Werbung

Nachricht vom 18.12.2023    

Wirges kreativ: Vierte Kunstausstellung im Bürgerhaus

Von Wolfgang Rabsch

Die Kunstausstellung "Werges kreativ" scheint sich zu etablieren, denn bereits zum vierten Mal konnten Künstler aus Wirges und Umgebung ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit im Foyer des Bürgerhauses präsentieren.

Vernissage im Foyer. (Alle Fotos: Norbert Schwickert und Wolfgang Rabsch)

Wirges. Insgesamt zwölf Künstler zeigen ihre neuesten Werke, zu denen sie über das Jahr inspiriert wurden: Regine Behr-Kollosche, Karl-Heinz Gickeleiter, Reinhard Höhn, Waltraud Hölzgen, Eva-Mario Jans-Metzger, Inge Kamm, Eugen Napieralsky, Edith Rüter, Erhard Wolter, Monique Wüst; in diesem Jahr mit dabei sind zwei Künstlerinnen aus der Partnerstadt Montchanin: Anne-Marie Nicolas und Annie Macaire.

Zu sehen sind neben Acryl- und Ölgemälden, Aquarelle, Zeichnungen, Mischtechniken und Skulpturen aus Treibholz. Thematisch umfassen die Exponate ein weites Feld: Stadtansichten, Landschaften, Porträts, Abstraktes und Fantasievolles.

Sylvia Bijjou-Schwickert, die Erste Beigeordnete der Stadt Wirges, hatte die Kunstausstellung organisiert und auch durch die Vernissage eröffnet. Zahlreiche Künstler und kunstinteressierte Besucher waren bei der Vernissage anwesend und gaben ihr einen würdigen Rahmen.

Bildende Kunst, Musik und Poesie
Begleitet wurde die Eröffnung der Ausstellung von Stefan Quirmbach, der die Besucher auf teils historischen Instrumenten bestens unterhielt. So führte er unter anderem eine Bluegrass-Mandoline, eine historische Posaune und eine Steirische Harmonika, die einem Akkordeon ähnelt, dem begeisterten Publikum vor. Quirmbach stellte sich auch den Fragen der Besucher, die wissbegierig herausfinden wollten, wie die ungewöhnlichen Musikinstrumente gehandhabt werden. Bildende Kunst, vereint mit Poesie und kunstvollen Klangkörpern, bescherte den Besuchern ein nachhaltiges Erlebnis, das zwar ungewöhnlich, aber trotzdem auf die Besucher anregend wirkte.

Stellvertretend für die übrigen Künstler werden an dieser Stelle Kurzportraits von drei ausstellenden Künstlern veröffentlicht.

Erhard Wolter, Jahrgang 1944, hat als Pensionär mit dem Malen begonnen und nebenher einen Roman geschrieben. Totholz, das er bei Spaziergängen im Wald findet, verwandelt er in Tierskulpturen. Sein Ziel ist es, die Lebensbedingungen für Wildtiere im Westerwald zu verbessern.



Reinhard Höhn, Jahrgang 1951, war Lehrer an verschiedenen Schulen, Diplomstudium der Erziehungswissenschaften und übte an der Universität Koblenz eine mehrjährige Lehr- und Prüfungstätigkeit aus. Künstlerisch tätig seit 1975, hat er sich auf Kugelschreiberzeichnungen und Arbeit mit Acrylfarben spezialisiert, berühmt sind seine Porträts von lebenden und verblichenen Popstars.

Regine Behr-Kollosche kam zur Malerei, weil ihre Kinder ihr zum 60. Geburtstag einen Malkurs schenkten. Malen und Zeichnen war schon immer ihr Hobby gewesen, darum freut sie sich sehr über das Geschenk. Am liebsten malt sie mit Acrylfarben und gestaltet Collagen mit unterschiedlichen Materialien. Sie betrachtet ihre Bilder als Teil von sich selbst, deshalb werden sie auch nicht verkauft, sie verschenkt diese Bilder innerhalb der Familie und im Freundeskreis.

Die Ausstellung kann bis zum 7. Januar 2024 besucht werden. Die Öffnungszeiten sind an den Wochentagen Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr sowie an den Wochenenden Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Am 23. und 24. Dezember, sowie am 30. und 31. Dezember bleibt die Ausstellung geschlossen. Die Künstler stehen im Wechsel an den Wochenenden persönlich für eine Führung zur Verfügung.

Finissage am 7. Januar 2024
Zum krönenden Abschluss der Kunstausstellung wird bereits jetzt zur Finissage am 7. Januar 2024 um 11 Uhr in das Bürgerhaus Wirges eingeladen. Mit dabei sind die ausstellenden Künstler, musikalisch begleitet wird die Finissage von den Akkordeon-Ensembles der VHS und "Da Capo".

Im Gespräch mit mehreren Künstlern konnte festgestellt werden, dass diese sehr glücklich sind, dass die Stadt Wirges in der Person von Sylvia Bijjou-Schwickert, die Kunstszene in Wirges nicht verkümmern lässt, sondern aktiv unterstützt. Mit großer Vorfreude sieht man deshalb der fünften Kunstausstellung im Jahr 2024 entgegen. (Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst mit Tiefgang und Lebensmut: Künstlerin Jutta Faßhauer-Jung stellt im Stöffel-Park aus

Enspel. Als Kunstexperten sieht Hof sich nicht, "nichtsdestotrotz" haben insbesondere zwei Kunstwerke von Faßhauer-Jung in ...

Kostenfreie Führung auf dem Stelenweg in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Treffpunkt ist am Keramikmuseum Westerwald in der Lindenstraße 13. Unter fachlicher Leitung von Joachim ...

Lateinamerikanische Musik beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg mit "Los Pipos"

Hachenburg. Jazzharmonien und pulsierende Rhythmen schaffen einen vertrauten und dennoch erfrischend neuen Sound. "Los Pipos" ...

Italienischer und deutscher Barock in der Musikkirche Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Mit zwei Kantaten und drei Arien von Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann ...

100. Wäller Vollmondnacht in Bad Marienberg: "So zärtlich war Suleyken von Siegfried Lenz"

Bad Marienberg. Siegfried Lenz nimmt in seinen Erzählungen die Leser mit in ein kleines Dorf seiner masurischen Heimat namens ...

So dick wie noch nie: Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger Kulturzeit

Hachenburg. Dem Auftritt der 1980er-Jahre-Ikone am 12. Juli auf dem geschichtsträchtigen Alten Markt in Hachenburg war die ...

Weitere Artikel


Bauerndemos in Berlin, Mainz, Koblenz und auch in Dierdorf

Dierdorf. In allen größeren Städten gingen in Deutschland am Montag die Bauern auf die Straße, um zu demonstrieren. Auch ...

Konzertwettbewerb der New Yorker Carnegie Hall: Westerwälder Musikschullehrer beeindruckte Jury

Region. Nach einer Vorrunde mit über 200 Teilnehmenden verschiedenster Instrumentenfamilien und aus aller Welt hatte Roland ...

Verkehrsunfall in Montabaur: Leichtverletzter nach Auffahrunfall im Berufsverkehr

Montabaur. Laut Angaben der Polizeidirektion Montabaur kam es um 7.50 Uhr zu dem besagten Unfall. Der 45-jährige Fahrer musste ...

Zu Deutschlands besten Azubis zählen ein Hachenburger und ein Neuwieder

Hachenburg/Neuwied. Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger hielt die Festrede. Insgesamt kommen sieben Absolventen ...

Fördermittel vom Bund: Diese musikalischen Vereine aus der VG Wirges bekommen Geld

VG Wirges. Der Mandolinenverein Ötzingen erhält für sein Musical "Drachenkämpfer" einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro. ...

Steigende Corona-Zahlen: Zutritt zum DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg nur noch mit FFP2-Maske

Altenkirchen/Hachenburg. Am Standort in Altenkirchen gilt die Regelung bereits ab Dienstag (19. Dezember) und in Hachenburg ...

Werbung