Werbung

Nachricht vom 07.12.2023    

Das "Weihnachtsdorf" in Selters leuchtet in bunten Farben

Von Wolfgang Rabsch

Das "Weihnachtsdorf" der "puraVita" Einrichtung in Selters ist seit dem Start 2012 in der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Gestern (6. Dezember) am Nikolaustag hat sich das komplette Gelände in der Dierdorfer Landstraße in ein kleines farbenprächtiges Winter-Weihnachtsdorf verwandelt.

(Fotos: Wolfgang Rabsch)

Selters. Holzhütten wurden aufgebaut, Tannenbäume aufgestellt, Lichterketten gespannt und alles wurde festlich und geschmückt und dekoriert. In den Arbeitstherapien der Einrichtungen in Nassau, Selters und Baar wurden für den Verkauf viele Deko- und Geschenkartikel hergestellt, es wurden Plätzchen gebacken und Marmelade eingekocht. Der hauseigene Backes wird täglich angefeuert und neben alkoholfreiem Punsch gibt es viele Leckereien, die nicht auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden sind. Eine abendliche Lichtershow und ein kleines Liveprogramm an allen Tagen runden das Ganze ab.

Auch Weihnachtsmusik ist im "Weihnachtsdorf" zu hören
Zum Start zum Beispiel hatte die Musicalgruppe "Music" aus Selters unter der Leitung von Gabi Eutebach-Karasu ihren ersten Auftritt. Von Gitarre und Blockflöte begleitet, sang der Chor einige Weihnachtslieder, so unter anderem "Rudolph mit der roten Nase". Bereits am frühen Abend fanden sich etliche Besucher ein, die den Chor gesanglich kräftig unterstützten und viel Beifall spendeten.

Am Rande des "Weihnachtsdorfs" hatte der WW-Kurier Gelegenheit, mit Martin Bollinger, dem Geschäftsführer der Pura Vita GmbH, zu sprechen. Martin Bollinger: "Für die Klienten der Einrichtung ist das "Weihnachtsdorf" das große Highlight zum Jahresende, dem bereits Monate vorher entgegengefiebert wird. Noch Monate später wird von dem Ereignis gesprochen, denn nach dem Weihnachtsdorf beginnen bereits die Vorbereitungen auf das kommende Weihnachtsdorf. Das "Weihnachtsdorf" entfacht bei unseren Klienten große Begeisterung, können sie sich doch selbstständig einbringen und Kontakt mit vielen Menschen haben. Wir hoffen sehr, dass uns der Wettergott treu bleibt, kalt ist es ja, aber Regen können wir nicht gebrauchen, Schneefall wäre uns viel lieber."

Ein musikalisches Highlight steht am Freitag, 8. Dezember, an, dann werden nämlich die "Halben Lungen" aus Daubach ab 17.30 Uhr zur guten Stimmung im "Weihnachtsdorf" beitragen. Das "Weihnachtsdorf 2023" findet vom 06. bis zum 10. Dezember in der Zeit von 14 bis 19 Uhr statt. Sonntag wird das "Weihnachtsdorf" bereits um 11 Uhr zum Mittagessen geöffnet.



Welche Bedeutung hat puraVita?
Die Einrichtung der puraVita GmbH betreut vorwiegend Menschen mit psychischer Erkrankung und seelischer Beeinträchtigung. So sollen die Bewohner durch Tätigkeiten in anderen Einrichtungen, die in Kooperation mit der Einrichtung in Selters stehen, wieder an den ersten Arbeitsmarkt herangeführt werden. Die Hilfe betrifft in erster Linie den Personenkreis, der nicht noch nicht oder nicht mehr in der Lage ist, das alltägliche Leben mit all seinen Herausforderungen selbstständig zu bewältigen. Dabei wird die spezielle persönliche Situation eines Jeden berücksichtigt, um die Hilfe individuell den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Die Strukturierung des Alltags wird durch gezielte Anwendung von Ergotherapie gefördert. Die Freude am erfolgreichen Wirken in den Bereichen der Gartenarbeit, der Hauswirtschaft und in der Holzwerkstatt sowie in der Werkstatt für Behinderte stärken auf jeden Fall die positive Entwicklung der Menschen.

In der Einrichtung werden verschiedene Wohnmöglichkeiten angeboten, stationäres Wohnen ist ebenso möglich wie Trainingswohnen. In Selters werden noch zusätzlich zwei ausgelagerte Wohngruppen unterhalten, in denen das selbstständige Handeln und Zusammensein gelebt werden. Der Aufenthalt in der Einrichtung ist zeitlich nicht begrenzt, das Ziel ist die Wiedereingliederung in das selbstständig geführte Leben. In der Einrichtung werden Menschen mit Persönlichkeitsstörungen und Sozialisationsdefiziten aufgenommen sowie komorbide Menschen, insbesondere aus dem Diagnosekreis Psychose und Sucht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei der Betreuung von erkrankten und beeinträchtigten Erwachsenen mit erheblichen Anpassungsdefiziten. (Wolfgang Rabsch)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DNA-Analyse bestätigt: Zwölf Lämmer in Wallmerod gehen auf das Konto des Wolfs

Wallmerod. Die genommenen DNA-Proben von acht toten Lämmern, die innerhalb der Verbandsgemeinde Wallmerod (Westerwaldkreis) ...

Warnstreiks bei der Deutschen Telekom: 12.000 Mitarbeiter senden starkes Signal

Region. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich bundesweit etwa 12.000 Telekom-Mitarbeiter an den ganztägigen Warnstreiks, ...

713 'Meister made in Koblenz': Westerwälder erzielt bestes Prüfungsergebnis

Region. Kurt Krautscheid, Präsident der HwK Koblenz, eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten für die Vielfalt und ...

Workers' Memorial Day: IG BAU warnt vor unterschätzten Gefahren im Freien

Westerwaldkreis. Anlässlich des internationalen Workers' Memorial Day warnte Gordon Deneu, Bezirksvorsitzender der IG BAU ...

Lebenselixier Trinkwasser: SGD Nord setzt Wasserschutzgebiet "Stollen Alexandria" fest

"In einem sehr umfangreichen Verfahren konnten wir sicherstellen, dass für die Menschen in der Region um Bad Marienberg ihr ...

Besondere Bilderausstellung im Rathaus Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. "Malen und kreativ sein fand ich schon von Kindesbeinen an sehr spannend und inspirierend. Den Linkshändern ...

Weitere Artikel


Explosionsgeräusche in Siershahner Industriebetrieb lösen Großeinsatz aus

Siershahn. Gegen 23.25 Uhr erreichte die Polizeiinspektion Montabaur am Mittwoch (6. Dezember) mehrere Notrufe aus Siershahn. ...

Schnellere Züge zwischen Limburg und Au (Sieg) erst ab Frühjahr 2024

Region. Zahlreiche neue Anlagen wurden bereits in Betrieb genommen. Dennoch reicht der Arbeitsfortschritt nicht aus, um den ...

Sichere Geschenke unterm Weihnachtsbaum: Landesuntersuchungsamt untersucht Spielzeug

Region. Bisher wurden im Jahr 2023 beim Landesuntersuchungsamt (LUA) 163 Spielzeugproben untersucht, 30 davon wurden beanstandet. ...

A48: Mehrtägige Verkehrseinschränkung zwischen den Ausfahrten Bendorf und Koblenz-Nord

Koblenz. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt im Zeitraum von Donnerstag, 7. Dezember, ab etwa 12 Uhr bis zum Samstagnachmittag, ...

Ignaz Netzer spielte Südstaaten-Blues in Selters

Selters. Ignaz Netzer wechselte im Stadthaus Selters immer wieder zwischen leichtem Rhythmus und dem getragenen, schweren ...

Deutsches und französisches Handwerk besiegelt vielfältige Zusammenarbeit

Koblenz. Bei einem Treffen der Handwerkskammern Koblenz, der Pfalz und Trier mit Kammervertretern aus der Region Bourgogne-Franche-Comté ...

Werbung