Werbung

Pressemitteilung vom 27.11.2023    

Kinderbuch "Das tapfere Häschen" erklärt Kindern, was bei Krebs im Körper passiert

Zu dritt haben Vanessa Hörter aus Altenkirchen, Rebecca Schmidt aus Waldbrunn und Esther Pikman aus Bad Camberg das Buch "Das tapfere Häschen" veröffentlicht. Es erklärt auf kindgerechte und hoffnungsvolle Weise das Thema Krebs. Anlass für das Buch gab auch eine eigene Erkrankung.

Vanessa Hörter, Rebecca Schmidt und Esther Pikman mit ihrem Buch "Das tapfere Häschen" (Foto: privat)

Region. Das Buch handelt von einem tapferen Häschen. Es freut sich schon sehr auf die Wanderung mit den anderen Waldtieren. Für diesen Ausflug reicht ein kleiner, leichter Rucksack, doch schon bald ist das Häschen erschöpft. Die Tiere wundern sich darüber, bis das tapfere Häschen zu erzählen beginnt. Es erklärt, was es im Rucksack mit sich trägt. Es erzählt den Tieren von bösen und guten Zellen sowie Kämpfern, die gegen die bösen Zellen namens Krebs in den Krieg gezogen sind. Dabei wurden leider auch gute Zellen geschädigt. Einfühlsam wird beschrieben, welche Folgen der Kampf hat und wie wichtig es ist Freunde zu haben, die einem zur Seite stehen.

Rebecca Schmidt und Esther Pikman dachten sich die gereimte Geschichte aus und wählten bewusst ein geschlechts- und altersneutrales Häschen als Protagonist für ihre Geschichte. So kann sich dort jeder wiederfinden, ob selbst betroffen, angehörig, jung oder alt. Die wundervollen Aquarellbilder von Vanessa Hörter gaben dem Häschen ein Gesicht und der Geschichte Leben. Gemeinsam erzählen die drei die Geschichte des tapferen Häschens aus verschiedenen Perspektiven. Vanessa erkrankte 2020 an Brustkrebs. Rebeccas Tochter erkrankte 2017 an einem Neuroblastom und Esther begleitete ihre Freundin als emotionale Stütze.

Wie erklärt man Kindern das Thema Krebs?
Trotz aller Unterschiede hatten sie jedoch eines gemeinsam: Die Diagnose Krebs warf viele Fragen auf, die beantwortet werden mussten: Wie erklärt man seinen Kindern die eigene Erkrankung? Wie erklärt man dem eigenen Kind, warum es krank ist und was im Körper passiert? Wie erklärt man Kindern die Vorgänge während einer Chemotherapie? Wie verhält man sich als nahestehende Person in solch einer neuen und ungewissen Situation?

Die Suche nach Informationen für ihre Kinder, die selbst viele Fragen hatten, viel den Drei nicht leicht. Und so entwickelte das Trio, geleitet durch individuellen Erfahrungen, im Laufe der Zeit die Idee ein passendes Kinderbuch zu schreiben. Das Buch sollte die wesentlichen Fragen ihrer Kinder kindgerecht und optimistisch formuliert beantworten.



Mit dem Buch ist es den drei Frauen gelungen eine Grundlage zu schaffen, um mit Kindern in den Dialog zu gehen. Dies ist wichtig, denn immer mehr Kinder müssen sich leider mit dem Thema Krebs auseinandersetzen, weil ein geliebter Mensch in der Familie, im Freundeskreis betroffen ist oder sie selbst an Krebs erkrankt sind.

Schon Kinder für den Umgang mit Krankheiten sensibilisieren
Inhaltlich beschäftigt sich das Buch mit einer Krebserkrankung und der Therapieform Chemotherapie. Besonders betont wird aber auch der Aspekt der Freundschaft und das emotionale Unterstützen der Erkrankten, insbesondere auch im Hinblick auf das Wiedereingliedern in die Gesellschaft nach einer überstandenen Krebstherapie. Dies stellt Betroffene immer wieder vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund werden mit dem Buch bereits Kinder in sehr jungem Alter für die Erkrankung und vor allem für den Umgang mit erkrankten Menschen behutsam sensibilisiert, denn jeder an Krebs erkrankte Mensch hat einen vollgepackten Rucksack mit Sorgen und Ängsten zu tragen.

Der Herzenswunsch des Trios ist, mit der Erzählung des tapferen Häschens Kinder an die Hand zu nehmen und zudem ein Bewusstsein zu schaffen für eine Krankheit die keine Seltenheit ist, die jeden treffen kann, ob Klein oder Groß. Außerdem möchten sie auch den Umgang mit einer erkrankten Person ins Blickfeld rücken und was es bedeutet, Halt und Unterstützung zu bekommen, wenn sich das Leben auf einmal und ohne eigenes Zutun ändert genauso wie die Erkenntnis, dass es wichtig ist, bewusst im Hier und Jetzt zu leben. (PM)

"Das tapfere Häschen" ist für 17.99 Euro zu erwerben auf der Homepage www.mutig-tapfer-stark.de



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Unerträgliche ertragen helfen: Beauftragung im Gottesdienst der Notfallseelsorge

Neuhäusel. Dekanin Kerstin Janott aus dem Dekanat Nassauer Land, Pastoralreferent Rainer Dämgen, NFS-Leiterin Bea Vogt, weitere ...

Ausbau der K 61 "Waldstraße" Rotenhain

Rotenhain. Die Verbandsgemeindewerke Westerburg beabsichtigen in Teilbereichen den Hauptkanal und die gesamte Wasserleitung ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Drei Fahrer in Vielbach und Höhr-Grenzhausen unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Vielbach. Der erste Vorfall ereignete sich um 22.20 Uhr in der Hauptstraße von Vielbach. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ...

Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeinde Hachenburg: Stand des Wasserzählers selbst ablesen

Hachenburg. In Kürze erhalten alle Grundstückseigentümer, bei denen noch ein analoger Wasserzähler installiert ist (unten ...

Infoveranstaltung: Stecker-Solar und Mieterstrom - Möglichkeiten zur Eigenversorgung im Mehrfamilienhaus

Hachenburg. Zum Jahreswechsel werden sich die Bedingungen im Hinblick verbessern: Bei Stecker-Solar gilt dies sowohl für ...

Wegfall des Kinderreisepasses ab dem 1. Januar 2024

Region. Für Kinderreisepässe, die im Jahr 2024 ablaufen, kann noch bis zum 31. Dezember 2023 eine Verlängerung um ein Jahr ...

Vandalismus in Wirges: Orangefarbener VW T-Cross mit Sprühfarbe beschmiert

Wirges. In der beschaulichen Mozartstraße in Wirges kam es zu einem unerfreulichen Vorfall. Ein dort geparkter Pkw, genauer ...

Spendengala - Wäller Helfen e.V. präsentiert einen glanzvollen Rückblick

Enspel. Es sind sonst die hilfsbedürftigen Menschen, die im Mittelpunkt des Netzwerkes stehen. Am 25. November waren es die ...

Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale in Mogendorf - Polizei sucht Zeugen

Mogendorf. Bei einem versuchten Einbruch in eine Bäckereifiliale in Mogendorf in der Nacht vom 24. auf den 25. November wurde ...

Werbung