Werbung

Pressemitteilung vom 13.11.2023    

Historischer Kalender bietet Einblicke in die Geschichte von Wirges

Die alte Postkarte von 1910 auf dem Deckblatt mit Blick in die untere Bahnhofstraße ist nur eines von vielen Motiven im historischen Kalender von Wirges, den der SPD-Ortsverein Wirges und die Stadtratsfraktion nunmehr seit nahezu drei Jahrzehnten herausgeben. Ab sofort ist der aktuelle Kalender 2024 erhältlich.

Blick in die untere Bahnhofstraße in Wirges um 1910 (Foto: privat)

Wirges. Bei der Vorstellung wies SPD-Vorstandmitglied Regine Behr-Kollosche darauf hin, dass der größte Teil der Bilddokumente bisher noch unveröffentlicht ist. "Vieles schlummerte auf den Speichern von Wirgeser Bürgerinnen und Bürgern, die uns die Bilder zur Verfügung gestellt haben", erklärt Behr-Kollosche. Sie dankte allen für ihre Mithilfe an dem Geschichtsdokument der Stadt.

Bilder von der Prinzengarde in den 1960er Jahren, der Schulentlassung des Jahrgangs 1946/47, der Kinderturngruppe von Tante Lilli (Beck) 1980, der Klasse 1c des Jahrgangs 1976/77, der Kirmesjahrgang 1935 an der Kirmes 1955 sowie viele andere alte Ansichten runden den Kalender für das neue Jahr 2024 ab.

Bezogen werden kann der Kalender im SPD-Bürgerbüro in Wirges am Hans-Schweitzer-Platz, im Bürgerhaus während der Geschäftszeiten, der Buchhandlung "Mein Buchhaus", der Tankstelle Stahl, beide in der Bahnhofstraße, und bei allen Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der SPD. (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU in der VG Hachenburg stellt sich für die Kommunalwahl auf

VG Hachenburg. Mit vielen bekannten und einigen neuen Gesichtern gehen die Christdemokraten aus der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Warm wohnen im Wäller Land: Grünen-Politikerin Katrin Eder referierte in Westerburg

Westerburg. Die kamen reichlich und hatten auch viele Fragen im Gepäck. Gut 100 Besucher zählten die Veranstalter in von ...

Freie Wähler: Bezahlkarte für Flüchtlinge soll Thema im Landtag werden

Mainz. Der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag, Joachim ...

Jenny Groß: Über die Ortsumgehung Nentershausen wurde lang genug geredet

Nentershausen. Wie die Landesregierung in den Antworten aus den Kleinen Anfragen der Abgeordneten mitteilt, ist vonseiten ...

Team-CDU will in der VG Bad Marienberg Heimat gestalten - Marvin Kraus ist Spitzenkandidat

Bad Marienberg. Erklärtes Ziel der Christdemokraten ist es, am 9. Juni die stärkste Kraft im Verbandsgemeinderat zu werden. ...

Frauen in der Kommunalpolitik: Kampagne "Frauen vorne dabei" wird fortgesetzt

Montabaur. Am Dienstag, 27. Februar, steht das Thema Rhetorik auf dem Programm. Oft fällt es Frauen in einem wettbewerbsintensiven ...

Weitere Artikel


Umwelt schonen und Ressourcen einsparen: Aktionstag "Alternative Weihnachten" in Hachenburg

Hachenburg. Die ganztägige Second-Hand-Geschenkbörse bietet die Möglichkeit zu tauschen, verkaufen und kaufen. Viele Geschenke ...

Cappella Taboris in der Musikkirche Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller erklingt ein vielfältiges Kammermusikprogramm zum ...

L300 zwischen Wirges und Moschheim wegen Jagd gesperrt

Wirges. Am Freitag, 17. November, ist die Landesstraße 300 (L 300) zwischen Wirges und Moschheim von 9 bis circa 14 Uhr wegen ...

"Damenbesuch": Cross-Over-Musikkabarett in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Das ist mal witzig, mal zum Nachdenken, manchmal auch ein bisschen traurig. Und dann singen sie wieder. ...

Coaches für betriebliche Ausbildung treffen sich in Koblenz

Koblenz. Die Arbeit des Coaches für betriebliche Ausbildung konzentriert sich darauf, Bewerber in eine Ausbildung zu bringen, ...

Online-Seminar: Kinder besser verstehen - Gefühle hinter kindlichem Verhalten erkennen

Westerwaldkreis. Neurowissenschaftler, Kinderpsychologen und Pädagogen sind sich einig: Erziehung, wie sie einmal gesehen ...

Werbung