Werbung

Pressemitteilung vom 06.11.2023    

Evangelisches Dekanat Westerwald: Bunter Gottesdienst im Nachbarschaftsraum

Einen bunten Gottesdienst mit Luther-Keksen und viel Musik haben die evangelischen Kirchengemeinden Kroppach, Hachenburg, Altstadt und Alpenrod gemeinsam am Abend des Reformationstages in der Evangelischen Kirche in Kroppach gefeiert.

Einen musikalischen Reformationsgottesdienst gestaltete die Dekanatsband unter Leitung von Dekanatskantor Christoph Rethmeier. Auch Martin Luther (als Handpuppe) war eingeladen. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek)

Kroppach. Pfarrdiakonin Ulrike Weller aus Kroppach wurde in dem abwechslungsreichen Gottesdienst von ihren Pfarrkollegen aus den anderen drei Kirchengemeinden, Gemeindepädagoge Johannes Sou und der Dekanatsband "Beziehungsweise" unter Leitung von Dekanatskantor Christoph Rethmeier unterstützt.

Passend zum Reformationstag beschäftigten sich die theologischen Impulse mit den bekannten vier Soli Martin Luthers. "Sola fide, sola scriptura, solus Christus, sola gratia" - lateinisch für "allein durch den Glauben, allein die Schrift, allein Christus, allein durch Gnade". Diese vier Soli fassen Luthers christliche Überzeugungen zusammen. Pfarrer Daniel Balschmieter aus der Kirchengemeinde Altstadt beschäftigte sich mit "Allein durch den Glauben". Es falle manchmal schwer, entgegen dem Leistungsgedanken, nichts leisten zu müssen für Gott, so Balschmieter. Doch allein durch den Glauben gewinne der Mensch das ewige Leben.

Gott auf die Spur kommen
Seine Amtskollegin Pfarrerin Dr. Julia Weiß betrat die Kanzel für "Allein die Schrift". Gottes Wort in der Bibel sei bis heute wahr und unverbrüchlich. "Durch Bibellesen kann man Gott auf die Spur kommen und erfahren, dass Gott im eigenen Leben eine Rolle spielt", sagte Pfarrerin Weiß. Pfarrer Yannik Steffens aus der Kirchengemeinde Hachenburg betonte in seinem theologischen Impuls das "Allein Christus": "Jesus Christus ist der Schlüssel, damit wir zu Kindern Gottes werden können. Er ist wahrer Mensch und wahrer Gott zugleich", sagte Pfarrer Steffens.



Der stellvertretende Dekan Benjamin Schiwietz, der derzeit die vakante Pfarrstelle in Alpenrod vertritt, sprach über "Allein aus Gnade". "Ich kann nicht aus mir selbst gerecht werden. Gott erwählt sich seine Menschen - das geschieht allein aus unverdienter Gnade", sagte Pfarrer Schiwietz. Zwischen den "Mini-Predigten" spielte die Dekanatsband zahlreiche neue geistliche Lieder und lud zum Mitsingen ein.

Pfarrdiakonin Weller kündigte den Besuchern weitere gemeinsame Gottesdienste im Nachbarschaftsraum an: "Ich hoffe, Sie sind neugierig geworden und hatten Freude daran, die anderen Stimmen im Nachbarschaftsraum zu hören", sagte sie. Zusammen feierte die Gottesdienstgemeinde Abendmahl, das die Gemeinschaft Gottes mit den Menschen symbolisiert und die Verbundenheit der Gläubigen untereinander zeigt. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DNA-Analyse bestätigt: Zwölf Lämmer in Wallmerod gehen auf das Konto des Wolfs

Wallmerod. Die genommenen DNA-Proben von acht toten Lämmern, die innerhalb der Verbandsgemeinde Wallmerod (Westerwaldkreis) ...

Warnstreiks bei der Deutschen Telekom: 12.000 Mitarbeiter senden starkes Signal

Region. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich bundesweit etwa 12.000 Telekom-Mitarbeiter an den ganztägigen Warnstreiks, ...

713 'Meister made in Koblenz': Westerwälder erzielt bestes Prüfungsergebnis

Region. Kurt Krautscheid, Präsident der HwK Koblenz, eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten für die Vielfalt und ...

Workers' Memorial Day: IG BAU warnt vor unterschätzten Gefahren im Freien

Westerwaldkreis. Anlässlich des internationalen Workers' Memorial Day warnte Gordon Deneu, Bezirksvorsitzender der IG BAU ...

Lebenselixier Trinkwasser: SGD Nord setzt Wasserschutzgebiet "Stollen Alexandria" fest

"In einem sehr umfangreichen Verfahren konnten wir sicherstellen, dass für die Menschen in der Region um Bad Marienberg ihr ...

Besondere Bilderausstellung im Rathaus Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. "Malen und kreativ sein fand ich schon von Kindesbeinen an sehr spannend und inspirierend. Den Linkshändern ...

Weitere Artikel


"Pflege kann was!" beim BiZ-Donnerstag in Montabaur

Montabautr. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, die sich für eine Ausbildung, Weiterbildung oder ...

Altöl am Sportplatz von Westernohe entsorgt

Westernohe. Die Gegenstände wurden sichergestellt und eine Strafanzeige wegen dem unerlaubten Umgang mit Abfällen gefertigt. ...

Koblenzer "Nacht der Technik" lockte mehr als 10000 Besucher an

Koblenz. Schon bevor die Großveranstaltung der Handwerkskammer (HwK) Koblenz am Samstag (4. November) um 14 Uhr offiziell ...

Der Natur ein Stück Lebensraum zurückgeben - Workshop der Naturschutzinitiative zur extensiven Dachbegrünung

Quirnbach. Hoffmann, der als Gartenbautechniker der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau über jahrzehntelanges Wissen ...

Schützengesellschaft Selters 1847 führte 36. Schießen um den Pokal der VG Selters durch

VG Selters. Das Pokalschießen hat nichts an Beliebtheit verloren, denn es nahmen 19 Teams teil, die mit insgesamt 79 Teilnehmern ...

Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Rennerod im November

Rennerod. 8. November: Seniorenwanderung-Abschlusswanderung
Strecke: Fünf Kilometer, Führung: Egon Regneri (Telefon: 02664.8599), ...

Werbung