Werbung

Pressemitteilung vom 25.10.2023    

Spielend aktiv: Qualitätssiegel "Bewegungskita" für die Kita Sonnenschein in Montabaur

Laufen, hüpfen, klettern und herumtollen: Kinder sollen aktiv sein und spielend auf Entdeckungsreise gehen. Darauf hat die Kita Sonnenschein schon immer großen Wert gelegt. Jetzt aber ist es offiziell: Die städtische Einrichtung im Montabaurer Quartier Süd trägt das Qualitätssiegel "Bewegungskita".

Große Freude in der Kita Sonnenschein bei der Übergabe des Qualitätssiegels (von links): Johanna Weyand (Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur), Susanne Balmes und Bianca Kipfstuhl (Leitungsteam der Kita), Michéle Büthe (Erzieherin), Janka Heller (BAG), Nadine Wolf, Vanessa Wagner, Maria Jatho (Erzieherinnen). (Foto: Verena Reichelt / Kita Sonnenschein)

Montabaur. Das neue Schild am Eingang spricht für sich: Ein Mädchen und ein Junge kicken lachend einen Ball. Das Zertifikat wird verliehen vom Verein "Bewegungskindertagesstätte Rheinland-Pfalz", einem Zusammenschluss von sieben Organisationen, die gemeinsam das Ziel verfolgen, bereits die Kleinsten durch Mobilität ganzheitlich in ihrer Entwicklung, Gesundheit und Bildung zu fördern. Zur Übergabe des Qualitätssiegels kam Janka Heller von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung (BAG) nach Montabaur. Sie hatte auch die Fortbildungen geleitet, an denen vier Erzieherinnen der Kita Sonnenschein zuvor teilgenommen hatten.

Von Februar bis Juni galt es 60 Lerneinheiten zu absolvieren, um die begehrte Auszeichnung zu erhalten. Die Kosten übernahm die Stadt Montabaur als Trägerin der Kita. Die jungen Frauen brachten schon viel Wissen und Erfahrung aus der Praxis mit, stellten während der Kurse aber fest: Man lernt nie aus und wächst mit neuen Ideen.

Das gesamte Kita-Team freute sich nun, das Qualitätssiegel in Empfang nehmen zu können. Den perfekten Rahmen dafür bot das Herbstfest für die Familien, das mit tatkräftiger Unterstützung des Elternausschusses und des Fördervereins organisiert wurde. Im Mittelpunkt standen natürlich die 145 Jungen und Mädchen im Alter von 10 Monaten bis zur Schulreife, die die Kita Sonnenschein besuchen. Alle hatten Spaß beim Dosenwerfen, Schminken, Suchspielen und vielen weiteren Programmpunkten.



Vor allem gibt es eine neue Attraktion, die hervorragend ins Konzept passt und jederzeit zugänglich ist: die Bewegungsbaustelle auf dem Außengelände der Kita mit gespendeten Brettern, Baumstämmen, Wasserrohren und Autoreifen. Der Kreativität und Konstruktionsfreude sind keine Grenzen gesetzt. Kurzum: Hier bewegt sich was! (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und ...

Erneute Waldbrände bei Ransbach-Baumbach: Polizei Montabaur bittet um Hinweise

Ransbach-Baumbach. Am 15. und 16. Juni ereigneten sich in der Nähe von Ransbach-Baumbach drei weitere Waldflächenbrände. ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Einbruch in Einfamilienhaus in Montabaur - Polizei sucht nach flüchtigem Täter

Montabaur. Am 16. Juni ereignete sich um 0.15 Uhr ein Wohnungseinbruch in der Jahnstraße in Montabaur. Nach Angaben der Polizeidirektion ...

Alkoholisierter Pedelec-Fahrer verletzt sich bei Sturz in Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Laut Polizeidirektion Montabaur war der Mann gegen 16.40 Uhr auf einem geschotterten Radweg unterwegs, ...

Ohne Mindestabstand: Auffahrunfall in Wied sorgt für hohen Sachschaden

Wied. Am Freitag (14. Juni), gegen 9.15 Uhr, durchfuhren zwei Pkw die B413 in der Gemeinde Wied. Eine 44-jährige Fahrerin ...

Weitere Artikel


Masterplan Gelbachtal: Der durchgehende Wanderweg als erstes Leuchtturm-Projekt bereits eröffnet

Montabaur. Der Wanderweg wurde mit einem Festakt am 24. September von den drei Bürgermeistern der beteiligten Verbandsgemeinden ...

Haus- und Straßensammlung im November: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ruft zur Spende auf

Region. Fast 80 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges ist die Aufgabe des Volksbundes - jedem Gefallenen eine würdige Ruhestätte ...

Jean-Claude Séférian sang große Chansons im Stöffel-Park

Enspel. Künstler wie Charles Aznavour, Jacques Brel, Édith Piaf oder George Moustaki interpretiert Séférian, dessen Stimme ...

Verbandsgemeinde Bad Marienberg dankt für Engagement im ehrenamtlichen Brandschutz

Bad Marienberg. Bürgermeister Andreas Heidrich dankte zunächst dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Langenbach bei Kirburg ...

Ehrenamtliche gesetzliche Betreuer treffen sich zum Stammtisch

Hachenburg. Organisiert wird der Stammtisch von den Betreuungsvereinen "Betreuungsverein der Diakonie im Westerwald e.V." ...

Kostenfreie geführte Wanderung durch den Naturpark Nassau

Höhr-Grenzhausen. Mit einem Wanderführer geht es auf eine circa sieben Kilometer lange Herbstwanderung durch den Naturpark ...

Werbung