Werbung

Pressemitteilung vom 19.10.2023    

Manege frei für die Waldschule Montabaur

Die Kinder der Waldschule Montabaur haben das neue Schuljahr mit einer großen Zirkus-Projektwoche begrüßt. Dem Kollegium war es ein Anliegen, dass sich gerade diese Altersgruppe nach langen Einschränkungen noch einmal rundherum lebendig fühlen kann - und dieses Ziel wurde uneingeschränkt erreicht. Für alle Beteiligten galt das Motto "Kannst Du nicht war gestern".

Im großen Zirkuszelt neben der Waldschule zeigten die Schüler ihr Können. Eine Woche lang hatten sie mit dem Team des Zirkus Zappzarap geübt und konnten schließlich ihren Familien eine tolle Show präsentieren. (Bild: Waldschule)

Montabaur. Nach einem Studientag mit zwei Artisten aus dem Schulzirkus ZappZarapp sind die Lehrer montags morgens selbst in der Manege als Artisten aufgetreten und haben alle Genres in einer eigens für die Kinder gestalteten Show im Zirkuszelt neben der Schule präsentiert. Im Anschluss konnte jedes Kind ausprobieren, in welchem Bereich die eigenen verborgenen Talente schlummern. Ab dann hieß es "üben, üben, üben", wie Hans vom Zirkus jeden Morgen mit auf den Weg gab. Eifrig wurden aus Rechenkünstlern Jongleure, aus Schreibwundern Seiltänzerinnen und auch das Spiel mit dem Feuer war den kleinen Artisten nicht zu heiß - schließlich kamen im Anschluss ja immer die Löschclowns, um für Spaß und Sicherheit zu sorgen. Am Ende jeden Tages gab es eine Kostprobe im großen Zirkuszelt, die jeweils mit viel Applaus der Schülerschaft belohnt wurde und die Vorfreude auf die großen Shows am Wochenende wachsen ließ.

Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als in den drei Vorstellungen am Freitag und Samstag die Kleinen ganz groß rauskamen und Eltern und Freunde mit Tricks auf großen Kugeln, Leiterdarbietungen oder sogar hoch oben am Trapez begeistern konnten. Ein besonderer Zauber entstand bei den Schwarzlichtnummern mit Tüchern, Flowarts und Pois und auch die Darbietungen der Fakire und Zauberer brachten die Zuschauer zum Staunen.



"Die Erinnerung an diese umwerfende, wenn auch anstrengende Woche wird sicher allen Beteiligten noch lange ein stolzes Grinsen ins Gesicht zaubern", stellt Schulleiter Stefan Gleis zum Abschluss des Projektes fest. Sein Dank gilt allen, die diese außergewöhnliche Aktion unterstützt haben. Allen voran den vielen Eltern, die bei Zeltauf- und -abbau geholfen oder sich in anderer Weise die gesamte Woche über eingebracht haben. Ebenso einer Gruppe Lehramtsstudenten im Praktikum, die gewinnbringend mit angefasst hat. Doch auch ohne die zahlreichen Spenden von Sponsoren oder lieben Menschen, die den Sponsorenlauf der Kinder unterstützt haben, trugen maßgeblich zur Finanzierung bei. Das Motto des Zirkus "Kannst Du nicht war gestern" haben alle Beteiligten mit Begeisterung verinnerlicht. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


ADG verleiht Förderpreise 2024 an sieben junge Talente und unterstützt Lehrerprojekt

Montabaur. Es ist eine langjährige Tradition der ADG, einmal im Jahr besonders talentierte Schüler der Heinrich-Roth-Realschule ...

B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Planmäßiger Abschluss der Überbaubetonage an der Nisterbrücke trotz Herausforderungen

Nister. Der LBM Diez verkündete den erfolgreichen Abschluss der Überbaubetonage der Talbrücke über die Nister an der B 414 ...

Unbekannter beschädigt Auto in Steinebach: Polizei sucht Zeugen

Steinebach. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht vom Freitag auf Samstag (12. und 13. Juli) ein in der Straße "In ...

Autofahrer auf der B 54 bei Zehnhausen mit 2,77 Promille gestoppt

Zehnhausen. Am 13. Juli, gegen 23.35 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer einen unsicher fahrenden Pkw auf der Bundesstraße 54, ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Weitere Artikel


Goldenes Handwerk: HWK Koblenz ehrt verdiente Altmeister aus dem Westerwald

Koblenz. Die Ehrenbriefe der HwK sind nach Jahren gestaffelt: Wer bis 1972 die Meisterprüfung abgelegt hatte, der erhielt ...

Bei "Night of Talents" kochen Schüler mit den Profis - Mitmachaktionen und Führungen

Rheinland-Pfalz. Die Schüler können flambieren, Cocktails mixen, Kräuter erkunden, in die Töpfe schauen und auch selbst gemachte ...

Regionales Informationsportal bringt Arbeitgeber und Fachkräfte zusammen

Montabaur. Bereits im Jahr 2012 kamen die Agentur für Arbeit in Montabaur, der Rhein-Lahn-Kreis und der Westerwaldkreis, ...

Windparks Westerburg und Elbinger Lei: Das dauerhafte Blinklicht in der Nacht hört auf

Westerburg/Hahn am See. Ob ein Luftfahrthindernis in der Nähe des Windparks ist oder nicht, das war egal, denn Windenergieanlagen ...

Seit 100 Jahren im Dienst für die Frau: Nentershäuserinnen feiern Jubiläum

Nentershausen. 1922 gründete sich im Rahmen einer Mission in der katholischen Pfarrgemeinde Nentershausen ein sogenannter ...

Kennen Sie Rolph? - Sollten Sie, denn wir alle haben dafür drei Millionen Euro bezahlt.

Region. Die Dachmarke des rheinland-pfälzischen ÖPNV, "Rolph", ist gescheitert und hat den Weg in das Schwarzbuch der Steuerzahler ...

Werbung