Werbung

Pressemitteilung vom 13.10.2023    

Alte Tradition im neuen Gewand: "Weihnachten mit Herz" auch dieses Jahr wieder

"Weihnachten mit Herz" ist seit nun schon elf Jahren ein privat organisiertes Weihnachtsfest an Heiligabend, für alle, denen es aus verschiedensten Gründen nicht möglich ist, ein eigenes Weihnachtsfest auf die Beine zu stellen und/oder an diesem Tag nicht allein zu Hause sein möchten.

(Foto: Wäller Helfen e. V.)

Hachenburg. Bei den letzten Veranstaltungen waren oft mehr als 200 Gäste in der Stadthalle Hachenburg, um bei einem vom Helferteam gestellten bunten Weihnachtsbuffet sowie weihnachtlichen Klängen und Bühnenprogramm gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Der Austausch und die Kommunikation zwischen den Anwesenden ist ein wichtiger und verbindender Bestandteil des Projektes, vor allem in der besinnlichen Weihnachtszeit.

Neben einem großartigen Team aus etwa 20 Herzensmenschen, welche das Projekt überhaupt erst möglich machen, ließen es sich viele Unternehmer und Bürger der Verbandsgemeinde Hachenburg nicht nehmen, mit privaten und gewerblichen Spenden die Aktion zu unterstützen. Auch die Stadt Hachenburg ist Unterstützer des Projektes.

Kim und Manuel Engels, die Gründer von "Weihnachten mit Herz", haben die organisatorische Federführung 2022 an Kathrin Mockenhaupt und Adrian Engler abgegeben und auch 2023 steht nun eine strukturelle Veränderung an. Aus beruflichen und persönlichen Gründen ist es den Köpfen des Projektes nicht mehr möglich, die organisatorische Leitung zu übernehmen.

"Wir haben intensiv nach einer guten Lösung gesucht, da uns so wichtig ist, Weihnachten mit Herz am Leben zu erhalten", so Kim Engels und Kathrin Mockenhaupt. Damit dieses tolle Projekt auch in Zukunft den Menschen der Verbandsgemeinde Hachenburg an Heiligabend Hoffnung, Verbindung und bunte Päckchen schenken darf, wurde der Verein Wäller Helfen e. V. angesprochen.



Das mittlerweile größte Nachbarschaftshilfe Netzwerk in Rheinland-Pfalz traf sich kürzlich mit Kim Engels und Kathrin Mockenhaupt in Hachenburg, um die Weiterführung des Projekts zu besprechen.

Alle waren sich schnell einig, dass das Projekt ab sofort unter der Vereinsstruktur Wäller helfen weitergeführt wird. Wichtig für den Verein war, dass die Philosophie und Herzensangelegenheit von "Weihnachten mit Herz" sowie das Logo weiterhin ein großer Bestandteil der Veranstaltung sein wird, wie der Vorsitzende Björn Flick hervorhob.

Ab sofort heißt die Veranstaltung "Wäller helfen, Weihnachten mit Herz" und wird in diesem Jahr gemeinsam mit den ehemaligen Organisatoren in der Stadthalle Hachenburg am 24. Dezember stattfinden.

Jetzt schon sind alle Bürger der Verbandsgemeinde Hachenburg aufgerufen, sich am Projekt zu beteiligen, um gemeinsam Freude zu verschenken.

Alle weiteren Informationen erhalten sind auf der Internetseite des Vereins www.waellerhelfen.de zu finden. Die Anmeldung zur Veranstaltung beginnt am 1. November an den bereits bekannten Anmeldestellen. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei sucht Zeugen nach ungelöschtem Lagerfeuer im Wald bei Unnau

Unnau. Am späten Nachmittag wurde in einem Waldgebiet oberhalb vom Schwimmbad in Unnau eine Rauchentwicklung gemeldet. Zeugen ...

Trunkenheitsfahrt in Stahlhofen am Wiesensee: 43-Jährige Fahrerin bei Verkehrskontrolle gestoppt

Stahlhofen am Wiesensee. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße ...

Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Weitere Artikel


Interview mit Höhner-Frontmann Patrick Lück in Herschbach

Herschbach/Region. Wie bereits erwähnt fand das Gespräch mit Patrick Lück in entspannter Atmosphäre statt, während sich die ...

Streithausen: Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Streithausen. Der 59-Jährige wurde leicht verletzt in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn musste mehrmals kurz ...

Kids programmieren LEGO-Roboter: Workshops in "Zweiter Heimat" in Höhr-Grenzhausen sind beliebt

Höhr-Grenzhausen. Im November dürfen dann die etwas größeren Kids ab zehn Jahren nochmal ran und mit dem LEGO Spike Prime, ...

Montabaur: Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholgenuss - Zeugen gesucht

Montabaur. Die alkoholisierte Fahrerin überquerte wohl mehrmals die Mittellinie und der Gegenverkehr musste ausweichen. Zur ...

Bürgermeister von Caan hört auf - Nachfolger für Roland Lorenz wird gesucht

Caan. Als Roland Lorenz (CDU), der noch amtierende Bürgermeister von Caan, bei der Gemeinderatssitzung am 12. Oktober im ...

Andreas Schmidt lehrte die Zuhörer im Stöffel-Park das Gruseln

Enspel. Auf der Zielgeraden des Krimifestivals "Mordsregion Westerwald" war am 12. Oktober Andreas Schmidt mit seinem neuen ...

Werbung