Werbung

Nachricht vom 09.10.2023    

Kinder- und Jugendhospiz bietet Begleitung für Familien mit schwerstkranken Kindern

Jährlich am zweiten Sonntag im Oktober wird der Welthospiztag begangen. Ein Tag, an dem die Hospizarbeit und Palliativversorgung im Mittelpunkt stehen. Das diesjährige Motto "Hospiz lässt mich noch mal" beschreibt sehr treffend, was in Deutschlands ältestem Kinderhospiz erlebbar wird.

Glücksmomente leben: Im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar können sich Familien mit schwerstkranken Kindern auf die schönen Dinge fokussieren. (Foto: Kathrin Menke)

Olpe. Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe ist Deutschlands erstes Hospiz für unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit verkürzter Lebenserwartung. Hier werden betroffene Familien auf ihrem schweren Weg begleitet: von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes und darüber hinaus. In diesem Jahr begeht die Einrichtung ihr 25-jähriges Jubiläum und blickt dabei auf viele würdevolle Glücksmomente zurück, denn das "Balthasar" ist in erster Linie ein Ort zum Leben.

Leben, Lachen, Spaß und Freude
Raus aus dem Alltag, Entlastung von der kräftezehrenden Pflege, den Fokus auf die schönen Dinge im Leben legen: All das ist im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar möglich. Vielen Kindern und Familien dient das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar für einige Wochen im Jahr als ein zweites Zuhause. Und deshalb ist auch alles darauf ausgerichtet: Es ist ein Ort zum Wohlfühlen und Kraft tanken.

Alle Gäste - die erkrankten Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und die Geschwisterkinder - haben die Möglichkeit, sich bei ihren Aufenthalten in Olpe das zu nehmen, was sie in ihrer aktuellen Situation benötigen: ein Gespräch mit den Mitarbeitenden, einen Spaziergang durch den blumenreich angelegten Garten, einen ruhigen Moment in Stille oder einen Ausflug mit anderen Geschwisterkindern. Das Team im Kinder- und Jugendhospiz geht individuell auf die Bedürfnisse eines jeden ein.

"Jeder Gast, der zu uns kommt, befindet sich an einem besonderen Punkt seiner Lebensreise", erklärt Einrichtungsleiter Roland Penz. "Und genau dort holen wir ihn ab und unterstützen ihn. Natürlich haben unsere erkrankten Gäste Wünsche, die noch wahr werden sollen. Aber oft sind es die kleinen Dinge, auf die sie sich freuen und die sie nochmal erleben wollen." Leben bis zuletzt und die verbleibenden Fähigkeiten fördern - das steht im Fokus der Hospizarbeit im "Balthasar". Klinikclowns, Snoezelenraum, Musiktherapie und Therapiebegleithunde machen den Alltag bunt und fröhlich.



Gemeinsam trauern und Spuren hinterlassen
Auch nach dem Versterben des Kindes ist das Hospiz für die Familien da - für jeden so lange, wie er es braucht. Im "Raum der Stille" können sich die Familien verabschieden und dabei den Abschiedsbereich mit persönlichen Erinnerungsstücken gestalten. Mitarbeitende des Kinder- und Jugendhospiz Balthasar begleiten die Familien und stehen zu jeder Zeit für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Überall im Haus finden sich Erinnerungen an die kleinen und großen Gäste. Und einmal im Jahr findet der Balthasar-Gedenktag statt, an dem sich die Familien und Mitarbeitende an die verstorbenen Kinder erinnern.

Auf Spenden angewiesen
Obwohl das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar nun schon 25 Jahre besteht, wird die Arbeit im Haus weiterhin zu einem großen Teil aus Spenden finanziert. Nur etwa die Hälfte der Gesamtkosten wird von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. Daher ist die Einrichtung auch weiterhin auf Zuwendungen angewiesen, um die Kinderhospizarbeit fortführen und Familien mit unheilbar kranken Kindern begleiten zu können. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Annegret Held im Kulturwerk: Das volle Leben in ihrem Gesamtwerk

Wissen. Viele Stationen in ihrem abwechslungsreichen Leben wurden literarisch verarbeitet. Ob es der Ferienjob als Arbeiterin ...

"Krabat - Die schwarze Mühle" bei der 95. Wäller Vollmondnacht

Bad Marienberg. "Krabat - Die schwarze Mühle" erzählt die Geschichte vom Müllerburschen Krabat und seinen elf Leidensgenossen, ...

Dreschhallenmarkt in Driedorf lädt ein zum bewussten Einkauf

Driedorf. An über 30 Ständen haben Besucher die Möglichkeit, Schinken- und Käsespezialitäten, Obst und Gemüse, Eier, Honig, ...

18. Demokratie-Tag in Ingelheim: "Unsere Zukunft beginnt heute!"

Ingelheim. Veranstalter ist das Bündnis "Demokratie gewinnt!", das von Ministerpräsidentin Malu Dreyer 2017 ins Leben gerufen ...

2. Wäller Fahrradkongress in Montabaur mit Vorträgen und Vorführungen

Montabaur. Der mit Unterstützung der Sparkasse Westerwald-Sieg und dem GIANT-Store Montabaur ermöglichte WFK zum Motto "Wer ...

Markus Schlotter (CDU) ist neuer Stadtbürgermeister in Wirges

Wirges. 71,3 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Bürgermeisterkandidaten Markus Schlotter. Damit ist Markus ...

Werbung