Werbung

Nachricht vom 08.10.2023    

Schützen feierten den Bezirksschützenball in der Stadthalle Betzdorf

Von Klaus Köhnen

Der Bezirksschützenball fand am Samstag (7. Oktober) in Betzdorf statt. Auf dieser Veranstaltung werden die Leistungen der Schützen gewürdigt. Es wurde aber auch auf die Musik der Band "Happy Sound" getanzt, getrunken, gegessen und geredet. Die wichtigste Frage – Wer wird Bezirkskönigin oder -könig, wurde erst zum Schluss beantwortet.

Bezirksschützenkönigin ist nun Astrid Groth (2. v. Re.) vom SV Wissen (Bilder: kkö)

Betzdorf. Der Bezirksvorsitzende Karl-Heinz Pitton eröffnete, wie in jedem Jahr, den diesjährigen Bezirksschützenball. Zur Musik der Band „Happy Sound“ wurde der Eröffnungstanz der Königspaare getanzt. Außer den Schützen waren Ehrengäste aus Politik und Verwaltung erschienen. Nach dem Tanz der Königspaare wurden Grüße entrichtet. Dann ging Pitton zu den Ehrungen über.

Traditionsgemäß beginnen die Ehrungen mit den Jugendlichen. Die Mannschaft des Jahres stellt der SV Wissen mit den Schützen Lana Brucherseifer, Lara Stötzer und Melina Wendler. Diese drei machten mit dem Gewehr auch die Sportlerin des Jahres unter sich aus. Hierbei errang Melina Wendler den 3. Platz, Lara Stötzer konnte den 2. Platz erreichen und die Sportlerin des Jahres ist Lana Brucherseifen. Rebekka Schüler (Bogenschützen Altenkirchen) konnte den Titel bei den Bogenschützen erringen. In der Schützenklasse gewann die Mannschaft des SV Wissen mit Thomas Brucherseifer, Ulrich Kaiser und Burkhard Cholewa den 1. Platz bei den Gewehrschützen.
Die Sportler und Sportlerin des Jahres in der Schüzenklasse sind Franziska Stahl (SV Wissen) 3. Platz, Ursula Rosenbauer (SV Tell Kirchen) 2. Platz und Benedikt Mockenhaupt (SV Wissen) auf dem 1. Platz. Sportlerin des Jahres in der Bogenklasse wurde Ulrike Koini von den Bogenschützen Altenkirchen.

Die ersten drei Plätze des diesjährigen Bezirksjugendkönigschießens standen zwar bereits fest, wurden jedoch auf dem Ball noch einmal mit einem kleinen Pokal gewürdigt. Jesper Einig vom SV St. Hubertus Oberrod erhielt den dritten Platz. Milena Roezel vom SV Im Grunde Marenbach erreichte den zweiten Platz und Maximilian Buchen vom SV Wissen ist nun Bezirksjugendkönig.



Danach wurden die Teilnehmer am Damen Vergleichskampf geehrt. Dies waren Katharina Fassel, Franziska Fassel-Rautenberg (beide SV Leuzbach-Bergenhausen), Tatjana Weißmüller (SV Oberrod), Kathrin Warda und Sigird Vogt (beide SV Daaden). Die Würde der Bezirkskönigin konnte Astrid Groth (SV Wissen) erreichen.

Es folgten die Ehrungen verdienter Schützen. Die große bronzene Verdienstnadel des rheinischen Schützenbundes (RSB) erhielten Manuela Reuscher und Jochen Neeb (beide SV St. Hubertus Rennerod. Die große silberne Verdienstnadel des RSB erhielt Doris Müller (SV St. Hubertus Rennerod). Herbert Reuscher (SV St. Hubertus Rennerod), Rainer Höfer (KKSV Daaden) und Hans-Werner Schlöttter (SV Weitefeld) wurde mit der großen goldenen Verdienstnadel des RSB ausgezeichnet. Eine Medaille in Gold (RSB) für Förderung und Verdienste erhielt Klaus Zimmer von der SG Altenkirchen.

Der Deutsche Schützenbund zeichnete Karin Reuscher (SV St. Hubertus Rennerod) mit dem Ehrenkreuz in Bronze und Burghard Henn vom Hachenburger SV mit dem Ehrenkreuz in Silber aus.

Zwischen den Ehrungen und zum Abschluss der Veranstaltung konnten die Gäste das Tanzbein schwingen. Da sich die Mitglieder der Schützenkreise 13.1 und 13.2, während des Schützenjahres selten sehen, konnten auch Erfahrungen ausgetauscht werden. (kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Herschbach im Ausnahmezustand: 111 Jahre Karnevalsgesellschaft und Konzert der "Höhner"

Herschbach. Zum einen feierte die Karnevalsgesellschaft aus Herschbach mit einem dem Anlass angemessenen Festkommers das ...

Unbekannter löste Karambolage auf der A3 aus und flüchtete - Zeugen gesucht

Oberhaid. Am Sonntag, 8. Oktober, gegen 14.50 Uhr, kam es auf der A3, Richtungsfahrbahn Frankfurt, Kilometer 76, Gemarkung ...

Markus Schlotter (CDU) ist neuer Stadtbürgermeister in Wirges

Wirges. 71,3 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Bürgermeisterkandidaten Markus Schlotter. Damit ist Markus ...

Buchtipp: "Entführt" von Jörg Schmitt-Kilian

Dierdorf/Koblenz. Die Mitarbeiter im Kriminalpräsidium Koblenz sind geschockt und traurig wegen des Suizids ihres Kollegen ...

A3: Falschfahrer an der Anschlussstelle Montabaur legt Rückwärtsgang ein

Montabaur. Am heutigen Sonntag, dem 8. Oktober, gegen 4.30 Uhr, fuhr ein 82 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Cochem-Zell ...

Hachenburg: Feierliche Einweihung der neuen Wohnstätte für Menschen mit Beeinträchtigungen

Hachenburg. Das Engagement des Vereins für Behindertenarbeit e.V. im Westerwald erstreckt sich über 40 Jahre und nun wurde ...

Werbung