Werbung

Pressemitteilung vom 08.10.2023    

A3 Montabaur: Ungebremst in Unfallstau gefahren - Ein Schwerverletzter

Als sich in Fahrtrichtung Köln wegen eines vorherigen Unfalls ein Rückstau bildete, fuhr ein Autofahrer ungebremst in zwei Fahrzeuge hinein. Ein Verkehrsteilnehmer wurde dabei lebensbedrohlich verletzt. Über dessen augenblicklichen Zustand kann die Polizei noch keine Angaben machen. Dir A3 wurde zwischen Diez und Montabaur für zwei Stunden voll gesperrt.

Symbolbild

Koblenz. Am Samstag, dem 7. Oktober, kam es gegen 16.30 Uhr auf der Bundesautobahn 3, Gemarkung Girod, zwischen Diez und Montabaur, zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten. Die Autobahn wurde für zwei Stunden in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt.

Aufgrund eines bereits zuvor vorausgegangen Verkehrsunfalls, kam es zwischen den Anschlussstellen Diez und Montabaur zu einem Rückstau. Gegen 16.30 Uhr krachte ein Pkw ungebremst in das Ende dieses Staus.

Der 73-jährige serbische Unfallverursacher gab gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, dass er durch die Einsatzfahrzeuge, welche sich auf dem Weg zur besagten Unfallstelle befanden und mit Blaulicht/Martinshorn fuhren, derart abgelenkt gewesen sei, dass er dadurch die abbremsenden Fahrzeuge zu spät wahrgenommen habe. Er prallte ungebremst in zwei vorausfahrende Fahrzeuge.

Durch den Aufprall wurde ein 63-jähriger Verkehrsteilnehmer so schwer verletzt, dass
er umgehend notärztlich behandelt werden musste. Über den derzeitigen Gesundheitszustand kann die Polizei keine Aussage treffen.

Gaffer sorgten beinahe für einen weiteren Unfall
Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme kam es in Höhe der Unfallstelle, allerdings auf der Gegenfahrbahn, fast zu einem weiteren Verkehrsunfall auf dem linken Fahrstreifen. Grund war wie so oft ein rücksichtsloser Gaffer, der aus seinem Fahrzeug heraus die Unfallstelle videografierte. Die eingesetzten Beamten gaben daraufhin die Fahrzeug- und Personenbeschreibung an die Nachbardienststelle, der Polizeiautobahnstation Wiesbaden weiter.



Die Kollegen aus Wiesbaden konnten den BMW im Rahmen der Fahndung feststellen und später einer Verkehrskontrolle mit entsprechenden Folgemaßnahmen unterziehen. Gegen den
Fahrzeugführer und seinen Beifahrer wird ermittelt.

Die Polizei bezeichnet den Drang nach derartigem Beglotzen einer Unfallstelle, wobei man selber fast zum Unfallverursacher wird, als augenscheinlich "enthirnt". Sie fordert deshalb erneut alle Verkehrsteilnehmer auf, von derart unsinnigen Gafferaktionen Abstand zu nehmen.

Die Richtungsfahrbahn Köln wurde gegen 18.20 Uhr wieder freigegeben.

Der Sachschaden dürfte sich im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen. (OM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Zweite Aktualisierung: Schwerer Unfall bei Mogendorf - L307 war drei Stunden gesperrt

Mogendorf. Am heutigen Sonntag, dem 8. Oktober, gegen 9.25 Uhr, wurde der Polizeidienststelle in Montabaur ein Verkehrsunfall ...

Hachenburg: Feierliche Einweihung der neuen Wohnstätte für Menschen mit Beeinträchtigungen

Hachenburg. Das Engagement des Vereins für Behindertenarbeit e.V. im Westerwald erstreckt sich über 40 Jahre und nun wurde ...

A3: Falschfahrer an der Anschlussstelle Montabaur legt Rückwärtsgang ein

Montabaur. Am heutigen Sonntag, dem 8. Oktober, gegen 4.30 Uhr, fuhr ein 82 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Cochem-Zell ...

Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf begeisterte bei Lesung in Wissen

Wissen. Krimi-Autor Micha Krämer sagte den Gast an und erzählte, dass nach seiner eigenen ersten Lesung mit dem Titel "Zuspätlese", ...

Krankenhausneubau in Müschenbach: Wie geht es nach der DRK-Insolvenz weiter?

Müschenbach. Über die Insolvenz der DRK-Trägergesellschaft und den Überlegungen zur Rettung der DRK-Kliniken hatten die Kuriere ...

Dreister Diebstahl in Ransbach-Baumbach: Mehrere 1000 Euro Schaden

Ransbach-Baumbach. Die Täterin wurde beim Verlassen des Hauses von einer Kamera aufgezeichnet. Es handelt sich laut Polizeibericht ...

Werbung