Werbung

Pressemitteilung vom 02.10.2023    

Eine "Baustelle" zum Wohlfühlen, Begegnen und Genießen

Seit 17 Jahren ist der "Marktplatz 8" ein beliebter Treffpunkt im Herzen Westerburgs. Das Haus der Regionalen Diakonie Westerwald ist Teil der Tagesstätte für psychisch kranke Menschen, ist Café, Beratungsstelle und Geschenkelädchen. Nun wird der "Marktplatz 8" renoviert - doch der Betrieb geht auf der gegenüberliegenden Straßenseite weiter.

Diplom-Sozialpädagoge Matthias Becker (links) mit den Helfern des Cafés. (Fotos:

Westerburg. Das "Baustellencafé" lädt zum gemütlichen Verweilen bei einem Heißgetränk ein.
"Baustellencafé" - das klingt nach Thermoskannen und ratternden Maschinen. Und: nach einer Zwischenlösung. In Wirklichkeit ist das Café am Marktplatz Nr. 10 aber ein schickes Lokal mit feinen Torten, duftendem Kaffee und engagierter Bedienung.

Nur die liebevoll arrangierten Accessoires spielen auf den rustikalen Namen an: An den Wänden hängen Baustellenschilder, eine Leiter mit Pinseln und Hämmern; ein alter Grill dient als charmanter Blumenständer. Matthias Becker ist Diplom-Sozialpädagoge und betreut die Begegnungsstätte - die eigentlich gegenüber liegt: "Der ,Marktplatz 8‘ ist nicht nur Café und Geschenkeladen, sondern auch Sitz der Kontakt- und Informationsstelle. In ihr begleite und beraten wir Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige", erzählt Becker.

"Künftig soll auch unsere Tagesstätte für psychisch kranke Menschen mit ihren rund 20 Klienten dort beheimatet sein. Deshalb muss das Haus ,Marktplatz 8‘ barrierefrei umgebaut werden", sagt der Sozialpädagoge: "Unter anderem bekommt er einen Fahrstuhl, einen ebenerdigen Eingang, neue Bäder und mehrere Räume für die tagesstrukturierenden Angebote."
Die Kehrseite der Medaille: Das beliebte Café bleibt bis zum kommenden Frühjahr geschlossen.

Doch die Diakonie Westerwald hat Glück: Die ehemalige Elektrohandlung auf der gegenüberliegenden Straßenseite steht leer; deren Besitzerin bietet es der Diakonie vor einigen Monaten zur Miete an. "Was für ein Glücksfall!", freut sich Matthias Becker. Das Team des "Marktplatz 8" richtet dort ein neues Café als Übergangslösung ein und tauft es "Baustellencafé". Anfang September eröffnet es - und wird gleich gut angenommen: "Die Preise sind niedrig, und die Einnahmen fließen allesamt in die diakonische Arbeit", sagt Matthias Becker. "Außerdem belebt das Baustellencafé den Marktplatz und sorgt dafür, dass die Diakonie und ihre Arbeit im Herzen der Stadt sichtbar werden."



Zurzeit arbeiten dort elf ehrenamtliche Helfer und zwei Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werks auf Stundenbasis sowie eine Mitarbeiterin, die über eine Maßnahme des Jobcenters Westerwald finanziert wird, sagt Matthias Becker. "Auch die Klienten der Tagesstätte machen mit: Manchmal backen sie einen Kuchen, bereiten das Essen vor oder helfen an anderen Stellen im Service." Die meisten Kuchen und Torten kommen allerdings von einer Konditorei aus Langenbach.

Das Baustellencafé ist also mehr als eine Übergangslösung. Für den Diakonie-Mitarbeiter könnte es gar ein Vorbild für die Gestaltung des neuen "Marktplatz 8" sein. "Das Baustellencafé hat eine tolle räumliche Aufteilung: Es ist heimelig und gemütlich und bringt uns auf neue Ideen, wie wir das Gebäude gegenüber gestalten", erzählt Matthias Becker. "Wichtig ist, dass es einladend wirkt. Denn was vielen gar nicht bewusst ist: Das ,Baustellencafé‘ und der ‚Marktplatz 8‘ sind nicht nur Begegnungsstätte. Sie sind auch das Gesicht von Kirche mitten in der Stadt."

Die Öffnungszeiten des "Baustellencafés" sind montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mehr als die Hälfte der Jugendlichen in Hachenburg bevorzugt eine Ausbildung

Hachenburg. Während in ganz Deutschland der Trend zur Hochschulbildung weiter zunimmt, haben sich die Jugendlichen in der ...

Backhaus Hehl zum fünften Mal mit Landesehrenpreis im Genusshandwerk geehrt

Region. Der angesehene Landesehrenpreis im Genusshandwerk wurde erneut dem Backhaus Hehl verliehen, welches sich somit über ...

Mit Technik und Teamgeist für mehr Sicherheit: Löschgruppe Lochum präsentiert neues Einsatzfahrzeug

Lochum. Mit rund 56 Einsätzen in diesem Jahr haben die Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Hachenburg bereits eine beachtliche ...

Fünf Tage - zehn Vorträge: Veranstaltungen zur Chancengleichheit

Region. Los ging es schon am Montag (17. Juni) mit den Vorträgen: "Elevator Pitch - Ihre Kurzpräsentation auf den Punkt ...

Von Kolumbien nach Marienstatt: Frater Augustinus tritt seinen Weg zum Priester an

Streithausen. Die Abtei Marienstatt bereitet sich auf ein großes mehrtägiges Fest vor: Am Sonntag, 23. Juni, wird Frater ...

Anne Frank Realschule Plus Montabaur gewinnt Preis beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe

Montabaur. Durch die Partnerschaft mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ist die Sparkassen-Finanzgruppe seit 2008 Top-Partner ...

Weitere Artikel


Arbeitsmarkt im September: Herbstbelebung durch schwache Konjunktur gedämpft

Nürnberg/Region. Der Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA), Daniel Terzenbach, hat sich Ende September anlässlich ...

Hauskauf ohne Heirat - rechtliche Risiken absichern

Koblenz/Region. Die Suche nach der richtigen Immobilie ist oft anstrengend und zeitintensiv. Kein Wunder, dass rechtliche ...

Kulturministerin übergibt höchste Auszeichnung für Amateurchöre und Musikvereine

Region. "Die Zelter- und die PRO MUSICA-Plakette sind die höchste Auszeichnung, die ein Amateurchor oder ein Musikverein ...

CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit dem evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Dr. Stephan Krempel, machte gleich zu Beginn deutlich: "Ein "Weiter ...

Jubiläumskonzert der "Klanghäppchen" aus Hirtscheid im Stöffel-Park

Enspel. In der gut besuchten "Alten Schmiede" fanden sich viele treue Fans der "Klanghäppchen" ein, um zu gratulieren und ...

"RadWanderung" zum Stöffelturm

Limbach. Die Tour führt zu Beginn über Marienstatt und die Nistermühle hinauf nach Hachenburg und weiter durch herbstbunten ...

Werbung