Werbung

Pressemitteilung vom 15.09.2023    

Das Lions Adventslos 2023 ist da: Die beliebte Aktion der Lions Clubs in der Region startet

Auch 2023 hat das Lions Hilfswerk Westerwald e. V. mit aktiver Unterstützung der Lions Clubs Bad Marienberg, Altenkirchen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen sowie dem Lions Club Westerwald wieder das gemeinsame Adventslos organisiert. In der 19. Auflage haben zahlreiche Sponsoren den Kalender mit über 130 Gewinnen im Gesamtwert von rund 14.000 Euro gefüllt.

Von links: Doris Kohlhas (Lions Club Bad Marienberg), Georg Huf (Lions Club Bad Marienberg), Vanessa Sahm und Katharina Pfender (beide AKHD Siegen), Stefanie Röttgen (Lions Club Westerwald), Jörg Röttgen (Präsident Lions Club Westerwald), Heike Janes (Präsidentin Lions Club Friedrich Wilhelm Raiffeisen), Thomas Weigel (Präsident Lions Club Bad Marienberg). (Foto: HUF Haus)

Region. Jeder Tag zwischen dem ersten und 24. Dezember kann zu einem Glückstag werden, natürlich vorausgesetzt, man hat die richtige Losnummer, mit der jeder Kalender versehen ist. Auf jedem der 7.500 Lose befindet sich eine solche Glücksnummer. Unter notarieller Aufsicht werden alle Gewinnziffern gezogen und täglich online in den sozialen Medien und auf den Websites der beteiligten Clubs bekannt gegeben. Unverändert sind neben den spannenden Gewinnen auch im 19. Jahr der Preis von 5 Euro pro Los sowie der gute Zweck geblieben.

Apropos: Das Projekt 2023
"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben." Wenn in einer Familie ein Kind krank ist und das entweder schwer und/oder über einen längeren Zeitraum, ohne Hoffnung auf Heilung, hat das auch einschneidende Auswirkungen auf die Geschwister. Nicht nur das betroffene Kind, sondern auch seine Familie leidet. Davon berichtete das Team des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) Siegen bei der Vorstellung des diesjährigen Adventsloses in Hartenfels.



Durch die Unterstützung mit den Erlösen aus diesem Los wird die Geschwisterbegleitung und damit der Grundstein für den nachhaltigen Aufbau einer Geschwistergruppe, die sich in regelmäßigen Abständen und mit wechselnden Angeboten treffen soll, gelegt. Dazu muss man wissen, dass die Betreuung des erkrankten Kindes über die Krankenkasse abgerechnet werden kann, wohingegen die zusätzlichen Geschwisterbegleitungen ausschließlich über Spenden finanziert werden.

Ziel ist es, den Kindern/Jugendlichen eine Auszeit vom Familienalltag zu geben und im geschützten Rahmen ein paar besondere Stunden zu erleben. Ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten dabei die Kinder bei ihren Erlebnissen. Für die Geschwisterbegleitung werden hauptamtliche und/oder ehrenamtliche Kräfte speziell ausgebildet.

Weitere Infos gibt es hier. (PM)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Reise durch die humoristische Welt von Loriot im b-05 Café im Stadtwald Montabaur-Horressen

Montabaur. Frühstücksei, Lottogewinn, Jodelschule: Wer kennt nicht, die Sketche des Meisters alltäglicher Geschichten, Victor ...

Stipendiaten-Konzert in der SKWWS in Montabaur von Schülern des Landesmusikgymnasiums

Montabaur. Wie in den vergangenen Jahren stellt die Sparkasse Westerwald-Sieg dem Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in ...

Alles ist "Erneuerbar": Großer Andrang bei Joachim Fuhrländers Lesung im Stöffel-Park

Enspel. Der Unternehmer Joachim Fuhrländer ist seit Jahrzehnten ein Begriff im Westerwald. Er stammt aus Waigandshain und ...

Anerkennung und Ehrungen: Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur feiern Ehrenabend

Montabaur. Gemeinschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten verdient Anerkennung und Respekt, so das Motto des Ehrenabends ...

Veranstaltungsreihe für nebenamtliche Kirchenmusiker im Westerwaldkreis startet

Westerwaldkreis. Am Mittwoch, 24. April, startet die Reihe um 19 Uhr im Karl-Herbert-Haus in der Neustraße 42 in Westerburg ...

Weitere Artikel


Romantische Chormusik beim musikalischen Abendgottesdienst

Ransbach-Baumbach. Gemeinsam mit Pfarrer Carsten Schmitt, der engagiert und geistreich durch den Gottesdienst führte und ...

„Musik in alten Dorfkirchen“: Weltmusik aus Mexiko im Westerwald

Westerburg/Westerwaldkreis. Um 17 Uhr sind in der Schlosskirche Flor de Toloache zu hören und zu erleben. Die vier stimm- ...

Herbstturnier des Reitervereins Montabaur-Horressen

Montabaur-Horressen. Am Wochenende vom 30. September und 01. Oktober findet auf der Reitanlage vom Reiterverein Montabaur-Horressen ...

Neue Bänke am „Hessenblick“ - Picknickplatz am neuen alten Standort

Irmtraut. Da am zuletzt genutzten Standort die Aussicht durch glücklicherweise wieder nachgewachsene Bäume und Sträucher ...

Mehrere Verfahren bei Verkehrskontrollen zwischen Görgeshausen und Nentershausen eingeleitet

Nentershausen. Zwei Fahrzeugführer standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt ...

Film- und Informationstag: „Lebens(T)räume - Alter? Da geht noch was“

Hachenburg. Der Film- und Informationstag findet am 4. Oktober im Cinexx Kino in Hachenburg statt. Er beginnt um 14.30 Uhr ...

Werbung