Werbung

Nachricht vom 07.08.2023    

175 Jahre Schützengesellschaft 1847 Selters: Ein Jubiläumsfest voller Traditionen

Von Wolfgang Rabsch

Allen Grund zum Feiern hatte die Schützengesellschaft 1847 Selters unlängst, denn es galt, das 175. Schützenfest gebührend zu begehen. Richtigerweise müsste es eigentlich 175 Plus 1 Jahr heißen, da wegen der Pandemie ein Schützenfest ausfiel. Das Schützenfest 2023 war sozusagen das nachgeholte Jubiläums-Schützenfest.

Impressionen vom Schützenfest Selters. (Foto: Wolfgang Rabsch)

Selters. Die Schützengesellschaft Selters wurde 1847 gegründet und ist somit die wahrscheinlich älteste Schützengesellschaft im gesamten Westerwaldkreis. Zur Feier des Tages hatten sich viele befreundete Schützenvereine am Schützenhaus in Selters eingefunden, um zu gratulieren. Unter anderem waren die Schützenkameraden aus Ransbach-Baumbach, Kleinholbach, Hilgert, Montabaur und die St. Sebastianus Schützengesellschaft aus Höhr-Grenzhausen erschienen.

Die Abordnungen der Schützenvereine stellten sich in Reih und Glied auf, um die Parade der Majestäten abzunehmen. Anschließend folgte die Proklamation der neuen Majestäten, die eine Woche zuvor in spannenden Schießrunden ermittelt wurden. Mit dem 147. Schuss wurde Frank Dennert bei den Erwachsenen 2. Ritter, Peter Frank mit dem 259. Schuss 1. Ritter. Mit dem 303. Schuss kürte sich Mike Kierspel zum Schützenkönig 2023, Schützenkönigin 2023 wurde Simone Platz mit dem 94. Schuss.
Bei den Jungschützen wurde Lea-Sophie Sturm mit dem 172. Schuss 2. Ritter, Sophia Platz mit dem 234 Schuss 1. Ritter. Zur Jungschützenkönigin krönte sich Vanessa Platz mit dem 235. Schuss.

Viele Ehrungen durch den RSB
Der Rheinische Schützenbund (RSB) - Gebiet Süd - war durch seinen Vizepräsidenten Jürgen Trettmann vertreten, was auch als Zeichen der Wertschätzung für die Schützen in Selters zu werten ist. Trettmann hatte alle Hände voll zu tun, da das Schützenfest einen würdigen Rahmen bot, einige Ehrungen und Auszeichnungen vorzunehmen.

Geehrt wurden Udo Fischer, Daniel Müller, Ursula und Horst Grötzbach, John Allef und Philipp Quirmbach mit der Verdienstnadel in Bronze. Martina Müller und Sarah Sturm erhielten die Verdienstnadel in Silber, Hilde Gewehr und Christian Sturm die Verdienstnadel in Gold. Arne Langer, Sven Schacht, Götz Augustin und Rainer Müller erhielten die Medaille für Förderung und Verdienste in Bronze.



Für langjährige Mitgliedschaft in der Schützengesellschaft Selters erhielten die folgenden Personen Ehrenurkunden vom RSB und DSB (Deutscher Schützenbund): Für 25 Jahre Treue zur Schützengesellschaft Selters Elisabeth Frank, Helmut Rieger, Frank Scharenberg, Gerhard Willms und Regine Ziebert.
40 Jahre Mitglied sind Torsten Brähmer, Günter Thiel, Ute Vohl und Jörg Müller, der sogar schon 43 Jahre seinem Verein die Treue hält.

Zahlreiche Highlights
Nach Beendigung der offiziellen Feierlichkeiten fand ein gemütliches Zusammensein am und im Schützenhaus statt. Angeheizt wurde die Stimmung durch Musik von den Sudhaus-Boys, die einmal mehr bewiesen, dass sie mit ihrer Musik das Stimmungsbarometer kräftig nach oben ausschlagen lassen.

Neben den Feierlichkeiten fand ein Preisschießen statt, an dem sich alle über 18-Jährigen beteiligen konnten. Immerhin konnten 60 attraktive Preise "erschossen" werden, was natürlich zu einer regen Beteiligung führte. Insgesamt dürften die Verantwortlichen ein positives Resümee gezogen haben und unter Beweis stellen, dass die Schützentradition trotz der gesellschaftlichen Veränderungen weiter fortbesteht. (Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Perücken und Zweithaar: Haarwerk Ransbach-Baumbach gibt Menschen mit Haarausfall neue Perspektiven

Ransbach-Baumbach. Kürzlich eröffnete Das Haarwerk in Ransbach-Baumbach einen zusätzlichen Bereich innerhalb seines Unternehmens, ...

Temporärer Stromausfall in Teilen der VG Bad Marienberg: Das war der Grund

Bad Marienberg. Gegen 13.23 Uhr fiel in einigen Gemeinden der Verbandsgemeinde Bad Marienberg plötzlich der Strom aus. Die ...

"Housing First": Neue Perspektiven für Wohnungslose im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das Haus ist eine Kulisse der Trostlosigkeit. Auf der Terrasse steht ein altes Sofa neben notdürftig geflickten ...

FreiBad Unnau verwandelt sich in Sommerlaune-Party-Zone

Unnau. Am Sonntag, 4. August, von 13 bis 17 Uhr verwandelt sich das FreiBad Unnau in eine pulsierende Partyzone. Das renommierte ...

Schulfreie Zeit im Sommer im Westerwaldkreis richtig nutzen

Montabaur. Auch der 17-jährige Pierre Mosbach aus Eitelborn wusste bis vor Kurzem noch nicht, welchen beruflichen Weg er ...

Neuer Chefarzt für Urologie am St. Vincenz in Limburg

Limburg. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Team die Abteilung für Urologie ...

Weitere Artikel


Stromausfall im Westerwald: Diese Orte waren betroffen

Bad Marienberg. Betroffen waren die Ortslagen von Lautzenbrücken, Langenbach bei Kirburg, Nisterberg und Teile von Bad Marienberg. ...

Nächster Termin für Einwohnerversammlung in Caan steht

Caan. "Durch die Coronapandemie und deren Auflagen war es nicht möglich, eine reguläre Einwohnerversammlung durchzuführen. ...

Unfälle bei Nentershausen: Drei Schwerverletzte und mehrere Blechschäden

Nentershausen. Wie die Polizei berichtet, war gegen 17.20 Uhr ein nicht ortskundiger Autofahrer auf der L318 in Fahrtrichtung ...

Das BiZ ist auch in den Ferien offen

Westerwaldkreis. Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in Montabaur ist auch in den Sommerferien für ...

Am 13. August Young- und Oldtimertreffen in Oberdreis

Oberdreis. Der Start des Treffens der Young- und Oldtimer ist am Sonntag, 13. August, um 10 Uhr und geht bis etwa 18 Uhr. ...

Seit neun Jahren fördert der FCK-Fanclub Kuhnhöfen/Arnshöfen das Hospiz St. Thomas

Kuhnhöfen. Mitglieder des FCK-Fan-Clubs Kuhnhöfen/Arnshöfen überreichten in diesem Jahr zum insgesamt 9. Mal eine Spende ...

Werbung