Werbung

Nachricht vom 05.08.2023    

Traumhafter Start in die Montabaurer Kirmes

Von Wolfgang Rabsch

Ungläubig schauten die Verantwortlichen der Kirmesgesellschaft und der Stadt Montabaur zum Himmel. Während in der Woche vor der Kirmes ein Regenschauer nach dem anderen mit teilweise orkanartigen Böen über den Westerwald herfiel, lichteten sich die Wolken vor der offiziellen Eröffnung, sogar die Sonne sandte einige freundliche Grüße.

Der Start der Kirmes war ein voller Erfolg. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Montabaur. Mit der Sonne strahlten Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland und Citymanager Oliver Krämer um die Wette. Der prachtvolle Kirmesbaum aus dem Stadtwald von Montabaur empfing zusammen mit der Kirmesgesellschaft an der katholischen Kirche St. Peter in Ketten die Besucher zur Eröffnung der Kirmes.

Unterhaltsame Eröffnung an der Kirche St. Peter in Ketten
In ihrer Eröffnungsrede zur diesjährigen Kirmes stellte Gabi Wieland die Arbeit des Bauhofs und aller Helfer in den Vordergrund, die buchstäblich bis zur letzten Minute jeden Winkel in Montabaur kirmesgerecht hergerichtet hätten. Viel Beifall der ansehnlichen Menschenmenge, die sich inzwischen vor der Kirche versammelt hatte, dankte es den "guten Geistern". Hocherfreut ob der positiven Wetterveränderung, fiel es Gabi Wieland leicht, auf die Höhepunkte der viertägigen Kirmes hinzuweisen. Sie freute sich sichtlich, dass auch viele Bürger aus den Nachbarschaftsgemeinden den Weg nach Montabaur gefunden hätten. Die Mitglieder der Kirmesgesellschaft Montabaur verkündeten anschließend gemeinsam lautstark den diesjährigen Kirmesspruch.

Nun krachte es gewaltig, denn die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur e. V. eröffnete mit acht ohrenbetäubenden Böllerschüssen traditionell die Kirmes, so dass auch jeder in Montabaur davon Kenntnis erhalten musste. Während der Eröffnungszeremonie unterhielt der Musikverein Heiligenroth die Aktiven und Besucher mit unterhaltsamen Melodien.

Das Freibier floss in Strömen
Angeführt von dem Musikverein Heiligenroth zog die Karawane durch die Fußgängerzone zum Konrad-Adenauer-Platz. Dort hatte sich inzwischen eine riesige Menschenmenge eingefunden, das war auch kein Wunder, denn dort erfolgte der traditionelle Fassbieranstich. Natürlich fand das Freibier reißenden Absatz, da bei den aktuellen Bierpreisen es kein günstigeres Bier gibt als Freibier. Normalerweise erfolgt der Fassbieranstich durch Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, die aber in diesem Jahr großzügig diese Handlung Andreas Görg überlies, der vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg diese Aufgabe nur allzu gerne übernahm, zumal die Sparkasse als Hauptsponsor die Kirmes in Montabaur unterstützt.



Die Wartezeit bis zum Beginn der Bühnenshows in der gesamten Stadt wurde wieder vom Musikverein Heiligenroth verkürzt, die auf dem Konrad-Adenauer-Platz mit ihrem umfangreichen Repertoire immer wieder den Beifall der Besucher herausforderte.

Ab 20 Uhr begannen die Bühnenshows: Die "Donnerloch Boyz" unterhielten mit Schlager und Rock am Großen Markt vor dem Rathaus, "The Acoustics" begeisterten ihre Fans auf der Bühne in der Kirchstraße, während "The Acoustic Vibrations" auf dem Konrad-Adenauer-Platz mit emotionalen und stimmungsvollen Klängen aus verschiedenen Genres, sowohl Klassiker als auch Hits aus den aktuellen Charts, für besondere Momente sorgten.

Montabaur ist für eine große Kirmes gewappnet
Somit kann der Start in das lange Kirmeswochenende als überaus gelungen bezeichnet werden, es hätte nicht besser laufen können. Den Besuchern der Kirmes war deutlich anzumerken, dass sie einfach "Bock" hatten, ausgelassen zu feiern. Hoffentlich haben sie in der ersten Nacht nicht alles Pulver verschossen, denn in den nachfolgenden Tagen stehen noch einige Highlights auf dem Programm, bei denen jeder nach Lust und Laune auf seine Kosten kommen kann. Das komplette Programm der diesjährigen Kirmes ist unter www.montabaur-live.de. zu finden. (Wolfgang Rabsch)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verdächtiges Fahrrad in Luckenbach: Polizei sucht Eigentümer

Luckenbach. Gegen 16.30 Uhr am Freitag begegnete eine Streife in Luckenbach einem Mann, der kurz zuvor nach einer Kontrolle ...

Nächtlicher Wohnhausbrand in Arzbach: 71-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert

Arzbach. Gegen 23.06 Uhr wurde die Polizeidirektion Montabaur über den Brand informiert. Die schnell vor Ort eintreffenden ...

Bedarfsplanung muss reformiert werden: 123 Bewerbungen auf 9,5 psychotherapeutische Sitze

Mainz. Das Interesse ist riesig, der Bedarf der Patienten auch. Die derzeitige Bedarfsplanung lässt aber aktuell nicht mehr ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

ADG verleiht Förderpreise 2024 an sieben junge Talente und unterstützt Lehrerprojekt

Montabaur. Es ist eine langjährige Tradition der ADG, einmal im Jahr besonders talentierte Schüler der Heinrich-Roth-Realschule ...

B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Weitere Artikel


Urlaub für pflegende Angehörige: Diese Unterstützungsangebote gibt es

Region. Option eins ist die Verhinderungs– beziehungsweise Ersatzpflege. Die pflegebedürftige Person kann zum Beispiel vertraute ...

Nentershäuser Kirmes lockt mit Coverrock, Schlager und Co.

Nentershausen. Am Vorabend der eigentlichen Kirmesfeierlichkeiten am Donnerstag, 10. August, findet zunächst um 19 Uhr in ...

Physio-Atelier in Bad Marienberg erweitert

Bad Marienberg. Lena Melchert und Bea Vogt haben die Standorterweiterung des Physio Atelier und die Standortverlegung der ...

Nabu Projektbüro Freilingen hat im August einiges vor

Freilingen. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu), Projektbüro Freilingen, bietet in den Sommerferien folgende Veranstaltungen ...

Hospiz-Förderverein möchte Bevölkerung einbinden

Betzdorf. "Perspektivisch jedoch möchten wir im Zusammenspiel Förderverein und Einrichtung eine Reihe von Veranstaltungen ...

Werbung