Werbung

Pressemitteilung vom 01.08.2023    

Bad Marienberg: "BaMa Lösch-Gang" aus der Taufe gehoben

Die Kinderfeuerwehr "BaMa Lösch-Gang" feiert ihre Gründung mit 24 Kindern.

Mit den anwesenden Gründungsmitgliedern freuten sich: (v.l.) die Wehrführer Bastian Brückmann (Fehl-Ritzhausen), Patrick Müller (Stockhausen-Illfurth), Olaf Schütz (Bad Marienberg), Frank Schiffmann (Hahn), Martin Weinbrenner, Wehrleiter Klaus Groß, Alexandra Zeyda, Nicole Müller-Nilges sowie das Betreuerteam Lars Aßmann, Holger Babst, Jürgen Kexel, Christoph Renner, Christin Schütz, Denise und Kai Hommel, Anna Lena Kreuzberg, Bürgermeister Andreas Heidrich und Thomas Krekel. (Foto: Sascha Stimper)

Bad Marienberg. Zur Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr "BaMa Lösch-Gang" im Feuerwehrgerätehaus Bad Marienberg konnte der Leiter der Kinderfeuerwehr, Lars Aßmann, mit dem Betreuerteam viele Kinder und deren Familien, sowie Gäste der Freiwilligen Feuerwehren, den Ortsgemeinden und der Verbandsgemeindeverwaltung begrüßen. Die "BaMa Lösch-Gang" bildet sich aus Kindern des Ausrückebereichs 1 der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Dieser Ausrückebereich setzt sich zusammen aus den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt und den Ortsgemeinden Fehl-Ritzhausen, Großseifen, Hahn, Hof und Stockhausen-Illfurth, sowie den Ortsgemeinden Lautzenbrücken, Hardt und Nisterau.

Bereits vor vier Jahren hatten die Wehrführungen des Ausrückebereichs 1 gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Heidrich Überlegungen angestellt, wie in ihrem Bereich eine Kinderfeuerwehr entstehen könnte. Nun kann die "BaMa Lösch-Gang" mit insgesamt 24 Kindern und ihrem Maskottchen Grisu, dem kleinen Drachen, der unbedingt Feuerwehrmann werden wollte, an den Start gehen. Den originellen Namen hatten sich die Kinder zuvor selbst ausgedacht. Die neue Lösch-Gang ermöglicht Kindern von 6 bis 10 Jahren, gemeinsam mit Freuden und Spaß Zeit zu verbringen und den Zusammenhalt zu fördern, den es bei der Feuerwehr braucht.

Abzeichen mit persönlichen Namen
Für die Verbandsgemeinde Bad Marienberg als Träger des Brandschutzes begrüßte Bürgermeister Andreas Heidrich die anwesenden Kinder und Gäste. Er betonte, dass nicht zuletzt durch die hervorragende Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg der Personalbestand an aktiven Wehrleuten sehr hoch sei. Anschließend nahm er die offizielle Gründung der Kinderwehr durch die Übergabe von Ansteckern für jedes Kind vor. Stolz nahmen die Kinder die mit ihrem Namen versehenen Anstecknadeln entgegen.



Weitere Grußworte übernahmen der stellvertretende Wehrleiter Frank Schiffmann, Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Krekel im Namen des Landrats und des Brand- und Katastrophenschutzinspekteurs Tobias Haubrich, Verbandsgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Martin Weinbrenner im Namen der Jugend- und Kinderwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, sowie die Fachbereichsleiterin der Vorbereitungsgruppen Nicole Müller-Nilges im Namen der stellvertretenden Vorsitzendenden des Kreisfeuerwehrverbandes Alexandra Zeyda. Ein besonderer Dank galt dem ehrenamtlichen Betreuerteam mit Denise Hommel, Anna Lena Kreuzberg, Ina Kreuzberg, Christin Schütz, Lars Aßmann, Holger Babst, Kai Hommel, Jürgen Kexel und Christoph Renner.

Im Anschluss an den offiziellen Teil verbrachten die Anwesenden einen unterhaltsamen Nachmittag bei Kuchen, Getränken und vielen Spielen, unterstützt durch die Jugendfeuerwehren.

Interessierte erhalten weitere Informationen bei den örtlichen Wehrführungen oder über die Facebook-Seite der Freiwilligen Feuerwehr Bad Marienberg. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Klimaschutzministerium fördert Sanierung des Dreifelder Weihers mit rund 1,7 Millionen Euro

Dreifelden. Am Mittwoch (3. April) überreichte Katrin Eder (Landesumweltministerin) den Förderbescheid im Beisein von Gabriele ...

Dreschhallenmarkt in Münchhausen: Ein Fest für Genießer und Geselligkeit startet in Saison

Münchhausen. Der Dreschhallenmarkt in Münchhausen, der am 10. Mai wieder startet, ist nicht nur ein Paradies für bewusste ...

Kurzer Rundweg zum "Kleinen Deutschen Eck der Nister" von Heuzert aus

Heuzert. Es muss nicht immer die große Wanderung sein. Manchmal ist auch eine kleine aber feine Strecke genau richtig, um ...

Kirchenkonzert in Montabaur: Blasorchester Daubach lädt zur Uraufführung einer Messe

Montabaur. Das eigentlich für November 2023 geplante Kirchenkonzert musste krankheitsbedingt abgesagt werden und wird nun ...

Solwodi Koblenz meldet fast 100 von Gewalt betroffene Frauen

Koblenz. Zumeist waren die Frauen von Gewalt und Misshandlungen in nahen sozialen Beziehungen betroffen. "Wir hatten aber ...

Weitere Artikel


Rennerod: Brutaler Versuch, eine Handtasche zu rauben, scheitert

Rennerod. Am Abend des 31. Juli, zwischen 19.50 Uhr und 20.00 Uhr kam es in Rennerod in der Hauptstraße in Höhe des Netto-Marktes ...

Kultur-Pass und Familienkarte stärken die Region

Region. Regionalität liegt im Trend – und das nicht erst seit der Coronapandemie. Einkaufen in der Region und Freizeitaktivitäten ...

Frechblech konzertierte in voll besetzter Kirche

Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik: Wieder einmal konzertierte mit Frechblech das witzig-geistreiche ...

Hendrik Hering setzt sich für Querungshilfen in Langenhahn ein

Langenhahn. Besonders für Kinder ist der Straßenverkehr oftmals ein gefährliches Unterfangen. In Langenhahn ist dies besonders ...

Jazzfest Montabaur: Ende August geht es rund in Montabaur

Montabaur. Die Bandbreite der Bands reicht hierbei von Old-Time Jazz der 30er- und 40er-Jahre über klangvollen Modern Jazz, ...

Klangmix der Extraklasse: preisgekrönte polnische Band Dikanda beim Treffpunkt der Kulturen

Hachenburg. Seit ihrer Gründung 1997 in Stettin hat die Band Dikanda einen einzigartigen Stil geschaffen, der die Kraft der ...

Werbung