Werbung

Pressemitteilung vom 31.07.2023    

Jazzfest Montabaur: Ende August geht es rund in Montabaur

Am 25. und 26. August findet zum zweiten Mal das Jazzfest Montabaur statt. Unterstützt durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz treten auch dieses Mal wieder hochkarätige Formationen aus Deutschland in Montabaur auf und bringen die Stadt an anderthalb Tagen zum grooven und swingen.

Die Summerville Sisters. (Foto: Summerville Sisters)

Montabaur. Die Bandbreite der Bands reicht hierbei von Old-Time Jazz der 30er- und 40er-Jahre über klangvollen Modern Jazz, swingende Eigenkompositionen bis hin zur Big Band Musik, dargeboten von einem international agierenden Spitzenensemble – der Big Band der Bundeswehr.

Neben den regional im Gebiet Mittelrhein verwurzelten Musikern von der Jazzfabrik sind außerdem das Karoline Weidt Quartet (Dresden / München / Polen), The Summerville Sisters (Köln) und Netnar Tsinim (Mannheim) dabei. Zudem wird es eine Fotoausstellung mit Bildern international agierender Jazzgrößen vom Fotografen Peter Meurer aus Lahnstein geben, die bereits bei anderen renommierten Jazzfestivals zu sehen war. Veranstaltet wird das Jazzfest vom Kulturbüro der Stadt Montabaur, die künstlerische Leitung liegt bei Mirko Meurer (Agentur Jazz Concept).

Karoline Weidt Quartet
Freitag, 25. August, 19.30 Uhr, Historica Gewölbe
Das preisgekrönte Quartett um Sängerin Karoline Weidt veröffentlicht sein Debüt-Album Inviting: Es vereint die Energie und Komplexität des Jazz mit der Eingängigkeit des Pop. Ein fluides Zusammenspiel, voller Spontanität und Mut.

Die Jazzfabrik
Samstag, 26. August, 11 bis 13 Uhr, Großer Markt
Hier vereinigen sich zeitgenössischer Jazzsound und klassische Songtradition in melodiösen Kompositionen. Neben Klangschönheit und harmonischer Fülle der Musik begeistert das Quartett durch seinen Rhythmus und seine Spielfreude.

The Summerville Sisters
Samstag, 26. August, 13.30 bis 15.30 Uhr, Großer Markt
Wiederaufleben eines musikalischen Zaubers: Der Close Harmony Gesang aus der Zeit, in der man zum Jazz noch das Tanzbein schwang. Eine Hommage an die magisch-magnetischen Dreiklänge der legendären Boswell Sisters und Andres Sisters.



Netnar Tsinim
Samstag, 26. August, 16 bis 18 Uhr, Großer Markt
Die vier ehemaligen Altardiener aus der Rhein-Neckar-Region sind unterwegs im Namen der Noten, um unermüdlich ihr Publikum mittels gehobener Unterhaltungsmusik zu bekehren. "Netnar Tsinim" ist eine Band mit missionarischem Eifer, feine Jazz-World-Chanson-Latin – Groove-Musik zu einer himmlischen Weltmusik zu verschmelzen.

Die Big Band der Bundeswehr
Samstag, 26. August, 20 bis 22 Uhr, Stadthalle Montabaur
Die Big Band der Bundeswehr, unter der Leitung von Bandleader Timor Oliver Chadik, zählt zu den ungewöhnlichsten Show- und Unterhaltungsorchestern Deutschlands. Gewöhnliche Marsch- und Orchesterliteratur sind hier Fehlanzeige. Es gibt es kein zweites Show- und Unterhaltungsorchester, dass mit einer derart hochmodernen, multimedial aufbereiteten und damit einzigartigen Bühnenshow durch Deutschland und die Welt reist. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Siershahn feierte mit Festkommers ihr 125-jähriges Jubiläum

Siershahn. Bei einem solchen Festakt ist es selbstverständlich, dass auch die Spitzen der Kommunalpolitik anwesend sind, ...

AKTUALISIERT: Verkehrsunfall auf der B414 bei Nister: Vollsperrung, brennendes Fahrzeug und zwei Verletzte

Nister. Gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B414 in Fahrtrichtung L288. Ein ...

Großer Wallfahrtstag lädt Gläubige zum Kloster Marienstatt ein

Streithausen. In einer herzlichen Einladung an Schwestern und Brüder im seelsorgerlichen Dienst sowie Pilger, animiert die ...

Immer "Sonntags um vier": Start der Kurkonzert-Reihe in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Ab Sonntag, 26. Mai, ist es soweit: Die Kurkonzert-Reihe beginnt in Bad Marienberg. Jeden Sonntag, von Mai ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Vorbereitungen zur Gewerbe- und Leistungsschau in Hof verlaufen planmäßig

Hof. Robert Fischbach, Vorsitzender des Gewerbevereins Hof e. V., berichtet von einem erfreulichen Anmeldestand: "Bis Mitte ...

Weitere Artikel


Hendrik Hering setzt sich für Querungshilfen in Langenhahn ein

Langenhahn. Besonders für Kinder ist der Straßenverkehr oftmals ein gefährliches Unterfangen. In Langenhahn ist dies besonders ...

Bad Marienberg: "BaMa Lösch-Gang" aus der Taufe gehoben

Bad Marienberg. Zur Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr "BaMa Lösch-Gang" im Feuerwehrgerätehaus Bad Marienberg konnte der ...

Rennerod: Brutaler Versuch, eine Handtasche zu rauben, scheitert

Rennerod. Am Abend des 31. Juli, zwischen 19.50 Uhr und 20.00 Uhr kam es in Rennerod in der Hauptstraße in Höhe des Netto-Marktes ...

Klangmix der Extraklasse: preisgekrönte polnische Band Dikanda beim Treffpunkt der Kulturen

Hachenburg. Seit ihrer Gründung 1997 in Stettin hat die Band Dikanda einen einzigartigen Stil geschaffen, der die Kraft der ...

Nachbarschaftsräume bilden: Kooperationsprozess in der Ev. Kirche in vollem Gange

Westerburg. Auch die Evangelischen Kirchengemeinden im Westerwald befinden sich derzeit in dem Prozess, der kirchenintern ...

Pioniere in der Pflege: 29 Azubis bestehen erste generalistische Ausbildung

Hachenburg/Westerwald. Damit haben sie echte Pionierarbeit in der Region geleistet, waren sie doch die ersten, die die dreijährige ...

Werbung