Werbung

Pressemitteilung vom 20.07.2023    

Erstes Halbjahr 2023 gut verlaufen: Westerwald-Brauerei zieht positives Zwischenfazit

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich im ersten Halbjahr 2023 deutlich besser als der allgemein rückläufige deutsche Biermarkt entwickelt. Während viele Mittelständler und auch Großbrauereien mit Absatzrückgang zu kämpfen haben, konnten die Westerwälder sogar beträchtlich wachsen und somit weitere Marktanteile gewinnen.

Die Westerwald-Brauerei konnte alle für das erste Halbjahr 2023 geplanten Investitionsprojekte abschließen. Dazu zählte auch der Bau einer Photovoltaikanlage auf den Betriebsgebäuden. (Foto: Westerwald-Brauerei)

Hachenburg. Vor allem die Kernsorte Hachenburger Pils, wie auch Hachenburger Hell und die alkoholfreien Biere der Westerwald-Brauerei konnten wachsen. Ebenfalls erfreulich: Der Fassbier-Absatz der Westerwald-Brauerei liegt mittlerweile deutlich über dem aus dem Jahr 2019.

Beschaffungskosten beeinflussen Investitionsstrategie der Brauerei nicht
Den einzigen Wermutstropfen für die Familienbrauerei aus dem Westerwald stellen die weiterhin sehr hohen Beschaffungskosten dar. Dies zeigt sich sowohl beim Einkauf von Braurohstoffen wie Malz und Hopfen, als auch bei Hilfsstoffen wie Etiketten, Kronkorken und Verpackungen sowie der Energieversorgung. Die Westerwald-Brauerei verfolgt das Ziel, aus eigener Kraft bis 2030 klimaneutral zu werden und investiert dementsprechend in allen Unternehmensbereichen. Dies führt auch zu mehr Unabhängigkeit vom Energiemarkt. So wurde die FlexBio-Anlage in Betrieb genommen, die nun aus dem Abwasser der Brauerei Biogas zur Energieversorgung erzeugt, ebenso eine großflächige Photovoltaik-Anlage auf den Betriebsgebäuden. Die Umstellung des Fuhrparks auf Elektro-Fahrzeuge ist ebenfalls abgeschlossen und der erste Elektro-LKW fährt. Weiterhin hat die Familienbrauerei neue Kasten, Flaschen und Fässer angeschafft.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

"Diese Investition haben wir zum Glück rechtzeitig im letzten Jahr getätigt. Die Gebinde konnten somit bereits zur Vorbereitung auf die Saison geliefert werden. So steigern wir langfristig die Verfügbarkeit unserer Sorten im Getränkehandel wie auch in der Gastronomie", erklärt Jens Geimer, Geschäftsführender Gesellschafter der Westerwald-Brauerei. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Die Zukunft des Handwerks im Dialog gestalten - Künstliche Intelligenz und Digitalisierung im Fokus

Koblenz. Sie beteiligt sich dafür am bundesweiten Zukunftsdialog Handwerk und lädt am Freitag, 3. Mai, ab 15 Uhr zu einer ...

Wettbewerb "SUCCESS 2024" startet - Einzelprämien bis zu 15.000 Euro

Mainz. Besonders zukunftsweisende Ideen und innovative Produkte werden am 8. Oktober im feierlichen Rahmen mit Einzelprämien ...

Sei 10 Jahren ein Erfolg: Westerwald-Brauerei feiert ausgiebig das Comeback des Gründerbiers Westerwald-Bräu

Hachenburg. Was sind schon zehn Jahre im Vergleich zu einer nunmehr 163-jährigen Brauereitradition? "Nicht viel", sagt der ...

Plädoyer für Gerechtigkeit: Professor warnt mit düsteren Zukunftsszenarien

Montabaur. Das "Forum Wirtschaftsethik - Zukunft braucht Werte" hatte sich dieses Jahr der Gerechtigkeit verschrieben, einem ...

Zimmerergesellen zu Besuch in Koblenz: Seit viereinhalb Jahren "auf der Walz"

Koblenz. Vor allem spricht dies für die Verbundenheit der "Tippelbrüder" zu ihrem Handwerk und zu alten Bräuchen. Denn die ...

Entdecken Sie die KONEKT Westerwald: Ihre Plattform für regionale Geschäftsvernetzung

Rennerod. Die Westerwaldhalle in Rennerod wird zum Schauplatz der ersten KONEKT Westerwald, einer Veranstaltung, die darauf ...

Weitere Artikel


Großaufgebot der Polizei sucht nach vermisster Rahel Müller aus Montabaur

Montabaur/Villmar. Die 34-jährige Rahel Müller wird seit Heiligabend 2022 vermisst. Wir hatten Anfang Januar einen entsprechenden ...

Aktualisiert: Bluff: Bankräuber in Koblenz drohte mit Bombe

Ursprünglich wurde folgendes berichtet:

Ein Mann kommt unter dem Vorwand, ein Konto eröffnen zu wollen, in eine Bank. ...

Westerwälder CDU positioniert sich klar für Klinikstandort Müschenbach

Montabaur/Müschenbach. Mit deutlichen Worten haben die CDU-Fraktionsvorsitzenden im Westerwälder Kreistag und in der Verbandsgemeinde ...

NABU-Exkursionsrucksäcke für die Westerwälder Seenplatte ab sofort erhältlich

Freilingen. Der NABU-Exkursionsrucksack soll allen Interessierten ermöglichen, einen tieferen Einblick in die Fauna und Flora ...

Bad Marienberg: Einbruchsdiebstahl in Kfz- und Campingwerkstatt - Zeugenaufruf

Bad Marienberg. Die unbekannten Täter gelangten durch Aufhebeln eines Tores in das Gebäudeinnere und entwendeten Bargeld ...

Geführte Wanderung zu "Sahneblicken" auf Wanderdorf Limbach

Limbach. Was liegt also näher, als die Höhepunkte dieser drei "LIMBACHER RUNDEN" zu kombinieren, damit diese wunderschönen ...

Werbung