Werbung

Pressemitteilung vom 13.07.2023    

Hachenburger Sommerfest wurde zum großen Familienevent

Am ersten Juli-Wochenende standen Spaß und Spielvergnügen an oberster Stelle, und das bunte Angebot lockte zahlreiche Familien mit Kindern in die Innenstadt. So versteckte sich an jeder Ecke ein neues Highlight, das nur darauf wartete, von den Kindern entdeckt zu werden. Das erste spannende Highlight wartete bereits am Parkplatz am Neumarkt auf die Besucher.

(Fotos: Claudia Oehl)

Hachenburg. Mit einer Spannweite von 15 Metern überraschte der Flugsportverein "Glück auf" aus Ailertchen die Besucher mit einem Segelflugzeug. Sich einmal selbst ins Cockpit zu setzen, war natürlich auch möglich. Groß und Klein gleichermaßen begeisterte auch der Bob-Simulator der Abteilung Kufensport vom TuS Hachenburg. Dort konnte in einem echten Bob sowohl Schnelligkeit als auch Geschicklichkeit im virtuellen Eiskanal geprobt werden. Geschicklichkeit und eine ruhige Hand waren auch beim Lasergewehrschießen am Stand des Schützenvereins Hachenburg gefragt. Konzentration war dann auch beim Schachspielen angesagt, denn die Schachfreunde Hachenburg haben neue Herausforderer gesucht.

Unmittelbar am Eingang der Fußgängerzone wartete unübersehbar die Feuerwehr Hachenburg auf die großen und kleinen Besucher. Dort durften sowohl Fahrzeuge als auch Ausrüstung mal näher unter die Lupe genommen werden. Gleiches galt auch am Stand der Polizeiinspektion Hachenburg. Hier hatten die Kinder besonders viel Spaß dabei, das Blaulicht anzumachen. Für Schwindelgefühle und Ernüchterung sorgte der Rauschbrillenparcours, bei dem Jung und Alt mal ganz nüchtern die negativen Auswirkungen von Alkohol und Rauschmitteln erfahren konnten.
Apropos nüchtern: Für das leibliche Wohl war natürlich auch bestens gesorgt. Während sich die Kirmesgesellschaft Hachenburg um den Bierpavillon kümmerte, versorgten zahlreiche Imbissstände die Besucher mit Bratwurst, Backfisch, Pizza, Crêpes, Softeis und vielem mehr.

Nach einer Stärkung ging es dann gleich weiter: Beim Torwandschießen der SG Müschenbach/Hachenburg wurde Präzession und Ballgefühl getestet, während Neugierige sich bei der Kampfsportart Ho Sin Do so richtig auspowern konnten. Kreativität war an den Bastelstationen der katholischen und evangelischen Kita sowie beim Habakuk gefragt. Letzterer bot zudem einen Traktorparcours an, welcher besonders bei den Kleinsten sehr beliebt war. Ebenfalls sehr beliebt waren auch die Kinder-Kirmesspiele der Hachenburger Kirmesgesellschaft.



Am Stand der Realschule Plus konnte die Innenstadt bei einer Rallye erkundet werden, und wer noch reisefreudiger war, konnte auch gleich unsere Partnerstadt in England, Higham Ferrers, am Stand der Deutsch-Englischen-Gesellschaft mal kennenlernen. Und auch musikalisch war so einiges los: Am Vormittag unterhielten die Bläserklassen der Realschule Plus die Besucher. Anschließend sorgte das Haupt- und Jugendorchester der Altstädter Dorfmusikanten für ordentlich Stimmung, während am Nachmittag gleich 25 Kinder aus Uli‘s Musikschule ihr Können auf der großen Bühne unter Beweis stellten. Die HaKiJus erfreuten die Besucher mit ihren musikalischen Einlagen an verschiedenen Standorten im Innenstadtgebiet.

Getoppt wurde das alles durch Verkaufsstände sowie einen verkaufsoffenen Sonntag. Zu Beginn der Fußgängerzone lockte eine verführerische Candybar der gemeinnützigen Gesellschaft für Behindertenarbeit (GFB), welche zudem selbstgebastelte Kartenhalter mit kleinen Vasen anbot. Neben den attraktiven Angeboten und Schnäppchen im lokalen Einzelhandel vervollständigten weitere Verkaufsstände in der Fußgängerzone das Angebot. Und selbst das Cinexx war mit frischem Popcorn und den neuesten Highlights für die große Leinwand vertreten.
Im Pfarrhof der katholischen Kirche wartete dann auf dem Rückweg noch ein bunter Flohmarkt mit noch mehr Spielen auf die Besucher, bevor es dann nach einem erlebnisreichen Tag wieder nach Hause ging.

So wartete an jeder Ecke ein neues Highlight auf die großen und kleinen Besucher. Manche der Kinder kamen aus dem Staunen fast nicht mehr raus. Die über 20 vertretenen Vereine, Verbände und ansässigen Unternehmen zeigten dabei nicht nur die breite Vielfalt der Hachenburger Vereinslandschaft, sondern auch, was alles in ihrer Heimatstadt möglich ist! (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nach Flut: Mysteriöse Knochenfunde während Müllsammelaktion in Sinzig-Bad Bodendorf

Sinzig. Am Samstagvormittag stießen Teilnehmer einer Müllsammelaktion auf etwas Ungewöhnliches: Sie fanden Knochen unbekannten ...

Förderverein des Ignatius-Lötschert-Hauses in Horbach sucht Lösungen für Zukunft der Altenpflege

Horbach. Bei einer Mitgliederversammlung des Fördervereins des Ignatius-Lötschert-Hauses (ILH) in Horbach wurde diskutiert, ...

E-Scooter-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und landet schließlich im Gefängnis

Dierdorf. In Dierdorf sollte der Fahrer eines E-Scooters aufgrund des fehlenden Versicherungskennzeichens einer Verkehrskontrolle ...

Westerburg steht auf: 500 Menschen demonstrieren für Vielfalt und Demokratie

Westerburg. Tatsächlich mit einem Regenbogen am Himmel über dem Westerburger Marktplatz als passendem Symbol, trafen sich ...

Das Unerträgliche ertragen helfen: Beauftragung im Gottesdienst der Notfallseelsorge

Neuhäusel. Dekanin Kerstin Janott aus dem Dekanat Nassauer Land, Pastoralreferent Rainer Dämgen, NFS-Leiterin Bea Vogt, weitere ...

Ausbau der K 61 "Waldstraße" Rotenhain

Rotenhain. Die Verbandsgemeindewerke Westerburg beabsichtigen in Teilbereichen den Hauptkanal und die gesamte Wasserleitung ...

Weitere Artikel


Turbulentes Wochenende für Enrico Förderer auf dem Nürburgring

Leuterod. Leider konnte der erst 16-Jährige hier nicht sehr viel Erfahrung sammeln, da er erst einmal für einen Vormittag ...

200 Euro für Kultur: Ein Geschenk zum 18. Geburtstag

Region. Die drei Westerwälder Landräte Achim Schwickert (WW), Achim Hallerbach (NR) und Dr. Peter Enders (AK) werben dafür, ...

Westerwälder Rezepte: Johannisbeer-Frischkäse-Torte mit Mandel-Knusperboden

Dierdorf. Zutaten:
Böden:
4 Eiweiß
60 Gramm Zucker
60 Gramm geriebene Mandeln
50 Gramm Vollmilch-Kuvertüre

Früchtecreme:
400 ...

Wallmerod: Verkehrsunfall infolge von Trunkenheit am Steuer

Wallmerod. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Pkw lediglich etwas qualmte und der Fahrzeugführer nicht verletzt wurde. ...

5. Hachenburger Biermarathon - Sportliches Event trotz großer Hitze

Hachenburg. Die Temperaturen waren hoch, aber das war beim diesjährigen Biermarathon nichts Ungewöhnliches. Dennoch entschieden ...

Tango Argentino und mehr: Sonntags-Sommer-Sonne-Sonder-Konzert im Roten Haus Seelbach

Seelbach. Bei diesem außergewöhnlichen Konzert steht der Tango Argentino im Mittelpunkt. Cristian Faig, bekannt als Meister-Sänger ...

Werbung