Werbung

Pressemitteilung vom 30.06.2023    

R56plus-Innovations-Campus: Impulse aus und für die Region in der Sayner Hütte

Am 15. September öffnet der R56+ Innovations-Campus zum ersten Mal seine Pforten in der Sayner Hütte. Im Mittelpunkt des Campus stehen erfolgreiche Best Practices, Projekte und Initiativen aus unterschiedlichen Branchen.

(Symbolbild: Pixabay)

Bendorf. Jeder Einzelne ist gefragt, sich mit seinen Ideen einzubringen - aber auch Impulse zu nutzen, um selbst etwas zu verändern. Arbeitgeber, Politik und die Menschen seien gleichermaßen wichtig, um Leben, Bildung und Arbeit in der Region voranzutreiben und den Standort zukunftsfähig zu gestalten. Als Location haben sich die Veranstalter für die Sayner Hütte entschieden. "Für uns ist das der ideale Ort, um progressive Denkansätze mit regionaler Identität zu verbinden", erklärt Christian Schröder, Geschäftsführer der Region 56+.

Ausgezeichnete Ideen
Im Mittelpunkt des Campus stehen erfolgreiche Best Practices, Projekte und Initiativen aus unterschiedlichen Branchen. Außerdem erhalten die Gewinner des diesjährigen R56+-Award eine Plattform, um ihre zukunftsweisenden Ideen vorzustellen.
Der R56+ Award wird jährlich an engagierte Menschen, Unternehmen und Vereine verliehen, die mit ihren Projekten Arbeit, Bildung und Lebensqualität in der Region nach vorne bringen möchten. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 75.000 Euro ist dabei Ansporn und Auszeichnung zugleich. Christian Schröder verdeutlicht: "Die Attraktivität und Strahlkraft unserer Region ist ein relevanter Wettbewerbsfaktor im Wettstreit um Arbeitskräfte und den Ausbau des Wirtschaftsstandortes. Der R56+ Award versucht alle Menschen zu vereinen, die gestalten möchten und mit Ihren Innovationen unsere Heimat voranbringen wollen".

Kreatives Gestalten und Netzwerken
Der neu gestaltete R56+ Innovations-Campus möchte die Dynamik und das innovationsfreundliche Klima des R56+-Awards nutzen, um sich langfristig in der Region zu etablieren. Teilnehmer dürfen sich auf kreatives Gestalten und Netzwerken freuen. So werden Vertreter regionaler Unternehmen Tag-Teams bilden und ihre gemeinsamen Erfolge vorstellen. Die Themen der Tag-Teams werden im Ideen-Slam wieder aufgegriffen und individuell vertieft. "Wir möchten demonstrieren, wie man in kürzester Zeit neue Ideen entwickelt und zum Leben erweckt", beschreibt Christian Kassner - ebenfalls Geschäftsführer der R56+.



Inspirierende Top-Speaker
Keynote-Speaker auf dem R56+ Innovationscampus ist der norwegische Autor und Wirtschaftsphilosoph Anders Indset. Der Mitbegründer des Global Institute of Leadership and Technology in Frankfurt war über ein Jahrzehnt als Leadership- und Strategieberater führender DAX-Unternehmen tätig. Er gibt wertvolle Impulse, um die Wirtschaft von morgen neu zu denken.
Durch den Tag führt Moderator Knacki Deuser. Der Speaker teilt zudem seine Gedanken zum Thema "Keine Angst vor neuen Ideen".

"Das Programm richtet sich an alle, die daran interessiert sind, das Leben, Lernen und Arbeiten in der Region erfolgreich weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit allen Beteiligten. Für unsere Innovatoren von Morgen, haben wir extra Azubi- und Studentenkontingente eingerichtet", so Christian Kassner. Tickets gibt es hier. Bis zum 31. Juli gelten die Early-Bird-Tarife.

Über die Region56+
In der Regionalmarketinggesellschaft R56+ finden sich Unternehmen aus der Postleitzahlenregion 56 zusammen, um aktiv für den Wirtschafts- und Bildungsstandort, sowie die besondere Lebensqualität der Region zu werben und diese weiterzuentwickeln. Die Unternehmen fördern und vernetzen Projekte der Regionalentwicklung mit der Wirtschaftsförderung und machen die Attraktivität der Region für Investoren, Fachkräfte und Politik sichtbar. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Frauenpower und Millionenfrage wie bei Jauch in der Westerwald Bank

Altenkirchen. Marktbereichsleiterin Sandra Vohl war überwältigt von dem Zuspruch, den die Veranstaltung für Frauen fand. ...

Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Souveräne IT-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen in der Praxis

Wissen. Jeder kennt es: Gerade mal ein scheinbar günstiges Cloud-Abo, damit spart man sich den eigenen Server und viel Aufwand. ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Führungskräfte im Kletterwald: Mut, Sicherheit und Neugier auf dem Prüfstand

Bad Marienberg/Westerwaldkreis. Am zweiten Termin der Veranstaltungsreihe "Frustkiller-Freitag" der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ...

Weitere Artikel


Sparkasse Westerwald-Sieg verschenkt Warnwesten an 3250 Vorschulkinder

Westerwaldkreis/Kreis Altenkirchen. In der Kita Pfarrer Nink in Westerburg wurde Jasmin Stiltz von Nicole John (Einrichtungsleitung) ...

Die CDU-Kreistagsfraktion will die ärztliche Versorgung verbessern

Westerwaldkreis. Einen Mosaikstein zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung im Westerwald will die CDU-Kreistagsfraktion ...

Brauereichef stellt sich allen Fragen der Hachenburger-Bierfreunde

Hachenburg. Jens Geimer, Geschäftsführender Gesellschafter der Westerwald-Brauerei in 5. Generation, stellt sich in der Brauerei ...

"Bigfoot" rockte mit hunderten Fans am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Gut, der Wiesensee ist jetzt, nachdem das Wasser abgelassen wurde, mehr eine grüne Wiese als ein ...

CDU Kreistagsfraktion des Westerwaldkreises informiert sich bei heimischem Fliesenhersteller

Ransbach-Baumbach. Geschäftsführer Michael Dickopf stellte bei einem Firmenrundgang die bedeutenden Investitionen der vergangenen ...

Westerwaldwetter: Nasser und kühler Start zum Wochenende

Region. Der heutige Freitag, 30. Juni, endet trocken. Die Nachttemperaturen gehen auf 11 bis 13 Grad zurück. Am frühen Samstagmorgen ...

Werbung