Werbung

Nachricht vom 19.06.2023    

Ransbach-Baumbach war das Nonplusultra für Automobilliebhaber

Von Wolfgang Rabsch

Die Stadt Ransbach-Baumbach zog magnetisch Automobil-Freaks aus dem Westerwald und dem weiteren Umland, auch länderübergreifend, in die Töpferstadt. Dort konnten die Liebhaber von Sportwagen und Oldtimern ihre "Goldstücke" endlich wieder einmal dem staunenden Publikum vorführen.

Außergewöhnliche Autos, wohin das Auge schaut. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Ransbach-Baumbach. Die Veranstaltung, die unter dem Motto "Summer-Classics 2023" stand, erwies sich als wahres Zugpferd, denn der Samstag (17. Juni) blieb den Liebhabern von Sportwagen vorbehalten, während sich am Sonntag (18. Juni) die Besitzer von Young- und Oldtimern einfanden. Da zudem am Sonntag die Ladengeschäfte geöffnet hatten, ergoss sich ein Besucherstrom über Ransbach-Baumbach. Obwohl das Sportwagentreffen erstmalig durchgeführt wurde, konnten die Veranstalter über 60 "Flitzer" verzeichnen, die sich angemeldet hatten – unter anderem Ferraris und "Lambos". Zu bewundern waren teils richtig "aufgemotzte" und getunte Sportwagen, die natürlich großes Interesse erweckten.

Großes Gedränge bei den "Summer-Classics 2023"
Tags darauf war auf dem großen Areal vor der Stadthalle praktisch alles belegt, sogar der Parkplatz auf der Tiefgarage musste geöffnet werden. Bei bestem Wetter fanden sich immer mehr Besucher ein, die nicht genug davon bekommen konnten, sich an den nostalgischen Automobilen zu ergötzen. Die genaue Anzahl der teilnehmenden Automobile steht noch nicht fest, aber es waren sehr viele. Klar im Vorteil waren die Besitzer von Cabrios, die natürlich mit der Sonne um die Wette strahlten.

Am Sonntag war in der Stadt und auf dem Gelände vor der Stadthalle "die Hölle los", ein ewiges Kommen und Gehen und ständiger Zuwachs an Oldtimern. Da die "Summer-Classics 2023" nicht nur auf Automobile spezifiziert waren, konnten auch Lieferwagen, Motorräder und Lkw bestaunt werden.

Ein buntes Rahmenprogramm rundete das gelungene Wochenende in Ransbach-Baumbach ab. "Pippi and the 50's boy" ließen mit Rock'n'Roll, Twist und Beat die 50er- und 60er-Jahre aufleben. Elvis, Little Richard, Cliff Richard und Ted Herold erlebten eine Renaissance. Abgerundet wurde der musikalische Reigen durch den bekannten Sänger und Entertainer Kenneth King. Lateinamerikanische Rhythmen und Tänze aus den 70er-Jahren (Disco-Hits von den Bee Gees und John Travolta) und Rock'n'Roll wurden von der Tanzschule Schöffl aus Montabaur vorgeführt.



Zwei Models flanierten über den Catwalk
Julia und Nina, zwei attraktive Models, sorgten neben vielen schönen Autos für das optische Highlight des Wochenendes. Sie flanierten während der Oldie-Show durch die Reihen der Oldtimer und ließen sich gerne in verführerischen Posen mit den stolzen Besitzern und ihren "Schätzchen" fotografieren.

Für die Kleinsten der Kleinen war eine große Hüpfburg der Mittelpunkt, die auch kräftig beansprucht wurde. Über die kulinarische Versorgung dürften ebenfalls keine Beschwerden bekannt geworden sein, denn neben der Deutschen liebstem Gericht, Currywurst und Pommes rot-weiß, wurden Crêpes und vor allen Dingen Eis angeboten.

Zufriedene Gesichter bei der Stadtspitze
Stadtbürgermeister Michael Merz und der Beigeordnete Berthold Steudter waren zu einem kurzen Gespräch mit dem WW-Kurier bereit. Es hatte den Eindruck, als wenn sie beide nicht mit diesem Andrang gerechnet hätten. Beide sind davon überzeugt, dass sich die Kombination von Sportwagen und Oldtimern, in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag, auch in Zukunft als Erfolgsgarant erweisen wird. Auch für die Stadtspitze war es sicherlich eine gute Erkenntnis, dass sich in Ransbach-Baumbach ein Event mit Potenzial etabliert hat und mit diesem Autowochenende positive Eigenreklame betrieben werden konnte.


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Unerträgliche ertragen helfen: Beauftragung im Gottesdienst der Notfallseelsorge

Neuhäusel. Dekanin Kerstin Janott aus dem Dekanat Nassauer Land, Pastoralreferent Rainer Dämgen, NFS-Leiterin Bea Vogt, weitere ...

Ausbau der K 61 "Waldstraße" Rotenhain

Rotenhain. Die Verbandsgemeindewerke Westerburg beabsichtigen in Teilbereichen den Hauptkanal und die gesamte Wasserleitung ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Drei Fahrer in Vielbach und Höhr-Grenzhausen unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Vielbach. Der erste Vorfall ereignete sich um 22.20 Uhr in der Hauptstraße von Vielbach. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ...

Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Weitere Artikel


37. Rheinland-Pfalz-Tag lockte tausende Besucher nach Bad Ems

Bad Ems. Zum Abschluss des 37. Rheinland-Pfalz-Tages hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer Bad Ems ein Riesenkompliment ausgesprochen. ...

Erstes persönliches Treffen: Freude am Rande des Wissener Straßenfestivals

Wissen/Hachenburg. Große Freude herrschte am Samstag (17. Juni) am Rande des Wissener Straßenfestivals während eines gemeinsamen ...

Roland Froese erfolgreich beim Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie

Bruchertseifen/Nürburgring. Auf der Nürburgring Langstrecken-Serie (die NLS4) platzierte sich der BMW M240i rund um Roland ...

Bambini-Tag begeisterte Kids

Ingelbach. Auf dem Naturrasenplatz in Ingelbach fand der Bambini-Tag des Fussballkreises Westerwald-Sieg statt. Bei allerbestem ...

Naturschutzinitiative lädt zur Exkursion in Waldwildnis des Nationalen Naturerbes Stegskopf ein

Emmerzhausen. Die rund fünfstündige Wanderung führt durch naturbelassene Laubmischwälder und wertvolle Offenlandbereiche ...

Rollstuhlgerechter Bus für das Seniorenzentrum St. Josef und St. Agnes

Dernbach. Mit den Mitteln der Else Schütz Stiftung gGmbH aus Montabaur konnte ein neu angeschaffter Bus jetzt rollstuhlgerecht ...

Werbung