Werbung

Pressemitteilung vom 07.06.2023    

Streckensanierung der B 255 bei Höhn rückt in den nächsten Abschnitt

Die Bauarbeiten auf der B 255 zwischen Höhn und Hellenhahn-Schellenberg sind bis jetzt trotz Verschiebungen der geplanten Asphaltarbeiten wegen Regen gut vorangekommen. Der angekündigte Zeitplan wurde voll eingehalten. Nun geht die Streckensanierung in den nächsten Abschnitt.

(Symbolbild: pixabay)

Höhn. Der Bauabschnitt zwischen Höhn und Hellenhahn-Schellenberg sowie der Abschnitt zur Erneuerung des gesamten Kreisverkehrsplatzes in Hellenhahn-Schellenberg sollen Ende der kommenden Woche, also bis zum 16. Juni, außer eventueller weniger Restarbeiten in den Randbereichen, fertiggestellt sein. Die regnerischen Ausfalltage, weswegen die Asphaltarbeiten zweimal umdisponiert wurden, konnten durch das Vorziehen weiterer anderer Leistungen, die zum Beispiel zur Erneuerung des Kreisverkehrsplatzes notwendig waren, kompensiert werden.

Die eingerichtete Umleitungsstrecke bleibt für den überregionalen Verkehr bestehen, wenn ab dem 19. Juni der nächste Bauabschnitt auf der B 255 in Richtung Rennerod gesperrt wird. Dieser dritte Abschnitt beginnt in Hellenhahn-Schellenberg, circa fünf Meter hinter der jetzt erneuerten langen Mittelinsel nach dem Kreisverkehrsplatz (KVP) in Richtung Rennerod, also in etwa auf Höhe der linksseitigen Zufahrt zur Borngasse/Hauptstraße und endet an der Abfahrt nach Rennerod, dem Anschluss der der L 298, kurz vor der Abfalldeponie.

Auf diesem Streckenabschnitt werden innerorts nur vereinzelte, beschädigte Bord- und Rinnensteine ausgetauscht und die obere Asphaltdeckschicht erneuert, so wie auch im weiteren Verlauf, außer Orts. In Teilabschnitten der Strecke müssen auch tiefere Asphaltschichten wegen starker Rissbildung erneuert werden. Nach fünf bis sieben Wochen, je nach Witterung,
soll dieser dritte Abschnitt auch wieder befahrbar sein.

Ab dem 17. Juni kann somit der Abschnitt von Höhn nach Hellenhahn-Schellenberg befahren werden. Die Nord-Süd Verbindung über den Kreisverkehrsplatz (KVP) in Hellenhahn-Schellenberg, also von Pottum oder Seck kommend über den KPV in Richtung Neustadt ist Ende nächster Woche ebenso wieder befahrbar.

Die B 255 selbst bleibt jedoch weiterhin gesperrt, allerdings erst ab circa 85 Meter hinter dem KVP in Hellenhahn-Schellenberg bis zur Kreuzung der L 298 kurz vor der Abfalldeponie Rennerod. Die offizielle und ausgeschilderte Umleitungsstrecke von West nach Ost, auch für den Schwerlastverkehr führt ab Höhn über die K 57 nach Fehl-Ritzhausen, von wo aus in östliche Richtung der Verkehr über die L 294 durch Niederroßbach bis zur B 54 in Emmerichenhain geleitet wird und von dort nach Süden in Richtung Rennerod wieder auf die B 255 führt.



Entgegengesetzt aus östlicher Richtung von Rehe kommend, wird der Schwerverkehr ebenfalls
über die B 54 Richtung Norden geleitet und in Emmerichenhain wieder auf die L 295 nach Westen, durch Niederroßbach und Fehl-Ritzhausen bis nach Bad Marienberg, von wo aus es weiter in südliche Richtung über die L 294 durch Langenbach, Dreisbach und in Ailertchen wieder auf die B 255 geht. Um den Schwerlastverkehr möglichst großräumig zu verteilen, wird aus nördlicher Richtung von Haiger, über die B 54 kommender Verkehr bereits hinter Stein-Neukirch in westliche Richtung auf die B 414 geleitet, auf der die Verkehrsteilnehmer beziehungsweise Schwerlasttransporte bis hinter Kirburg, auf die L 281 wieder in südliche Richtung, an Nistertal vorbei, bis zur B 255 nach Langenhahn geleitet werden.

Im Anschluss der Straßenbauarbeiten auf der B 255 ist ein weiterer Sanierungsabschnitt auf der B 54 vorgesehen. Zwischen Zehnhausen und der B 414 in Richtung Norden wird eine Kurve auf der Bundesstraße 54 entschärft. Etwa fünf Wochen lang wird hier die Straße auf der Kurveninnenseite verbreitert und die beiden oberen Asphaltschichten des etwa 210 Meter langen Straßenabschnittes erneuert. Der an dieser Stelle querende Entwässerungskanal soll dabei erneuert werden.

Die Umleitungsstrecke für die Arbeiten auf der B 54 führt ab der Kreuzung B 54/B 414 über Nister-Möhrendorf, weiter über die B 414 bis zum Kreisverkehrsplatz B 414/B 255 und von dort weiter über die B 255 durch Hohenroth und Rehe in Richtung Rennerod bis zur Kreuzung B 255/B 54, von wo aus man auch wieder über Emmerichenhain nach Zehnhausen bei Rennerod gelangt. Die Sperrung befindet sich auf der B 54 zwischen Zehnhausen bei Rennerod und der Kreuzung B 54/B 414.

Zusätzliche Informationen und eine Übersicht zu den Umleitungsstrecken finden Sie hier.


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

Ein neuer Treffpunkt im Dorf für alle und für (fast) alles: Gackenbach erhält eine "Neue Mitte"

Gackenbach. Pfarrheim, Pfarrsälchen und Pfarrhaus in Gackenbach werden umgebaut und sollen die neue Dorfmitte bilden. Das ...

Spatenstich für Millionenbauprojekt bei der Kita St. Martin in Montabaur

Montabaur. Mit dem am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen "Kita-Gesetz Rheinland-Pfalz" hat jedes Kind ab zwei Jahren einen ...

Hachenburger Stadtspaziergang im Juni

Hachenburg. Die Tickets für den Stadtspaziergang können entweder direkt vor Ort in der Tourist-Information erworben werden ...

"BEE THE STAR": Ein Projekt zur Rettung der Bienen von Wäller Helfen

Oberroßbach. Das Bienensterben bringt die Umwelt aus dem ökologischen Gleichgewicht. Ein Vergleich der Bienenvölkerzahl von ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Gewitter, Starkregen und Hagel

Region. Am heutigen Mittwoch (7. Juni) nimmt ab dem Mittag die Bewölkung und insbesondere im nördlichen Westerwald brauen ...

Messermord in Neuhäusel - Prozess beim Landgericht Koblenz hat begonnen

Neuhäusel. Zusammenfassung der Anklage:
Dem 32-jährigen Angeklagten wird von der Staatsanwaltschaft zur Last gelegt, am ...

"Abkehr vom Krisenmodus": FDP der VG Montabaur fordert Neustart des Bürgerbüros

Montabaur. "Die vorübergehende Schließung", unterstreicht in einer Pressemitteilung der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Verbandsgemeinderat, ...

Westerwälder Rezepte - Erdbeer-Quark-Torte

Dierdorf. Zutaten für eine Springform, 26 Zentimeter Durchmesser:
3 Eier
100 g Vollrohrzucker
200 g Dinkelmehl Type 1050
1 ...

Ruanda trifft Marzhausen: Gitarrist Deo Salvator gibt Solokonzert

Marzhausen. In Afrika ist er bereits auf verschiedenen Musikfestivals aufgetreten. Er hat zwei Musikalben aufgenommen. Außerdem ...

Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg sanieren Hochbehälter "Rother Berg"

Bad Marienberg. Der Hochbehälter "Rother Berg" ist als Trinkwasserspeicher bereits seit über 50 Jahren in Betrieb. Der Trinkwasserbehälter ...

Werbung