Werbung

Pressemitteilung vom 23.05.2023    

2. Westerwälder Chor-Fest im Stöffel-Park am 17. Juni

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Der Vorstand des Chorverbands Westerwald hatte unlängst im "Café Kohleschuppen" im Stöffel-Park zu einer Pressekonferenz eingeladen, in der Details zum am 17. Juni stattfindenden "Westerwälder Chor-Fest" vorgestellt wurden.

Foto: Veranstalter

Enspel. Voller Vorfreude, aber auch unter Anspannung und in aller Offenheit, konnten wichtige Einzelheiten zu diesem großen Event erfahren werden, die für die Öffentlichkeit von Interesse sind. Nach dem großen Erfolg des 1. Westerwälder Chor-Fests 2019, mit etwa 3.000 Besuchern, konnten wegen der Pandemie leider keine weiteren Veranstaltungen durchgeführt werden. Während der Pandemie, so erklärte es der Vorstand, lag die Hauptaufgabe darin, die Chöre zusammenzuhalten und zu unterstützen, nicht aufzugeben.

Nun ist aber der Blick nach vorne gerichtet, der Chorverband und die bei ihm angeschlossenen Chöre brennen darauf, sich wieder einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Eine bunt gemischte Anzahl von Kinder- und Schulchören, Männer- und Frauenchören, gemischten Chören, sowie Kirchenchören, haben jeweils 20 Minuten Zeit, an verschiedenen Locations im Stöffel-Park ihre Sangeskünste unter Beweis zu stellen. So vielfältig wie die Chöre, werden auch die Repertoires sein: Über Klassik, zu Rock und Pop, hin zu Volksliedern, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Freier Eintritt für alle Besucher

Alfred Labonte, Vorsitzender des Chorverbands Westerwald, erläuterte: "Wir haben die Hoffnung, dass sich unser "Westerwälder Chor-Fest" zu einem Familien- und Volksfest entwickelt, bei dem alle auf ihre Kosten kommen. Egal ob jung, ob alt, am liebsten ganze Familien mit Opa und Oma, auch mit Hund, können dabei sein, alle sind auf das Herzlichste willkommen. Ein Zauberer wird während der Veranstaltung mit seinen Tricks verblüffen, Kinder können sich auf einer Hüpfburg austoben und beim Kinderschminken ihr Gesicht verzieren lassen. Natürlich ist der Eintritt frei und für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt".



Gerade beim Thema ältere Menschen, die nicht mehr so mobil sind, konnten erfreuliche Nachrichten verkündet werden: Ein Shuttle-Bus wird den ganzen Tag im Stöffel-Park unterwegs sein und Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, zu allen Ebenen des Stöffel-Parks fahren. Entgegen einem Konzert in einer Festhalle, besteht im Stöffel-Park die Möglichkeit, auch während eines Konzerts die Location zu wechseln. Die Besucher können also individuell entscheiden, wie lange sie bei einem Auftritt verweilen.

Der Chorverband rechnet auch beim diesjährigen "Westerwälder Chor-Fest" mit einer großen Zuschauerresonanz. 50 Chöre und etwa 1.400 Sängerinnen und Sänger werden ihr Bestes geben, die Besucher zufriedenzustellen und ihnen eine angenehme Zeit im Stöffel-Park zu bereiten. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst mit Tiefgang und Lebensmut: Künstlerin Jutta Faßhauer-Jung stellt im Stöffel-Park aus

Enspel. Als Kunstexperten sieht Hof sich nicht, "nichtsdestotrotz" haben insbesondere zwei Kunstwerke von Faßhauer-Jung in ...

Kostenfreie Führung auf dem Stelenweg in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Treffpunkt ist am Keramikmuseum Westerwald in der Lindenstraße 13. Unter fachlicher Leitung von Joachim ...

Lateinamerikanische Musik beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg mit "Los Pipos"

Hachenburg. Jazzharmonien und pulsierende Rhythmen schaffen einen vertrauten und dennoch erfrischend neuen Sound. "Los Pipos" ...

Italienischer und deutscher Barock in der Musikkirche Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Mit zwei Kantaten und drei Arien von Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann ...

100. Wäller Vollmondnacht in Bad Marienberg: "So zärtlich war Suleyken von Siegfried Lenz"

Bad Marienberg. Siegfried Lenz nimmt in seinen Erzählungen die Leser mit in ein kleines Dorf seiner masurischen Heimat namens ...

So dick wie noch nie: Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger Kulturzeit

Hachenburg. Dem Auftritt der 1980er-Jahre-Ikone am 12. Juli auf dem geschichtsträchtigen Alten Markt in Hachenburg war die ...

Weitere Artikel


Hier sind Sie richtig: Annonce führt zu turbulenter Verwechslung

Rothenbach. Der Vorhang zur Komödie von Marc Camoletti "Hier sind Sie richtig!" öffnete sich und der Zuschauer befand sich ...

CAP-Markt in Hillscheid: Wenn Menschen mit und ohne Handicap zusammenarbeiten

Hillscheid. Das Konzept steckt schon im Namen: CAP leitet sich ab vom Begriff Handicap, der englischen Bezeichnung für Benachteiligung. ...

Kleine Bienenretter schwärmen im kommunalen Kindergarten Staudt aus

Staudt. Dazu stehen der Kita unterschiedliche Lernmaterialien wie Bücher und Spiele zur Verfügung. Doch es bleibt längst ...

Historischer Stadtrundgang in Selters

Selters. Immerhin blickt Selters 2030, also in sieben Jahren, auf 1100 Jahre dokumentierte Geschichte zurück. In der gleichen ...

Klepper-Singspiel in Wallmerod aufgeführt

Wallmerod. Klepper hält an der bleibenden Erwählung der Juden und der Bundestreue Gottes trotz rassistischer Verfolgung fest, ...

Kommunen im Westerwald und in Ghana arbeiten gemeinsam für den Klimaschutz

Montabaur / Agotime Ziope. Die Delegation, an der für die Verbandsgemeinde Wallmerod mit Klimaschutzmanagerin Lina Braun ...

Werbung