Werbung

Pressemitteilung vom 18.05.2023    

Blutspender im Westerwaldkreis gesucht: Warum Blutspenden so wichtig sind

Egal ob Verletzung oder Krankheit: Oftmals wird für eine Operation oder auch Behandlung (viel) Blut benötigt. So selbstverständlich wie es für jeden ist, dass einem mit Blutkonserven geholfen wird, so auffallend gering ist die Bereitschaft, diese Versorgung überhaupt erst zu ermöglichen. Nachfolgend die Blutspendetermine im Westerwaldkreis für Juni.

(Symbolbild: pixabay)

Westerwaldkreis. Was vielen nicht bewusst ist: Blut ist trotz der modernen Medizin künstlich nicht herstellbar! Daher sind sehr viele Patienten auf diejenigen angewiesen, die ihr Blut hergeben – und zwar aus Überzeugung. Nur ein steter Nachschub an Blutspenden erlaubt es den Blutspendediensten in Krisensituationen, wie das DRK sie leider im Anfang des Jahres erleben mussten, sofort helfen zu können. Daher der Appell des DRK: "Bitte gehen Sie regelmäßig Blut spenden!"

Die Vorteile für Sie als Spendenden: Man hat einen ständigen Gesundheitscheck. Gemessen werden unter anderem der Blutdruck und die Körpertemperatur. Das Blut wird im Nachgang auf Infektionen wie HIV, Syphilis oder Hepatitis untersucht.

Voraussetzungen:
Alter: 18 bis 75 Jahre (Erstspendende bis 68)
Gewicht: über 50 Kilogramm
Abstand zu vorangegangener Blutspende: 56 Tage
Vorbereitung: mindestens zwei Liter trinken und ausreichend essen
Ausweis mitbringen: zum Beispiel Personalausweis, Führerschein



Nachfolgend die anstehenden Blutspendetermine im Westerwaldkreis:
Freitag, 2. Juni, Montabaur Outlet Center, Blutspendemobil, Bahnhofsplatz, 11 bis 16 Uhr
Samstag, 3. Juni, Montabaur Outlet Center, Blutspendemobil, Bahnhofsplatz, 11 bis 16 Uhr
Montag, 5. Juni, Siershahn, Overberghalle, Overbergstraße, 16 bis 19.30 Uhr
Dienstag, 6. Juni, Liebenscheid, Dorfgemeinschaftshaus, Burbacher Weg 7, 16.30 bis 19:30 Uhr
Montag, 12. Juni, Hachenburg, Realschule plus Fachoberschule, Kantstraße 19, 16.30 bis 20.30 Uhr
Dienstag, 13. Juni, Hachenburg, Realschule plus Fachoberschule, Kantstraße 19, 16.30 bis 20.30 Uhr
Mittwoch, 14. Juni, Stahlhofen, Lindensaal, Ringstraße 8, 16.30 bis 19.30 Uhr
Donnerstag, 15. Juni, Nentershausen, Bürgerhaus, Eppenroder Straße 18, 16.30 bis 20 Uhr
Dienstag, 20. Juni, Ransbach-Baumbach, Stadthalle, Rheinstraße 103, 16.30 bis 20 Uhr
Freitag, 23. Juni, Höhn, Wilhelm-Albrecht-Schule, Zehntgrafstraße 14, 16.30 bis 20 Uhr
Dienstag, 27. Juni, Meudt, Gangolfushalle, Grabenstraße 9, 16 bis 20 Uhr
Mittwoch, 28. Juni, Hilgert, Pfeifenbäckerhalle, Hauptstraße 4, 16.30 bis 20 Uhr
Donnerstag, 29. Juni, Herschbach, Haus Hergispach, Gänsweiherweg 6, 16 bis 20 Uhr

Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten werden können, wird um eine Terminreservierung gebeten. Dies ist möglich über die Hotline 0800 1194911, über die DRK Blutspende-App oder über die Internetseite des BSD West. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rätselhafter Diebstahl von Absperrbaken in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Absperrbaken waren in der Straße aufgestellt, um verbotswidriges Parken zu verhindern. Die Polizei Hachenburg ...

Kinderschutzbund Westerwald lädt ein: Eltern-Informationsabend zum Thema Medienschutz

Höhr-Grenzhausen. In einer Welt, in der digitale Medien allgegenwärtig sind, wachsen Kinder heutzutage ganz selbstverständlich ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Westerwaldkreis ...

Temporäre Verkehrseinschränkungen auf der A48 wegen Instandsetzungsarbeiten bei Bendorf

Bendorf. Wie die Autobahn GmbH mitteilt, werden von Freitag, 19. April, um etwa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Westerwaldkreis: Vorsicht geboten

Westerwaldkreis. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. Die ...

Hotel Schloss Montabaur spendet über 8.000 Euro an Katharina Kasper Hospiz in Dernbach

Montabaur. Boris Nannt, Vorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor, ...

Weitere Artikel


Neue Therapieoptionen in der Geriatrie des Herz-Jesu Krankenhauses Dernbach eröffnet

Dernbach. Man nennt ihn nicht umsonst den Zaubertisch: Seifenblasen zum Zerplatzen bringen, Herbstlaub vom Tisch fegen oder ...

"SOFORT SO FORT" - zeitgenössische Kunstausstellung in Neuwied

Neuwied. Nach der Organisation der Veranstaltung "Kunst im Karree" am 6. und 7. Mai, um das beliebte Format am Leben zu halten, ...

Brasilianisch-spanische Mischung im b-05: Reimund Popp spielt in Montabaur

Montabaur. Eine Mischung aus Komposition und Improvisation bereichern Spieler und Publikum gleichermaßen mit einem ausgewogenen ...

Westerwälder Bierbrot

Dierdorf. Zutaten für das Westerwälder Bierbrot:
500 Gramm Dinkelvollkornmehl
40 Gramm frische Hefe oder zwei Packungen ...

Neue Mitarbeiterinnen der Diakonie helfen Menschen mit Behinderung

Westerwaldkreis. Seit mehr als 30 Jahren macht sich der Integrationsfachdienst (IFD) des Diakonischen Werks Westerwald für ...

Oberwesterwaldbahn soll schneller werden - Baumaßnahmen führen zu Streckensperrung

Region. Im Zuge der Baumaßnahmen wird der Streckenabschnitt zwischen den Haltepunkten Altenkirchen und Au (Sieg) vom 23. ...

Werbung