Werbung

Pressemitteilung vom 24.05.2023    

Kurs: Drei Stunden Selbstverteidigung für Frauen

In drei Stunden Instrumente für eine effektive Selbstverteidigung erlernen. Das verspricht ein Kurs für Frauen im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" am 24. Mai. Der Kursleiter ist Polizist und Ju-Jutsu-Meister.

Selbstverteidigung ist Trumpf. (Symbolfoto)

Höhr-Grenzhausen. Um sich notfalls in einer bedrohlichen Situation behaupten und verteidigen zu können, werden in der dreistündigen Veranstaltung „Effektive Selbstverteidigung für die Frau“ die Techniken vermittelt und eingeübt. „Es wird nicht schön aussehen, aber funktionieren“, heißt es vielsagend in der Ankündigung.

Ziel ist es hier, den angenommenen männlichen Angreifer effektiv zu stören, um sich dann der Situation entziehen zu können. Auch das Notwehrrecht wird kurz thematisiert. Die Teilnehmerinnen werden gebeten, bequeme Kleidung und etwas zu trinken mitzubringen.

Der Workshop findet im Studio up2move des Jugend- und Kulturzentrums "Zweite Heimat” statt und ist für erwachsene Frauen gedacht. Geleitet wird der Workshop von Florian Knautz, Polizeihauptkommissar, 3. Dan Ju-Jutsu.



Der Termin ist am Mittwoch, 24. Mai, von 18 bis 21 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Anmeldung ist sowohl online unter www.juz-zweiteheimat.de als auch telefonisch unter 02624/7257 im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat” möglich. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rätselhafter Diebstahl von Absperrbaken in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Absperrbaken waren in der Straße aufgestellt, um verbotswidriges Parken zu verhindern. Die Polizei Hachenburg ...

Kinderschutzbund Westerwald lädt ein: Eltern-Informationsabend zum Thema Medienschutz

Höhr-Grenzhausen. In einer Welt, in der digitale Medien allgegenwärtig sind, wachsen Kinder heutzutage ganz selbstverständlich ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Westerwaldkreis ...

Temporäre Verkehrseinschränkungen auf der A48 wegen Instandsetzungsarbeiten bei Bendorf

Bendorf. Wie die Autobahn GmbH mitteilt, werden von Freitag, 19. April, um etwa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Westerwaldkreis: Vorsicht geboten

Westerwaldkreis. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. Die ...

Hotel Schloss Montabaur spendet über 8.000 Euro an Katharina Kasper Hospiz in Dernbach

Montabaur. Boris Nannt, Vorsitzender der Akademie Deutscher Genossenschaften e. V. und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor, ...

Weitere Artikel


Renneroder Schüler überzeugen bei "Junior.ING"

Rennerod. Unter dem Motto "Brücken schlagen" sollten die über 500 Teilnehmenden eine Rad- und Fußwegbrücke entwerfen. Bedingung ...

Willmenrod nimmt Abschied von Pfarrerin Hilke Perlt

Willmenrod. „Jede Kirchengemeinde wird durch die Menschen, die sich dort engagieren, ausgemalt“, so die Pfarrerin. In einem ...

Bis an den Marother Waldsee - Geführte E-Bike-Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Steinebach an der Wied zunächst in Richtung Mündersbach, bevor es über ...

Fahrrad- und fußverkehrsfreundliche Kommunen: VG Montabaur ist Gründungsmitglied

Montabaur. Es ist typisch für den ländlichen Raum: Radfahrer und Fußgänger werden im Straßenverkehr irgendwie mitgeführt. ...

Dreisbach: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer

Dreisbach. Der 64-Jährige befuhr die abschüssige Kreisstraße von Stockum-Püschen kommend in Richtung Dreisbach und stürzte ...

Junge Sicherheitskräfte zeigen ihr Können beim Maimarkt in Heiligenroth

Heiligenroth. Das Besondere an dem Treffen: Es werden überwiegend die jungen Mitglieder der "Blaulichtfamilie" sein, die ...

Werbung