Werbung

Pressemitteilung vom 26.04.2023    

SPD Hachenburg - Krankenhausreform und ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum

Der SPD Ortsverein Hachenburg veranstaltete kürzlich im gut gefüllten Sternsaal, eine Ortsvereinssitzung mit dem Thema "Krankenhausreform und ärztliche Versorgung im ländlichen Raum". Eingeladen waren auch die Mitglieder des gesamten Gemeindeverbandes, aber auch Außenstehende konnten der Veranstaltung beiwohnen.

Symbolfoto

Hachenburg. Der SPD Ortsverein Hachenburg hatte die Mitglieder des gesamten Gemeindeverbandes in den Saal des Gasthauses Stern eingeladen. Zum Thema "Krankenhausreform und ärztliche Versorgung im ländlichen Raum" konnten die Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss, Dr. Tanja Machalet und das Mitglied des Landtages und gesundheitspolitischer Sprecher der Landes-SPD, Dr. Oliver Kusch als Gastredner gewonnen werden. Letzterer wurde per Video in den Saal zugeschaltet. Landtagspräsident Hendrik Hering verstärkte das Tandem der beiden Gastredner und steuerte Fakten zum geplanten Krankenhausneubau in der Verbandsgemeinde Hachenburg bei.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Vorsitzenden Clint Sikorski führte Sandra Hering durch den Abend. Zunächst gab Dr. Oliver Kusch ein Überblick über die Gesamtsituation in Deutschland, was ärztliche Versorgung und Bereitstellung von Krankenhausbetten pro 10.000 Einwohner betrifft. Hier wurde deutlich, dass die alleinige Anzahl von Ärzten und Krankenhausbetten keine Aussagekraft bezüglich der Qualität besitzt, da Deutschland in beiden Bereichen an der europäischen Spitze steht, die Sterberate in Deutschland jedoch nicht geringer und die Lebenserwartung nicht höher als in den Ländern, in denen deutlich weniger Ärzte und Betten zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel in den skandinavischen Ländern. Dr. Kusch berichtet von den Plänen, die Sektorengrenze zwischen ambulantem und stationärem Bereich aufzuheben, da diese momentan zu einer hohen Zahl von Doppelstrukturen führt. Dies betrifft auch die Diagnostik, welche oftmals doppelt durchgeführt würde.

Im direkten Anschluss erläuterte Dr. Tanja Machalet die Pläne zur Krankenhausreform. Es entstand in Folge eine rege Diskussion um die gesundheitliche Versorgung und den Zustand des deutschen Gesundheitswesens. Unter den Anwesenden waren auch mehrere Beteiligte mit fachlichem Hintergrund. Dies sorgte für einige tiefere Einblicke in die bisherigen Strukturen, die den meisten Zuhörern bis jetzt nicht bekannt waren. So wurde auch intensiv über die bisherige duale Finanzierung der Krankenhäuser gesprochen. Sie besagt, dass die laufenden Betriebskosten der Häuser mit der Vergütung über die DRG’s (Diagnosis Related Groups) abgedeckt sind. Investitionskosten sind vom jeweiligen Bundesland zu übernehmen. Hier weist Hendrik Hering daraufhin, dass es nicht immer sinnvoll ist, jeden Standort maximal zu fördern, sondern dass es auch vereinzelt, sinnvoll sein kann, Standorte zusammenzulegen und dadurch eine bessere Versorgung zu gewährleisten. Hier baut das Land Rheinland-Pfalz auf eine Kooperation mit den Häusern.



Ein weiteres großes Thema, welches die Anwesenden berührt, ist der Facharztmangel im ländlichen Bereich. Das fängt von langen Wartezeiten an und endet damit, dass man keinen Kinderarzt mehr findet, der neue Patienten aufnimmt. Dr. Kusch berichtet von mehreren Modellprojekten des Landes, mit denen dieser Problematik entgegengewirkt werden soll. Hendrik Hering macht auch deutlich, dass ein moderner Krankenhausstandort, eine Anziehungskraft für Ärzte auf dem Land darstellt. Viele niedergelassene Ärzte haben zuvor in der Region in einem Krankenhaus gearbeitet. Insofern stellt ein modernes Krankenhaus auch in Zukunft eine Möglichkeit dar, dem Ärztemangel zu begegnen. (PM)


Mehr dazu:   SPD  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU in der VG Hachenburg stellt sich für die Kommunalwahl auf

VG Hachenburg. Mit vielen bekannten und einigen neuen Gesichtern gehen die Christdemokraten aus der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Warm wohnen im Wäller Land: Grünen-Politikerin Katrin Eder referierte in Westerburg

Westerburg. Die kamen reichlich und hatten auch viele Fragen im Gepäck. Gut 100 Besucher zählten die Veranstalter in von ...

Freie Wähler: Bezahlkarte für Flüchtlinge soll Thema im Landtag werden

Mainz. Der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag, Joachim ...

Jenny Groß: Über die Ortsumgehung Nentershausen wurde lang genug geredet

Nentershausen. Wie die Landesregierung in den Antworten aus den Kleinen Anfragen der Abgeordneten mitteilt, ist vonseiten ...

Team-CDU will in der VG Bad Marienberg Heimat gestalten - Marvin Kraus ist Spitzenkandidat

Bad Marienberg. Erklärtes Ziel der Christdemokraten ist es, am 9. Juni die stärkste Kraft im Verbandsgemeinderat zu werden. ...

Frauen in der Kommunalpolitik: Kampagne "Frauen vorne dabei" wird fortgesetzt

Montabaur. Am Dienstag, 27. Februar, steht das Thema Rhetorik auf dem Programm. Oft fällt es Frauen in einem wettbewerbsintensiven ...

Weitere Artikel


Tenöre des Frühlings - erlebnisreiches Vogelkonzert für Frühaufsteher rund um Weltersburg

Hundsangen. Diese erlebnisreiche Frühexkursion durch die morgendliche Stimmenvielfalt der heimischen Vogelwelt ist kostenlos, ...

SBR Westerwald begrüßt neues Gesetz zur Stärkung inklusiver Arbeit

Westerwaldkreis. Das SBR-Netzwerk ist davon überzeugt, dass bei passenden Rahmenbedingungen, viel mehr Arbeitsplätze im Westerwald ...

Gutes tun in der Region: Der erste "Forest For Future Award" geht an Wäller Helfen

Müschenbach. Was für eine Ehre! Der Verein Wäller e. V. erhielt am vergangenen Dienstag (25. April) den ersten "Forest For ...

CDU: Informationen zu wiederkehrende Straßenausbaubeiträge

Ransbach-Baumbach. Im Jahr 2020 hatte der Landtag Rheinland-Pfalz die Änderung des Kommunalabgabengesetzes beschlossen und ...

Konzertreihe Treffpunkt Kannofen - Sommer 2023 kann kommen

Höhr-Grenzhausen. Die Veranstaltung findet am historischen Kannofen am Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen statt und bietet somit ...

Neugründung der Selbsthilfegruppe Long/Post-COVID und Post-Vac-Syndrom Montabaur

Holler. Das Gründungstreffen findet am 11. Mai von 19 bis 20.30 Uhr statt. Treffpunkt ist die "Alte Schule", Hauptstraße ...

Werbung