Werbung

Pressemitteilung vom 25.04.2023    

Neugründung der Selbsthilfegruppe Long/Post-COVID und Post-Vac-Syndrom Montabaur

Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) unterstützt auf Initiative von Betroffenen die Gründung einer Selbsthilfegruppe.

Holler. Das Gründungstreffen findet am 11. Mai von 19 bis 20.30 Uhr statt. Treffpunkt ist die "Alte Schule", Hauptstraße 5 in 56412 Holler. Zukünftige Treffen sind an jedem 3. Donnerstag im Monat in der "Alten Schule" in Holler von 19 bis 20.30 Uhr geplant.

Viele Betroffene suchen nach Verständnis und Anerkennung für das Krankheitsbild. Sie sind dankbar, dies in der Selbsthilfegruppe zu finden. Diese Erfahrung machten auch Betroffene aus dem Raum Montabaur.

Die Gruppengründer trafen das erste Mal bei dem Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe in Koblenz aufeinander und nach dem Kennenlernen gab es ein klares Fazit: "Wir gründen eine Gruppe in unserer Nähe, es gibt so viele Menschen, denen es genauso geht wie uns!". Der Bedarf ist da, was sich in der enormen Resonanz der SHG in Koblenz widerspiegelte.

Eine Dame der Gründungsrunde teilte mit, dass die Ankündigung der Pressemitteilung für das Gründungstreffen der Koblenzer Gruppe ihr noch gut im Gedächtnis geblieben ist: "Atemlos durch den Tag, ja genau das bringt es auf den Punkt und beschreibt den anhaltenden Zustand, in dem man sich befindet!".

In der Selbsthilfegruppe begegnet man sich auf Augenhöhe und teilt seine Erfahrungen mit der Gruppe. Ziel der Gruppe ist es, mit der Gründung einen Teil zur Anerkennung für die Erkrankung beizutragen. Identifizierung von Anlaufstellen und anderen Unterstützungsangeboten sollen ebenfalls ein Schwerpunkt der Gruppe sein. Jede betroffene Person, oder Angehörige sollen Zuspruch in der Gruppe finden, unabhängig des Krankheitsverlaufs oder der Symptomatik. Die regelmäßigen Zusammenkünfte sind ein Grundstein, sodass man gemeinsam gestärkt und zuversichtlich aus den Gruppentreffen herausgehen kann.



Die Selbsthilfegruppe steht im engen Kontakt und Austausch mit den bereits bestehenden Gruppen im Umkreis. Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist freiwillig, vertraulich und kostenlos. Interessenten nehmen bitte vorab Kontakt mit der Gruppe, oder der Selbsthilfekontaktstelle WeKISS auf: E-Mail der Selbsthilfegruppe lautet longcovid-montabaur@web.de, unter www.longcovid-montabaur.de findet man weitere Informationen, oder Selbsthilfekontaktstelle WeKISS | DER PARITÄTISCHE telefonisch unter 02663-2540 (Sprechzeiten montags 14 bis18 Uhr, dienstags 9 bis12 Uhr, mittwochs und donnerstags 9 bis14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


WeKISS und ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Westerwald planen Zusammenarbeit

Region. Anfang Juni versammelten sich die Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald, Frau ...

Mehr als nur Ferien: Kinder lernen Achtsamkeit und Naturverständnis im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Anfang der Sommerferien herrschte reges Treiben im Stadtwald an der Grillhütte in Montabaur-Horressen. Etwa 60 ...

Polizei überwacht Einhaltung von Überholverboten und Sicherheitsabständen für Lkw

Montabaur. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz hat die Polizeiautobahnstation Montabaur spezielle Kontrollen ...

Frischer Wind in der Küche: Samuel Leonhardt wechselt zu Metzgerei Wienen

Bad Marienberg. "In unserer Küche ist in den letzten Monaten viel passiert – wir haben den Frühsommer genutzt, um uns kreativ ...

21. Familienferien Sommeraktion in RLP startet: eine Woche Gratis-Urlaub für bedürftige Familien

Region. Die Sommeraktion bietet vielen Familien die Möglichkeit, eine kostengünstige Auszeit vom Alltag zu nehmen. Organisiert ...

Flohmarktliebhaber aufgepasst: Geisweider Flohmarkt am 3. August

Siegen. Wer etwas verkaufen möchte, benötigt keine Reservierung oder Anmeldung. Das Ordnerteam weist ab 3.30 Uhr den Händlern ...

Weitere Artikel


Konzertreihe Treffpunkt Kannofen - Sommer 2023 kann kommen

Höhr-Grenzhausen. Die Veranstaltung findet am historischen Kannofen am Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen statt und bietet somit ...

CDU: Informationen zu wiederkehrende Straßenausbaubeiträge

Ransbach-Baumbach. Im Jahr 2020 hatte der Landtag Rheinland-Pfalz die Änderung des Kommunalabgabengesetzes beschlossen und ...

SPD Hachenburg - Krankenhausreform und ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum

Hachenburg. Der SPD Ortsverein Hachenburg hatte die Mitglieder des gesamten Gemeindeverbandes in den Saal des Gasthauses ...

Orgel machte noch einmal Musik in Kirburg

Kirburg. Flemming begeisterte die Zuhörer mit moderner Popmusik, Brandt bestach durch seine Orgel-Improvisationen. Darüber ...

Leuchtturm auf dem Weg zu einer Kultur der Anerkennung

Montabaur. Demnach konnten mit Mitteln aus dem Bundesförderprogramm "Neustart Kultur" während der Winterpause des b-05 Kulturzentrums ...

Hachenburger Kulturzeit - Wundertüte jetzt auch überregional erhältlich

Hachenburg. Geboten wird Kleinkunst, Comedy, Live-Bands, Artistik, Clownerie, Magie und Kurz-Filme - in Räumlichkeiten, die ...

Werbung