Werbung

Pressemitteilung vom 25.04.2023    

Kreisausschuss beschließt umfangreiche Investitionen in Schulen des Westerwaldkreises

Insgesamt 25 Punkte standen auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses (KA). Dabei machten die Gremienmitglieder unter anderem den Weg frei für Investitionen in die Zukunftssicherheit der regionalen Schulen. Aber auch mit dem heimischen Katastrophenschutz und dem Anbau an der Kreisverwaltung beschäftigte sich der KA.

(Symbolfoto, Quelle: Pixabay)

Westerwaldkreis. Dank der Auftragsvergaben können nun beispielsweise am Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg Grundleitungen erneuert und der Wasserverteiler saniert werden. Das Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen erhält im Erweiterungsbau den zweiten baulichen Rettungsweg. Auch die Umgestaltung der Aula der Ernst-Barlach-Realschule in Höhr-Grenzhausen schreitet weiter fort. Landrat Achim Schwickert betonte, dass es sich hierbei um die größte Schulaula des Westerwaldkreises handele. Deshalb ginge es nicht nur darum, die Vorgaben des bereits erstellten Brandschutzkonzeptes zu erfüllen, sondern auch den offenen Charakter und das optisch ansprechende Erscheinungsbild zu erhalten.

Daneben werden am Mons-Tabor-Gymnasium Montabaur dank der freigegebenen Investitionen verschiedene Räume saniert und sicherheitstechnisch ertüchtigt. Insbesondere die Sicherheitsbeleuchtung, das Leitungsnetz der Sprachalarmierungsanlage und die Brandmeldeanlage müssen hier erneuert werden. Größere Veränderungen wurden zudem für die Berufsbildende Schule Montabaur bewilligt. Im Rahmen einer energetischen Sanierung gilt es dort unter anderem, den Haupteingang, zwei weitere Eingänge sowie vier Außentüren zu ertüchtigen und den Kiosk entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zu erweitern.

Projekt "Chorklassen in Westerwälder Grundschulen" kann starten
Aber nicht nur für Bauleistungen bereitete der KA den Weg. Coronabedingt konnte das vom Chorverband Westerwald angestrebte und von der CDU-Kreistagsfraktion beantragte Projekt "Chorklassen in Westerwälder Grundschulen" in den vergangenen Jahren nicht wie geplant umgesetzt werden. Mit dem nun vom KA bewilligten Zuschuss sollen zunächst zehn Chorklassen zum Schuljahr 2023/24 eingerichtet und gefördert werden.

Investition in Kommunikationsplattform Sdui
Einstimmig unterstützte der KA auch die zentrale Beschaffung von Lizenzen für die Plattform "Sdui". 2020 wurden während der Corona-Pandemie für mehrere kreiseigene Schulen Lizenzen für die Lern- und Kommunikationsplattform angeschafft, die allerdings Mitte des Jahres auslaufen. Da der Einsatz der Plattform von Seiten der Schulen nach wie vor gewünscht wird und darüber hinaus weitere Schulen ihr Interesse signalisiert haben, wird der Kreis nach einer Bedarfsabfrage Lizenzen zentral organisieren, wodurch Kosten gespart werden können.



Neues zum Anbau Kreisverwaltung
Auch beim zukunftsorientierten Anbau des Kreishauses in Montabaur geht es voran. Dieser ist dringend nötig, aufgrund der in den vergangenen Jahren stark angestiegenen Aufgaben für die Verwaltung und der damit verbundenen steigenden Anzahl an Mitarbeitern. Der KA nahm den aktuellen Sachstand zur Kenntnis und ermächtigte den Landrat, alle zur Erweiterung des Verwaltungsgebäudes erforderlichen Aufträge im Rahmen von entsprechenden Vergabeverfahren an den wirtschaftlichsten Bieter zu erteilen.

In Bezug auf den heimischen Katastrophenschutz beschloss der KA die Ersatzbeschaffung eines Abrollbehälters für Gefahrgut am Standort Rennerod. Der Abrollbehälter wird vom Westerwaldkreis zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit des Gefahrstoffzuges unterhalten und ist altersbedingt in einem schlechten Zustand.

Fortschreibung der Schuldaten
Zudem informierte sich der KA über die aktuellen Schülerzahlen, denn die Anzahl der Neuanmeldungen für die Klassenstufe 5 sowie für die Fachoberschulen an den weiterführenden Schulen des Westerwaldkreises lag mit dem Stand Ende März vor. Der seit dem Schuljahr 2021/2022 gestartete Trend steigender Schülerzahlen setzt sich demnach auch im kommenden Schuljahr fort.

Während im Schuljahr 2021/2022 die Anmeldezahlen noch bei 1.531 Neuanmeldungen lagen, stiegen sie im Schuljahr 2022/2023 auf 1.584 an. Für das Schuljahr 2023/2024 sind nunmehr 1.607 neue Fünftklässler angemeldet. Die Zahl der Neuanmeldungen für die Klassenstufe 5 an den Gymnasien ist um acht Anmeldungen leicht angestiegen. Die Anzahl der Anmeldungen für die Klassenstufe 5 an den Realschulen plus ist in den vergangenen zwei Jahren wieder angestiegen (791 in 2021, 837 in 2022, 852 in 2023). Die Aufnahmezahl an der IGS in Selters liegt konstant bei 112.

Die Entwicklung der Anmeldezahlen an den Fachoberschulen ist unterschiedlich: Für die Fachoberschule in Höhr-Grenzhausen liegen 62 Anmeldungen vor. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies zwölf Anmeldungen mehr. Aus Kapazitätsgründen können allerdings je Fachrichtung nur 30 Schüler neu aufgenommen werden. Die Fachoberschule in Hachenburg zählt mit Stand 31. März 38 Anmeldungen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen gleichgeblieben. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU in der VG Hachenburg stellt sich für die Kommunalwahl auf

VG Hachenburg. Mit vielen bekannten und einigen neuen Gesichtern gehen die Christdemokraten aus der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Warm wohnen im Wäller Land: Grünen-Politikerin Katrin Eder referierte in Westerburg

Westerburg. Die kamen reichlich und hatten auch viele Fragen im Gepäck. Gut 100 Besucher zählten die Veranstalter in von ...

Freie Wähler: Bezahlkarte für Flüchtlinge soll Thema im Landtag werden

Mainz. Der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag, Joachim ...

Jenny Groß: Über die Ortsumgehung Nentershausen wurde lang genug geredet

Nentershausen. Wie die Landesregierung in den Antworten aus den Kleinen Anfragen der Abgeordneten mitteilt, ist vonseiten ...

Team-CDU will in der VG Bad Marienberg Heimat gestalten - Marvin Kraus ist Spitzenkandidat

Bad Marienberg. Erklärtes Ziel der Christdemokraten ist es, am 9. Juni die stärkste Kraft im Verbandsgemeinderat zu werden. ...

Frauen in der Kommunalpolitik: Kampagne "Frauen vorne dabei" wird fortgesetzt

Montabaur. Am Dienstag, 27. Februar, steht das Thema Rhetorik auf dem Programm. Oft fällt es Frauen in einem wettbewerbsintensiven ...

Weitere Artikel


Mitwirkungsinitiative statt "seniorenpolitischer Konzeption" für den Westerwaldkreis?

Westerwaldkreis. Dazu beitragen werden nach Ansicht des Gremiums auch die beschlossenen Förderrichtlinien zur Umsetzung des ...

Polarlichter über dem Westerwald und wie man sie einfängt

Region. Es ist ein beeindruckendes Phänomen, für welches man früher in recht hoch in den Norden reisen musste. Skandinavien ...

Wo kommt eigentlich das Wasser im Kreis Altenkirchen her?

Wissen/Region. Wo kommt das elementare Gut Wasser in der Region her? Wann wurden die Weichen für den WKA gestellt? Und aus ...

Nächster Sanierungsabschnitt der Sayner Hütte wird feierlich eröffnet

Bendorf. Am Mittwoch, 17. Mai, 17 Uhr wird der nächste Sanierungsabschnitt des Industriedenkmals in einem Festakt feierlich ...

Feuerwehren der Verbandsgemeinde Selters suchen neue Mitglieder

Selters. Auch wenn es der Name „FEUERwehr“ nicht gerade erahnen lässt, aber bei durchschnittlich Zweidrittel aller Einsätze ...

Kirchengemeinden feiern großes Tauffest im Naturschwimmbad

Westerwaldkreis. Ein besonderer Tag an einem besonderen Ort: Sechs evangelische Kirchengemeinden feiern am Samstag, 24. Juni, ...

Werbung