Werbung

Nachricht vom 02.09.2011    

"Hui Wäller Messe" unter der Schirmherrschaft von Kurt Beck

Die alle drei Jahre stattfindende Verbrauchermesse am Wiesensee steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kurt Beck. Vom 9. bis 11. September zeigen 57 Unternehmen der Region ihre Leistungsstärke. Im Fokus stehen die erneubaren Energien.

Bei der Präsentation in Mainz: Bernd Jung, Ministerpräsident Kurt Beck, Günther Preußer, Dr. Werner Wengenroth, Hendrik Hering und Peter Stoth (von links)

Mainz/Stahlhofen a. W. Dem Schirmherren der Messe am Wiesensee, Ministerpräsident Kurt Beck, wurde von Vorstand und dem Organisationsteam um Günter Preußer und Hendrik Hering das Ausstellungskonzept der "Hui Wäller Messe" am Wiesensee erläutert.
Vom 9. bis 11. September werden 57 leistungsstarke Unternehmen der Region ihre Angebotspalette repräsentieren. Der Ministerpräsident, der zugleich Schirmherr der Veranstaltung ist, zeigte sich erfreut, dass es gelungen sei, neue Impulse zu setzen: Die Verbrauchermesse am Wiesensee sei der Zukunft zugewandt.
Besonders hervorgehoben wurde ein Focus der Messe, nämlich die Energiewende und die Deckung des Strombedarfes aus erneuerbaren Energien.

Hierzu erwartet die Messebesucher neben gewerblichen Präsentationen eine Ausstellung des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, sowie eine Podiumsdiskussion mit Unternehmern, Schülern und dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Rheinland-Pfälzischen Landtag Hendrik Hering.
Die "Hui Wäller Messe" ist eine gemeinsame Aktion der Gewerbevereine in Rennerod und Westerburg. Gezeigt wird ein bunter Branchenmix von A bis Z.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Hui Wäller Messe" unter der Schirmherrschaft von Kurt Beck

1 Kommentar

Wollen wir hoffen, dass die Hui Wäller Messe 2011, ein ebenso grosser Erfolg wie 2008 wird.
Weiter bleibt zu hoffen, dass die Störfeuer einiger wenigen dieses Mal ausbleiben
Diese Messe hat es verdient,dass alle aus der Region dahinter stehen.
Denn der Wiesensee ist nicht nur dazu da, dass einige wenige ihren Reibach machen können.
Ich wünsche allen einen guten Erfolg.
Erich Ohler, Westerburg
#1 von Erich Ohler, am 03.09.2011 um 10:28 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 06.03.2021

Scheunenbrand in Deesen

Scheunenbrand in Deesen

Ein Klassiker in der Brandbekämpfung rief Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in Aktion: Noch nicht erkaltete Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, setzte diese und in der Folge eine Scheune in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden.


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

In der letzten Folge von "Germany’s Next Top-Model - by Heidi Klum" am 4. März bangten die Kandidatinnen bereits vor dem angekündigten Umstyling. Die meisten hatten Angst um ihre schönen langen Haare, die sie jahrelang gepflegt hatten.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Region


Wartebereich der Neuropädiatrie an Kinderklinik wiedereröffnet

Siegen. All diese rund 700 stationären und über 2.000 ambulanten Patienten werden an der Siegener Kinderklinik von den beiden ...

Gelenkschmerzen was tun?

Dierdorf/Selters. Unsere soziale Entwicklung ist unserer genetischen Entwicklung weit vorausgeeilt. Die Folge davon ist zwar ...

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Limburg. Warum diese Vorbehalte nicht berechtigt sind, wie gut und wie wirksam AstraZeneca tatsächlich ist und warum man ...

Scheunenbrand in Deesen

Deesen. Am heutigen Samstagnachmittag, 6. März brannte in Deesen innerorts eine Scheune die als Viehstall genutzt wird, komplett ...

Sicher zur Schule: Schon jetzt den Schulweg üben

Andernach/Region. Eine Herausforderung sowohl für Erzieherinnen und Erzieher als auch für die Eltern. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ...

Neues EU-Energielabel - gut für Geldbeutel und Umwelt

Montabaur. Das neue Label ist aussagekräftiger und soll Verbraucherinnen und Verbraucher bei ihren Kaufentscheidungen besser ...

Weitere Artikel


Reservisten trainierten an der Mosel

Kreisgebiet/Brodenbach. Da staunte Brodenbachs Bevölkerung nicht schlecht, als vermehrt Bundeswehrfahrzeuge die Ortschaft ...

Sperrmüll im Naturschutzgebiet "Eisenbachwiesen" entsorgt

Meudt. In der Verlängerung der Zufahrt zur Kläranlage Meudt haben Umweltfrevler am vergangenen Wochenende einen Kühlschrank, ...

Baudenkmale im Westerwald - Ausstellung im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Was geschieht eigentlich mit Denkmälern wenn sie instand gesetzt wurden? Wie ändert sich ihr Zustand im Laufe ...

Orgelliteratur und Orgelimprovisation

Gemünden. Kantorin im Dekanat Dorothea Uibel und Dekanatskantor Jens Schawaller laden zum "Tag des offenen Denkmales" am ...

Erweiterung am Hachenburger Kinderhaus fröhlich gefeiert

Hachenburg. Mit einer großen und fröhlichen Veranstaltung konnte der Anbau an das Kinderhaus Hachenburg eröffnet werden. ...

Kinder-Leseclub startet in die neue Saison

Hachenburg. Der Kinder-Leseclub der Stadtbücherei Hachenburg startet in die neue Leseclubsaison. Ab sofort können sich Kinder ...

Werbung