Werbung

Nachricht vom 25.03.2023    

Bilanzsumme der Sparkasse Westerwald-Sieg wächst auf über vier Milliarden Euro

Von Wolfgang Tischler

Die Bilanzsumme der Sparkasse Westerwald-Sieg stieg um 1,5 Prozent und lag per 31. Dezember 2022 erstmalig über der vier Milliarden Euro-Grenze. Wachstumstreiber war erneut das Kredit- und Einlagengeschäft. Auf der Einlagenseite werden wieder Zinsen gezahlt, Kredite werden teurer.

Der Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg präsentierte das Betriebsergebnis 2022. Von links: Andreas Görg, Dr. Andreas Reingen (Vorsitzender) und Michael Bug. Foto: Wolfgang Tischler

Altenkirchen. Die Kreditbestände sind um über 3,62 Prozent auf 2,81 Milliarden Euro gestiegen. "Insgesamt wurden unseren Kunden über eine halbe Milliarde Euro (549 Millionen Euro) an neuen Krediten zur Verfügung gestellt. Dies ist beachtlich, bedenkt man, dass das Krisenjahr 2022 alle vor große Herausforderungen gestellt hat", berichtete Dr. Andreas Reingen in der Bilanzpressekonferenz.

Einlagengeschäft - Es gibt wieder Zinsen
Das Ende der Niedrigzinsphase Mitte 2022 hat das Sparverhalten der Kunden geprägt. Längerfristige Einlagen bringen erstmals seit Jahren wieder positive Zinserträge. "Seit Anfang 2023 verzinsen wir wieder Spareinlagen. Aufgrund der Inflation ist es dennoch nicht förderlich, lediglich in Festzins-Anlagen zu investieren, da dies trotz der Zinszahlungen zu einem Kaufkraftverlust führt, die sogenannte Realzinsfalle. Eine gut strukturierte Geldanlage ist weiterhin von großer Bedeutung", empfiehlt Dr. Reingen.

Wertpapiergeschäft
Das Börsenjahr 2022 war nichts für schwache Nerven. Inflation, Krieg in der Ukraine, Rezessionsängste - Einflussfaktoren, die an den Wertpapierbörsen im letzten Jahr für eine Achterbahnfahrt sorgten. Neben den Entwicklungen an den Börsen befinden sich die Geldanlagen in Wertpapieren in einem starken Wandel. Mit einer Anlage in Aktien oder Fonds möchten die Kunden heute ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. In diesem Zusammenhang wuchs auch die Nachfrage für nachhaltige Geldanlagen.

Digitales Banking
Von den rund 133.000 Girokonten werden bereits über 95.000 Girokonten mittels Online-Banking geführt. Dies entspricht einer Quote von über 70 Prozent. Der Ausbau der Internet-Filiale zu einer globalen Finanzplattform schritt ebenfalls weiter voran. Die Zahl der aktiven Nutzer der Sparkassen-App stieg 2022 um über 13 Prozent auf aktuell rund 37.500 Kunden. Im Kunden-Direkt-Service wurden über 250.000 Telefongespräche angenommen und bearbeitet.

Kreditgeschäft
Das vergangene Geschäftsjahr war erneut von vielen Unwägbarkeiten gezeichnet. War die erste Jahreshälfte noch durch Optimismus geprägt, wurde das Geschäft im Jahresverlauf immer stärker von dem Ukrainekrieg, den steigenden Zinsen und der Inflation beeinflusst.



Bauspargeschäft
2022 gab es neben der Zinseinführung ein weiteres "Comeback": Viele Kunden haben angesichts der rasant ansteigenden Zinsen das Bausparen als Zinssicherungsinstrument für sich entdeckt. So verzeichnet das Bauspargeschäft in 2022 einen Anstieg der vermittelten Bausparsumme um 14,8 Prozent auf 110,2 Millionen Euro.

Versicherungsgeschäft
In 2022 blieb das Versicherungsgeschäft sowohl im Lebensversicherungs- als auch im Sachversicherungsgeschäft hinter den Ergebnissen der letzten Jahre zurück. Mit rund 16 Millionen Euro lag die bewertete Beitragssumme im Altersvorsorgebereich deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Nachhaltigkeit
Die Sparkasse Westerwald-Sieg hat sich in einer Selbstverpflichtungserklärung der CO₂-Klimaneutralität ab 2035 verschrieben. "Gemeinsam mit einer externen Beratungsgesellschaft haben wir die nächsten Jahre ein Ambitionsniveau definiert und die verschiedenen Handlungsfelder strukturiert. Gerade im Bereich unseres Immobilienbestandes werden wir in den nächsten Jahren umfangreiche, energetische Investitionen tätigen", erklärte Andreas Görg in der Pressekonferenz. (woti)

Die wichtigsten Zahlen 2022 der Sparkasse Westerwald-Sieg im Überblick:
- Die Bilanzsumme der Sparkasse Westerwald-Sieg stieg um 1,5 Prozent auf 4,01 Milliarden Euro,
- die Kundeneinlagen nahmen weiter zu; sie stiegen um 95 Millionen auf 3,29 Milliarden Euro,
- die Kreditbestände wuchsen um rund 98 Millionen auf 2,81 Milliarden Euro,
- die Kreditzusagen an die heimische Wirtschaft sowie Privatkunden betrugen 549 Millionen Euro und lagen unter dem Vorjahrsniveau,
- zum Jahresende nutzen über 95.000 Kunden das Online-Banking,
37.500 Kunden nutzen die beliebte Sparkassen-App (Steigerung um 13,24 Prozent).
- die Sparkasse Westerwald-Sieg hat rund 8.000 Follower in den sozialen Medien,
- mit mehr als 1,5 Millionen Euro für Spenden und Sponsoring unterstützte die Sparkasse Westerwald-Sieg viele regionale Vereine und Organisationen,
- der Jahresüberschuss wird sich auf rund 5,5 Millionen Euro belaufen.
- zum Jahresende beschäftigte die Sparkasse 548 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 36 junge Menschen in Ausbildung.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Fokus auf Service und Qualität: Westerwald-Brauerei mit erstem Halbjahr 2024 sehr zufrieden

Hachenburg. Sowohl die Kernsorten Hachenburger Pils, Hachenburger Hell als auch die Marke Westerwald-Bräu setzten ihren Positivtrend ...

Freisprechungsfeier der Friseur- und Kosmetik-Innung Rhein-Westerwald

Großmaischeid. Mit einem herzlichen "Willkommen" begrüßte der stellvertretende Obermeister Ingo Schmidt neben den jungen ...

Zehn Jahre "Heimat shoppen" - 3.500 Einzelhändler bei Aktionstagen im September

Koblenz/Ludwigshafen/Mainz/Trier. Das frischere Design soll auch jüngere Kunden auf den Einzelhandel vor Ort aufmerksam machen. ...

Intensives regionales Wirtschaftsgespräch der IHK in Neuwied

Neuwied/Region. Kristina Kutting, Regionalgeschäftsführerin der IHK für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied, sowie Harald ...

Wirtschaftsjunioren und Jungunternehmernetzwerk zu Besuch in der Hachenburger Brauerei

Hachenburg. Die beiden jungen Unternehmergruppen aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied wurden von Jens Geimer, dem ...

80 Firmen bei der 20. Berufsinformationsbörse in Hachenburg vertreten

Hachenburg. Die Berufsinformationsbörse hat einen neuen Rekord aufgestellt. Noch nie hatten sich so viele Firmen in der zwanzigjährigen ...

Weitere Artikel


Unfallverursacher flüchtet nach Unfall mit zwei Verletzten auf der A 48 bei Hilgert

Hilgert. Am Freitag gegen 19.50 Uhr meldete eine zufällig vor Ort befindliche Polizei-Streife einen unmittelbar vorangegangenen ...

Osterfeuer und Aktion saubere Landschaft in Caan

Caan. „Für die kleinen Besucher haben wir auch etwas vorgesehen; ansonsten können wir uns, falls es gewünscht wird und wer ...

"DD Die Idee“ Eventservice eröffnet in Kürze neue Location in Herschbach

Herschbach. Das Ehepaar Diel stellte bei dieser Gelegenheit einmal mehr unter Beweis, wie moderne Gastronomie geht. Eine ...

Michael Eller "Gefährlich ehrlich"

Höhr-Grenzhausen. Das neue Programm des wortgewalttätigen Komikers Michael Eller gibt bizarre Tipps, wie man sich erfolgreich ...

SPD Hachenburg - viel Handlungsbedarf bei Umsetzung des Radwegekonzeptes

Hachenburg. Die SPD-Ortsvereinssitzung stand unter der Leitung von Stadtratsmitglied Michael Krämer. Das Thema des Abends ...

Experten informierten über Neubaugebiet mit Pilotcharakter in Selters

Selters. "Es gibt derzeit in Rheinland-Pfalz kein Neubaugebiet mit einem derart hohen Anspruch an die Nachhaltigkeit", sagte ...

Werbung