Werbung

Pressemitteilung vom 24.03.2023    

"9 Sitze - 4 Räder - 1 Team": Ein neues Fahrzeug für die Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen

Ein Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen: Rund vierzehn Monate nach dem Spendenaufruf zur Finanzierung eines weiteren Feuerwehrfahrzeuges konnte der Vorstand des Fördervereins im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Wehrführung einen Scheck in Höhe von 29.000 Euro überreichen. Möglich gemacht hat dies vor allem das Spendenprojekt "9 Sitze - 4 Räder - 1 Team".

Von links: Stellvertretender Wehrführer Adrian Eiser, Wehrführer Michael Pleitgen, 1. Vorsitzender Christian Fein, 2. Vorsitzender Hendrik Kuhn. (Foto: Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen)

Krümmel. Mit dem Projekt hatte sich der Förderverein Ende des Jahres 2021 an Firmen, Organisationen und Mitbürger gewandt und sich finanzielle Unterstützung erhofft. "Mit einem solchen Zuspruch hatten wir nicht gerechnet", resümiert der 1. Vorsitzende Christian Fein und bedankt sich bei allen Spendern. Zusammen mit der Investition in den zweiten Stellplatz im neuen Feuerwehrgerätehaus konnte der Förderverein somit insgesamt 44.000 Euro binnen zwei Jahren in die Zukunft der Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen investieren.

Trotz der großen Unterstützung stand das Projekt immer wieder auf der Kippe. Die gravierenden Lieferengpässe und eine hohe Inflation stellten die Finanzierung auf eine harte Probe. Diese konnte aber letztlich unter Auflösung aller Rücklagen des Fördervereins sichergestellt werden. Weitere Mittel fließen aus den Töpfen der Verbandsgemeinde und des Landes. Das Ergebnis der Ausschreibung fiel auf einen Ford Transit Bus mit entsprechender Blaulicht- und Funkanlage. Wehrführer Michael Pleitgen freut sich sehr darüber, dass seiner Mannschaft zukünftig ein weiteres sicheres Transportmittel für Einsätze und Übungen zur Verfügung steht. Auch für die Arbeit in den Nachwuchsabteilungen der Jugend- und Bambinifeuerwehr bringt das Fahrzeug einen großen Mehrwert.



Lieferung in einem Jahr
Ein möglicher Liefertermin wurde der Feuerwehr für das Frühjahr 2024 in Aussicht gestellt. Bis dahin hofft der Förderverein, seine Rücklagen zur Deckung der regelmäßig anfallenden Ausgaben in den Bereichen Ausbildung, Jugendarbeit und Schutzausrüstung wieder aufzubauen. Besonders würde man sich dabei über den Zuspruch zum Sommerfest der Feuerwehr am 19. August in Krümmel sowie zur Sessenhäuser Kirmes vom 14. bis 17. Juli freuen.

Neben einmaligen Spenden leisten fördernde Mitglieder mit ihrem wiederkehrenden Beitrag von 12 Euro pro Jahr eine wichtige Unterstützung für die örtliche Feuerwehreinheit. Ausführliche Informationen zum weiterhin offenen Spendenkonto oder einer inaktiven Fördermitgliedschaft erhalten Sie bei allen Mitgliedern oder jederzeit auf der Feuerwehr-Internetseite. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Neues Außengelände der Grundschule Roßbach

Roßbach. Neben der naturnahen Geländegestaltung mit vielen Pflanzen und einer Grünfläche wurden auch eine Vielzahl an neuen ...

Zwei Schwerverletzte nach Unfall zwischen Ötzingen und Helferskirchen: L267 war vollgesperrt

Helferskirchen. Gegen 12.07 Uhr kam es auf der L267 zwischen Ötzingen und Helferskirchen zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

CDU-Kreistagsfraktion begrüßt Fortschreibung der Seniorenpolitischen Konzeption

Westerwaldkreis. Die Konzeption stellt einzelne Handlungsfelder der kommunalen Seniorenarbeit dar und formuliert zugleich ...

Sparkasse und Verkehrsverein veranstalten Spendenwanderung in Limbach

Limbach. Für jeden erwanderten Kilometer spendet die Sparkasse zwei Euro (ein Euro bei der Radwanderung) an ein Projekt auf ...

Westerwaldwetter: Stürmisches und nasses Wochenende - Schnee in den Hochlagen

Region. Am Freitagabend, dem 24. März ziehen von Westen her häufig Schauer in den Westerwald herein, die zum Teil kräftig ...

Verdi kündigt Bus- und Bahnstreiks für Montag an

Region. In den vergangenen Wochen haben sich rund 400.000 Beschäftigte an den Streiks beteiligt. Zur dritten Verhandlungsrunde ...

Werbung