Werbung

Nachricht vom 24.03.2023    

Westerwaldwetter: Stürmisches und nasses Wochenende - Schnee in den Hochlagen

Von Wolfgang Tischler

Ein Tiefdruckkomplex, der von den Britischen Inseln bis Skandinavien reicht, gestaltet das Wetter die nächsten Tage im Westerwald wechselhaft. Mit einer kräftigen südwestlichen Strömung fließt zunächst milde Meeresluft ein. Zum Start der kommenden Woche kann es in hohen Lagen nochmals schneien.

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Am Freitagabend, dem 24. März ziehen von Westen her häufig Schauer in den Westerwald herein, die zum Teil kräftig ausfallen können. Der Wind kommt aus Südwest und kann starke oder auch stürmische Böen hervorbringen. Die Schauer halten in der Nacht zum Samstag an.

Am Samstag ist es weiterhin wechselnd bis stark bewölkt, es gibt gebietsweise Schauer und vereinzelte Gewitter sind möglich. Die Tagestemperaturen steigen auf acht bis 14 Grad. Der Wind frischt am Tag auf und kommt aus westlichen Richtungen. Es sind verbreitet starke bis stürmische Böen zu erwarten, im höheren Westerwald und bei Gewittern auch Sturmböen. Ab und an wird sich die Sonne blicken lassen.

In der Nacht zum Sonntag bleibt die Bewölkung dicht und es sind noch einzelne Schauer unterwegs. In der zweiten Nachthälfte setzt Regen ein. Die Temperaturen bleiben noch im Plusbereich. Es ist weiterhin mit starken Böen zu rechnen.

Am Sonntagvormittag fällt immer wieder Regen, der örtlich auch stärker ausfallen kann. Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit Niederschlägen von gut zehn Litern pro Quadratmeter. Starker Wind wird uns wieder begleiten. Die Temperaturen sinken weiter ab und erreichen in den Hochlagen des Westerwaldes nur noch sechs Grad, am Rhein wird es um die zehn Grad warm werden. Am Nachmittag lässt der Regen nach, aber die Sonne wird sich kaum blicken lassen. Zum Abend hin dreht der Wind auf Nordwest und lässt nach.

Schnee in der Nacht zum Montag

In der Montagnacht gehen die Niederschläge in den Höhenlagen in Schnee über. Das Thermometer sinkt dort in den Minusbereich und es kann glatt werden. Der Wochenstart wird unangenehm kühl werden. In Bad Marienberg klettern die Temperaturen gerade mal auf zwei Grad plus, am Rhein werden um die fünf Grad erreicht.



Die gute Nachricht: Im Laufe der Woche geht das Thermometer wieder sukzessive nach oben und es wird zweistellige Werte anzeigen. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Straßen- und Radwegeplanung im Westerwaldkreis: Nadelöhr in Nistertal-Erbach wird beseitigt

Westerwaldkreis. Zudem sind einige im Bau befindliche Maßnahmen noch nicht fertiggestellt und werden im nächsten Jahr fortgeführt. ...

Kostenloser Nachmittag in Westerburg: Gemeinsam "Weihnachten für alle" feiern

Westerburg. Unter der Regie von Bärbel Vienna-Garn präsentieren Menschen aus verschiedenen Nationen die berühmte Geschichte ...

Weihnachtsmarkt Hachenburg 2023: Die Löwenstadt lädt wieder auf den Alten Markt ein

Hachenburg. Funkelnde Lichter erfüllen den Alten Markt und der Duft von frischem Glühwein und gebrannten Mandeln liegt in ...

Kostenloser Fotokalender 2024 von Montabaur

Montabaur. Der Kalender kann kostenlos auf der Webseite www.blickmontabaur.de als PDF-Datei herunterladen werden. Die Datei ...

Alkoholisierter Fahrer verursacht hohen Sachschaden an Tankstelle in Steinen

Steinen. In der Nacht auf Sonntag (3. Dezember) um 3.46 Uhr wurde die Polizeidirektion Montabaur zu einem ungewöhnlichen ...

Nachhaltig und nostalgisch: Weihnachtsmarkt in Sessenbach in dörflicher Idylle

Sessenbach. Das Ganze beginnt schon beim Aufbau des kleinen Weihnachtsdorfs: Buden und Verkaufsstände werden jedes Jahr nach ...

Weitere Artikel


Sparkasse und Verkehrsverein veranstalten Spendenwanderung in Limbach

Limbach. Für jeden erwanderten Kilometer spendet die Sparkasse zwei Euro (ein Euro bei der Radwanderung) an ein Projekt auf ...

"9 Sitze - 4 Räder - 1 Team": Ein neues Fahrzeug für die Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen

Krümmel. Mit dem Projekt hatte sich der Förderverein Ende des Jahres 2021 an Firmen, Organisationen und Mitbürger gewandt ...

Neues Außengelände der Grundschule Roßbach

Roßbach. Neben der naturnahen Geländegestaltung mit vielen Pflanzen und einer Grünfläche wurden auch eine Vielzahl an neuen ...

Verdi kündigt Bus- und Bahnstreiks für Montag an

Region. In den vergangenen Wochen haben sich rund 400.000 Beschäftigte an den Streiks beteiligt. Zur dritten Verhandlungsrunde ...

Diakonie unterstützt mit zusätzlichen Kirchensteuereinnahmen Menschen in finanzieller Not

Westerwaldkreis. Diese Beratungsangebote gelten insbesondere für diejenigen, die durch die Energiekrise in finanzielle Schieflage ...

Bei Verkehrsunfall auf A 3 bei Ebernhahn wurde eine Person tödlich verletzt

Ebernhahn. Zum Unfallzeitpunkt gegen 21.30 Uhr staute sich der Verkehr auf dem Streckenabschnitt, da eine Baustelle im Bereich ...

Werbung