Werbung

Pressemitteilung vom 16.03.2023    

Rekordjahr für Solaranlagen: Photovoltaik erlebt im Westerwald einen regelrechten Boom

Das vergangene Jahr war nicht nur ein perfektes Sonnenjahr mit hohen Stromerträgen aus Fotovoltaikanlagen. Es war auch ein Boom-Jahr für neue Solaranlagen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Energieversorgung Mittelrhein (evm) hervor.

Solaranlagen auf privaten Dächern werden immer beliebter. (Symbolfoto, Quelle: Pixabay)

Region Westerwald. "Seit dem Beginn des Ukrainekrieges ist die Nachfrage sprunghaft gestiegen", berichtet Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm, in der Pressemitteilung. "Vor dem Hintergrund der Energiekrise und gestiegener Kosten wollen sich viele Bürger im Westerwald unabhängiger machen und beispielsweise ihren Strom selbst produzieren." Jede Kilowattstunde, die eine eigene Photovoltaikanlage produziert, reduziert den Strombezug und damit die Kosten.

Allein 16,8 Millionen Kilowattstunden Strom konnte die evm im vergangenen Jahr in ihren eigenen Anlagen produzieren, so berichtet das Unternehmen weiter. Das sind rund 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und markiert einen neuen Erzeugungsrekord. Die Menge reicht, um rund 5600 Haushalte ein Jahr mit Strom zu versorgen. Am ertragreichsten war dabei der Solarpark in Hachenburg, der allein 9,5 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugte. "Insgesamt 1200 Haushalte in der Region hat die evm seit Ende 2018 mit Photovoltaikanlagen auf Hausdächern versorgt; diese haben seitdem rund 7,8 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt und 2,7 Millionen Kilo CO2 eingespart", so heißt es weiter.



Viermal so viele Anfragen
Wie sehr sich die Bürger im Westerwald für eine eigene Anlage interessieren, zeige auch die hohe Zahl an Beratungsgesprächen, die die evm-Solarexperten im Jahr 2022 geführt hatten: 2470-mal ließen sich die Kunden beraten. "Insgesamt hatten wir viermal so viele Anfragen wie ein Jahr zuvor", erläutert evm-Sprecher Marcelo Peerenboom. Am Ende kam es zu 580 verkauften Anlagen - ein neuer Rekord.

Und für alle, die keine eigene Immobilie und damit kein Dach in ihrem Eigentum haben, sei eine kleine Balkonanlage eine gute Alternative. 634 verkaufte Mini-PV-Anlagen sind die Bilanz des Jahres, so resümiert die evm, und es zeichne sich ab, dass diese Zahl im laufenden Jahr noch einmal übertroffen wird. Zahlreiche Kommunen in der Region fördern den Kauf solcher Balkonanlagen. Die Stadt Koblenz zum Beispiel hat dazu das 500-Dächer-Programm aufgelegt und gewährt pro Anlage einen Zuschuss von 70 Euro.

(Pressemitteilung der Energieversorgung Mittelrhein)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

100 Jahre im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Willingen feiert Jubiläum

Willingen. Wenn die Feuerwehrsirene in Willingen jeden ersten Samstag im Monat mittags ertönt, dann ist das für jeden im ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg"

Region. Auch abseits seiner Fernwanderwege hat der Westerwald einiges zu bieten. Auf den Wäller Touren taucht der Wanderer ...

Von Worten zu Wunden: Streit in Seck eskaliert

Seck. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei Westerburg über den Konflikt in der Ortschaft Seck informiert. Vor Ort stellten die ...

Kinderschutzbund Westerwald informiert: "Wo steht mein Kind in der digitalen Welt?"

Höhr-Grenzhausen. Der Umgang mit Medien ist für Kinder heutzutage selbstverständlich. Sie gucken bei den Eltern auf das Handydisplay, ...

Weitere Artikel


Wandern im digitalen Zeitalter - gewusst wie!

Enspel. Zur dritten und vorerst letzten Grundlagenschulung "Karte, Kompass, GPS, Komoot & Co." begrüßte Rainer Lemmer, zertifizierter ...

Abenteuer Erlebnismuseum "Phänomenta": Familienfahrt mit der Kreisjugendpflege

Westerwaldkreis. "Forschen x Neugier = Spaß²", so lautet das Motto des Erlebnismuseums "Phänomenta" und genau darum geht ...

"Tag für Mitarbeitende": Gäste bekommen frische Impulse für lebensnahe Jugendarbeit

Bad Marienberg. "Der heute Tag zeigt, dass sich das Durchhalten gelohnt hat", sagt die Pröpstin der Propstei Nord-Nassau, ...

Premiere: erstmals wird der "Wäller Fahrradpreis" beim "Wäller Fahrradkongress" vergeben

Westerwaldkreis. Partner des Preises ist die Westerwald Bank eG, die damit einen wichtigen Beitrag zur Radverkehrsförderung ...

Nach 24 Jahren: Klaus Müller übergibt Bürgermeisterposten der VG Selters an Oliver Götsch

Hartenfels. Es folgte eine Veranstaltung, die den Emotionen freien Lauf ließ, die von Weit- und Ausblick geprägt war, aber ...

Vinyl-Fans können Cover-Ausstellung b-05 Kulturzentrum unterstützen

Montabaur. Ab dem 21. Mai präsentiert das b-05 im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz sieben Wochen lang in vier Bunkern ...

Werbung