Werbung

Pressemitteilung vom 16.03.2023    

Tischtennis-Jugend: Ole Kaspers und Phil Schweitzer gewinnen Bronzemedaille

Mit einer Medaille im Gepäck zog der Tross des RTTVR am vergangenen Wochenende wieder Richtung Heimat. Ole Kaspers (FSV Mainz 05) und Phil Schweitzer (TuS Weitefeld Langenbach) schafften es im Doppel aufs Podest.

Die Jugend des RTTVR zeigte Leistung bei den Deutschen Meisterschaften Jugend 15. (Foto: privat)

Region. "Sie haben sehr gut harmoniert und haben sich trotz Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen", berichtet Coach Torsten Feuckert. Gleich zweimal ging es für das Duo nach einem 1:2 Rückstand über die volle Distanz von 5. Sätzen. Beide Male setzten sich die RTTVRler im Entscheidungssatz durch. Gestoppt wurden Ole und Phil nach einem spannenden Halbfinale dann von Luke Jalaß (TTVSH) und Tien Nghia Phong (TTBW).

Unglücklicher Verlauf im Einzel
Den Verlauf der Einzelkonkurrenz lässt sich für den RTTVR sicherlich als etwas unglücklich bezeichnen. Phil Schweitzer, Leopold Grüß (SV Windhagen) und Ole Kaspers landeten allesamt mit 2:1 Spielen auf dem 2. Rang ihrer Vorrundengruppe. Während Leopold gegen Mahmoud El Haj Ibrahim (TTBW) nur wenig Chancen hatte und deutlich verlor, siegte Ole Kaspers ebenso deutlich in seinem 1. Runden Match. Die Auslosung bescherte ihm dann jedoch den späteren dreifachen Deutschen Meister Noah Hersel (WTTV), dem sich Ole nach einem guten Spiel am Ende deutlich geschlagen geben musste. Phil Schweitzer führte in seinem Match bereits 2:1 gegen Jonathan Geiser (TTBW). Dieser konnte in Satz 4 und 5 leider noch mal zulegen und sicherte sich zuungunsten von Phil den Sieg.

Wie ihre männlichen Kollegen konnte auch Johanna Braun (TTC Wirges) die Gruppe mit zwei Siegen und einer Niederlage beenden. Leider hatte sie jedoch das Pech, dass die spätere Deutsche Meisterin Theresa Faltermaier (ByTTV) gegen Mariia Bodnar (WTTV) verlor und somit Johanna Braun trotz positiven Spielverhältnisses auf Rang drei rutschte. "Johanna Braun hat drei gute Spiele gemacht. Leider wurde die Leistung nicht mit der Hauptrunde belohnt", kommentierte Torsten Feuckert das unglückliche Ausscheiden der Westerwälderin.



Matz und Wieland sammeln Erfahrungen
Für die beiden erst 13-Jährigen Sophia Matz (TTC Wirges) und Thomas Wieland (TV Leiselheim) galt es am vergangenen Wochenende weitere Erfahrungen bei einer deutschen Meisterschaft zu sammeln. Trotz der teilweise deutlichen Niederlagen konnten jedoch beide ihr Können unter Beweis stellen. "Für Sophia und Thomas war es ein Turnier, um weiter zu lernen. Ich denke, die beiden können viel aus dem Wettkampf mitnehmen und dies in den kommenden Wochen im Training umsetzten", analysierte Verbandstrainer Torsten Feuckert die Ergebnisse der beiden Jüngsten. Denn für alle heißt es: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Neben den Meisterschaftsspielen in den Vereinen steht in vier Wochen der nächste nationale Vergleich an: Der Deutschland-Pokal. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sicher auf dem E-Bike unterwegs - Fahrsicherheitstraining in Gebhardshain

Gebhardshain. Durch Übungen wird während des Fahrsicherheitstrainings das Risikobewusstsein geschärft und durch gezielte ...

Sonniger Start für den Dorfgarten für alle Sinne in Nauort

Nauort. Der Verein Lichtblick-Miteinander in Nauort e.V. hatte sich für den Beginn der Bauarbeiten an ihrem Projekt, dem ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Ukrainischer Abend und Vereinsgründung als Hilfe für die Stadt Trostjanets

Montabaur. Um die Städtepartnerschaft auf breitere Füße zu stellen und Hilfe gut organisieren zu können, will die Gesellschaft ...

Erlebnistag auf Schalke: Eine familienfreundliche Fußballtour zu den historischen Stätten

Region. Am Pfingstsamstag (18. Mai) bietet sich für Fußballfans und Familien eine besondere Gelegenheit: der Erlebnistag ...

Ostereierschießen der Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur wieder ein Erfolg

Montabaur. Die Ostertradition des Eierschießens erfreute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Mit insgesamt 66 Teilnehmern, ...

Weitere Artikel


Unfall auf der A3 bei Siershahn: Lkw-Fahrer war mit 1,1 Promille am Steuer

Siershahn. Laut Polizeibericht passierte der Unfall auf Richtungsfahrbahn Frankfurt/Main zwischen der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach ...

Vinyl-Fans können Cover-Ausstellung b-05 Kulturzentrum unterstützen

Montabaur. Ab dem 21. Mai präsentiert das b-05 im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz sieben Wochen lang in vier Bunkern ...

Nach 24 Jahren: Klaus Müller übergibt Bürgermeisterposten der VG Selters an Oliver Götsch

Hartenfels. Es folgte eine Veranstaltung, die den Emotionen freien Lauf ließ, die von Weit- und Ausblick geprägt war, aber ...

ACE weist auf Unterschiede Spielstraße und verkehrsberuhigter Bereich hin

Region. Was umgangssprachlich gerne als „Spielstraße“ betitelt wird, ist genau genommen "nur“ ein verkehrsberuhigter Bereich, ...

Kurzfristige Fahrbahninstandsetzung auf A 3 vor Raststätte Heiligenroth abgeschlossen

Heiligenroth. Die Asphaltierungsarbeiten des Standstreifens wurden am Mittwochnachmittag (15. März) abgeschlossen. Anschließend ...

Höhr-Grenzhausen: Verkehrsunfall mit vier leicht Verletzten

Höhr-Grenzhausen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Infolge der Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten ...

Werbung