Werbung

Pressemitteilung vom 11.03.2023    

"Zukunftsfähige Unternehmen" - Seminarreihe für Führungskräfte

Don’t let the urgent kill the important! Also, lass nicht zu, dass das Dringende das Wichtige tötet. Mit diesen einleitenden Worten informiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) über das neue Angebot.

Grafik: WFG

Montabaur. Es sind viele akute Herausforderungen zu bewältigen, aber trotz aller dringenden Themen, sollten die Wichtigen nicht vergessen werden, denn diese werden entscheidend für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen sein. Die Seminarreihe "Zukunftsfähige Unternehmen" unterstützt Westerwälder Unternehmen dabei, die Weichen zu stellen und den eigenen Kompass auszurichten.

Insgesamt sechs Veranstaltungen sind im Verlauf des Jahres geplant. Diese werden freitags von 14 bis 17 Uhr im Hotel Dynique (Westerburg) stattfinden. In diesen drei Stunden werden die maximal 15 Teilnehmenden in die unterschiedlichen Themen eingeführt und entwickeln eine klare Vorstellung für die Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Bei allen Terminen stehen die Praxisrelevanz und die Erarbeitung konkreter erster Schritte im Vordergrund. Dabei leisten neben den Referentenimpulsen auch der Dialog und der Austausch untereinander einen wichtigen Beitrag. Von Digitalisierung über Nachfolge, Fachkräfte und Vertrieb bis zur Vermögenssicherung ist die Themenspanne bewusst breit angelegt, damit möglichst viele Unternehmerinnen und Unternehmer sich angesprochen fühlen.



Den Auftakt macht am 24. März um 14 Uhr im Hotel Dynique (Hilserberg 20, 56457 Westerburg) Immanuel Bär mit dem Thema "Digitalisierung - Wie das Problembewusstsein zum besten Schutz wird." Anmeldung gerne unter 02602 124-405.

Alle feststehenden Referenten haben sich und ihre Themen schon einmal in einer Online-Veranstaltung kurz vorgestellt. Die Aufzeichnung davon sowie weitere Informationen zu Inhalten und zur Anmeldung sind unter www.wfg-ww.de zu finden.
24. März: Digitalisierung - Wie das Problembewusstsein zum besten Schutz wird (Immanuel Bär)
12. Mai: Die Mutter der Porzellankiste - Von Notfallkoffer bis Familienstiftung (Dr. Andreas Fromm)
7. Juli: Vertrieb und Märkte - Warum "Was noch?" die entscheidende Frage ist (Thomas Kaleja)
15. September: Fachkräftemagnet - Wie Authentizität nach Innen und Außen anziehend macht. (Robert Kebbekus)
13. Oktober: Thema steht noch nicht fest.
10. November: Fließende Grenzen - Sinnvolle Trennung und Verknüpfung aus finanzwirtschaftlicher Sicht (Thomas Paul)
(PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Aktionstage für Geflüchtete: Unternehmen online kennenlernen und eine Arbeitsstelle finden

Region/Neuwied. An drei Tagen geben Unternehmen, die bundesweit Personal einstellen, in jeweils einstündigen Slots einen ...

55 Jahre Geisweider Flohmarkt: Ein Traditionsevent feiert Jubiläum

Siegen-Geisweid. Seit seiner Gründung im Jahre 1969 hat sich der Geisweider Flohmarkt als ein Highlight für Liebhaber von ...

Start ins Berufsleben nach dem Abitur: Berufsleben und gleichzeitig Studieren bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Nach dem Abitur stehen junge Erwachsene oft vor der Wahl: Ausbildung, direkter Berufseinstieg oder doch ein Studium? ...

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

Beruf und Familie: Wirtschaftsförderungen laden zum Zukunftsforum im Online-Format ein

Region. Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit "berufundfamilie" senden an ihre Beschäftigten die klare Botschaft, dass ...

Trump, Putin, Gollum und Geldhahn in der Westerwald Bank in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Jörg Baltes ist ein sehr lebhafter Mensch, der nach eigenem Bekunden "stundenlang erzählen" kann, weil ...

Weitere Artikel


Neujahrsempfang von Bundeswehr und Stadt Rennerod

Rennerod. Waren die zurückliegenden Neujahrsempfänge immer ausschließlich vom guten Miteinander zwischen Soldaten und den ...

Ostereierschießen für alle in Montabaur

Montabaur. Das Ostereierschießen ist ein Spaß für die ganze Familie. Zahlreiche Preise warten auf ihre Gewinner.

Erwachsene ...

Landkreis und Tibetfreunde Westerwald zeigen sich solidarisch mit Tibet

Altenkirchen. Auch an der Altenkirchener Kreisverwaltung wurde die Tibet-Flagge wieder gehisst. Vor Ort mit dabei waren rund ...

Kreisfeuerwehrtag 2025 wird in Niederelbert stattfinden

Herschbach/Oww. Als der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Westerwald (KFV), Ralf Felix Kespe, eigentlich schon die Delegiertenversammlung ...

Carsten Gosdeck wird neuer Trainer der EG Diez - Limburg

Limburg. Der 43 -Jährige ist seit seinem vierten Lebensjahr im Eishockeysport aktiv und bestritt dabei in seiner langen Karriere ...

"Kräuterwind" startet zweiten "Wäller Gartenpreis"

Enspel. Uwe Schmalenbach schilderte, dass im Jahr 2022 seit Beginn der Ausschreibung jeden Tag bis zu drei Bewerbungen eingegangen ...

Werbung