Werbung

Nachricht vom 16.08.2011 - 14:04 Uhr    

Ein Elektro-Caddy für den Wildpark

"Tue Gutes und rede darüber" - das wollen zwei Bad Marienberger Unternehmer nicht, die mit einer großzügigen Spende ein Elektro-Fahrzeug für den Wildpark möglich machten. Stadtbürgermeister Dankwart Neufurth sagte öffentlich "danke", am meisten freuen sich die Parkranger.

Es freuen sich über das neue Fahrzeug von rechts: Stadtbürgermeister Dankwart Neufurth, Ralf Scherm, Wolfgang Held, Hans Widauer und Klaus Göbel.

Bad Marienberg. Eine großzügige Spende ermöglicht nun eine unweltfreundliche Fortbewegung im Wildparkbereich in Bad Marienberg. Zwei Bad Marienberger Unternehmer, die ungenannt bleiben möchten, spendeten der beliebten Bad Marienberger Freizeiteinrichtung ein Elektromobil, mit dem sich die Mitarbeiter ohne schädliche Abgase im Wildpark bewegen können.
Im hinteren Bereich des Gefährts sind Transportkörbe integriert, mit denen Futter etc. transportiert werden kann. Bei der Indienststellung des Fahrzeugs dankte Stadtbürgermeister Dankwart Neufurth nicht nur den Spendern ganz herzlich, sondern auch Wolfgang Held, auf dessen Initiative die Anschaffung zustande kam.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Elektro-Caddy für den Wildpark

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Großraum Westerwald plant neue Projekte

Seelbach. „Die Klostergastronomie Marienthal ist ein ganz besonderes geschichtliches und gastronomisches Kleinod im Westerwald. ...

Altenpflege: Forum Soziale Gerechtigkeit lädt zum Fachgespräch

Höhr-Grenzhausen. Die Leiharbeit in der stationären Altenpflege wird auch im Westerwald immer mehr zum riskanten Dauerbrenner. ...

115 Kilometer autofreie Zone: „Siegtal pur“ lockt zum 24. Mal

Region. Am 7. Juli 2019 heißt es zum 24. Mal „Bahn frei“ für Radfahrer und Inline-Skater im Siegtal. Dann werden auf einer ...

Spinnen- und Insektenausstellung in der Stelzenbach Halle

Oberelbert. Am 30. Mai findet in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in der Stelzenbach Halle in Oberelbert eine Spinnen- und Insektenausstellung ...

WLAN für die Ortsgemeinde Norken

Norken. Zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom hat die Ortsgemeinde Norken ...

Zeugen zu mehreren Aufbrüchen und Diebstählen aus Fahrzeugen gesucht

Hellenhahn-Schellenberg/Winnen. In der Nacht von Mittwoch, den 22. Mai auf Donnerstag, den 23. Mai, brachen bisher unbekannte ...

Weitere Artikel


Lydia Schindler seit 25 Jahren bei der DAK

Höhr-Grenzhausen. Die Kundenberaterin Lydia Schindler aus Höhr-Grenzhausen begann am 1. August 1986 bei der DAK und blieb ...

Raubacher Frank Scheffel für internationales Reitturnier in Hachenburg qualifiziert

Leicht ist es nicht beim CSI mit dabei zu sein. Für ganz Rheinland-Pfalz stehen nur drei Startplätze zur Verfügung. Damit ...

Ausstellung und Chaplin-Film gegen den Krieg

Selters. Am Antikriegstag am 1. September lädt der Historiker Uli Jungbluth zu einer Ausstellung und zu einem Film ins Stadthaus ...

Polizeibericht PI Montabaur in Kürze

Hier der Bericht der PI Montabaur:
Fahrraddiebstahl.
Ötzingen. Am Sonntag, 14. August, in der Zeit von ...

Mundharminka lernen im "Forum Selters" mit Didi Spatz

Selters. Einen Mundharmonika-Workshop für Anfänger unter der Leitung von Didi Spatz bietet das "Forum Selters" am Sonntag, ...

Jüdischer Friedhof in Hachenburg saniert - Zuschuss von der ADD

Hachenburg/Trier. Sehr zufrieden mit dem Ergebnis der fast abgeschlossenen Sanierungsarbeiten auf dem jüdischen Friedhof ...

Werbung