Werbung

Nachricht vom 15.08.2011    

Rund 500 Kindern den BUGA-Besuch ermöglicht

Die Westerwald Bank spendetet 2500 Euro an die Initiative Region Mittelrhein, die damit bedürftigen Kindern den Besuch der Bundesgartenschau in Koblenz ermöglichen will. Die Verteilung der Tickets erfolgt über Kreisverwaltungen in der Region.

Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank (links), und Ulrich Seiler, Geschäftsführer der Initiative Region Mittelrhein, bei der Spendenübergabe.

Hachenburg/Westerwald. Ein Besuch der Bundesgartenschau (BUGA) in Koblenz für Kinder, das ist das Ziel einer Aktion der Initiative Region Mittelrhein e. V. Dazu hat die Initiative in den letzten Monaten Spenden gesammelt. Insgesamt sollen 15.000 Karten für bedürftige Kinder finanziert werden. Die heimische Westerwald Bank beteiligt sich an der Aktion mit einer Spende von 2.500 Euro und ermöglicht damit 500 Kindern aus der Region den BUGA-Besuch.

"Die Verteilung der Tickets erfolgt über die Kreisverwaltungen in der Region, die diese nach sozialen Gesichtspunkten vornehmen", erläuterte Ulrich Seiler, Geschäftsführer der Initiative Region Mittelrhein, anlässlich der Spendenübergabe. Für Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, ist die Möglichkeit, die Bundesgartenschau in Koblenz zu besuchen, "auch ein Stück Bildungsarbeit. Damit erhalten die Kinder und Jugendlichen auch die Chance, mehr über die Region zu erfahren, in der sie leben". Eine Veranstaltung wie die Bundesgartenschau finde nicht allzu oft in der Region statt, deshalb sei es wichtig, dass sie so vielen Menschen wie möglich zugänglich gemacht werden könne, so Höser.
Die Aktion geht zurück auf eine Idee des Koblenzer Jugendrates, die unter dem Motto "BUGA-Karten für alle Schängel" Kindern aus der Rhein-Mosel-Stadt einen Besuch der Bundesgartenschau realisierte.





Kommentare zu: Rund 500 Kindern den BUGA-Besuch ermöglicht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Weitere Artikel


Mongolische Musiker faszinierten das Publikum in Nordhofen

Nordhofen. Die Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ ist immer wieder für außergewöhnliche Konzerterlebnisse ...

Wanderfreunde trotzten dem Regen

Bad Marienberg. Mit einer Einkehr begann die "feuchtfröhliche" Wanderung am Sonntag! Der Regen konnte 22 Wanderfreunde ...

Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Bad Marienberg. Am Montag, 15. August, kurz nach 16.00 Uhr kam es in Bad Marienberg, Ortsteil Eichenstruth, Wiesenstraße, ...

Hachenburger Kirmes ist wieder Publikumsmagnet

Hachenburg. Die Hachenburger Kirmes ist in vollem Gange und lockt bis zum Montag tausende Besucher in die gemütliche Stadt ...

Weiher in Flammen wird zum Besuchermagnet

Bereits vor Einbruch der Dunkelheit ging es rund um den Urbacher Weiher ganz eng zu. Große Pulks von Menschen standen überall ...

Puderbach startet mit Heimniederlage in die Saison

Immerhin fanden fast 150 Zuschauer, trotz des teilweisen starken Regens in der ersten Halbzeit, den Weg ins Stadion. Sie ...

Werbung