Werbung

Pressemitteilung vom 06.02.2023    

Karneval in Wirges - Trockensitzung der Karnevalsgesellschaft begeisterte Publikum

Endlich wieder Karneval in Wirges. Der Startschuss zur ersten Karnevalssession nach der pandemiebedingten Unterbrechung erfolgte für die Karnevalisten aus Wirges vor Kurzem bei der prunkvollen Inthronisation des Kinderprinzenpaares im Möbelhaus Neust in Wirges.

Die Sun Dancers aus Ebernhahn. (Foto: KG Wirges)

Wirges. Zur "Närrischen Nacht", die traditionell immer im Bürgerhaus in Wirges stattfindet, hatten die Verantwortlichen sich ein Novum einfallen lassen: Erstmalig wurde in Wirges eine Trockensitzung durchgeführt. In den großen Karnevalshochburgen im Rheinland ist es gang und gäbe, dass zumindest eine Trockensitzung veranstaltet wird.

Trockensitzung heißt nicht, dass die Besucher während der Veranstaltung "auf dem Trockenen sitzen", ganz im Gegenteil, sie sind selbst für die flüssige und feste Nahrung verantwortlich. Für die Veranstalter einer Trockensitzung ist es von großem Vorteil, dass keine Bedienungen beschäftigt werden müssen.

Bestens gelaunte Besucher feierten die Sitzung
Im Bürgerhaus hatte sich das "närrische Volk" zahlreich versammelt, das in dieser Session unter der Regentschaft des Kinderprinzenpaares Samuel I. "vom farbigen Klecks" und Prinzessin Ann-Kristin I. "aus der Danger-Zone" besteht. Dirk Kaltenbach hatte als Sitzungspräsident wieder alles voll im Griff, führte souverän, schlagfertig und witzig durch die Sitzung. Er eröffnete den Abend mit dem Einmarsch der Garden, des Elferrates und schließlich der beiden Regenten mit Gefolge – traditionell musikalisch begleitet vom Spielmannszug "Frei Weg Wirges". Nach der Ankündigung durch "Herold" Nico Bonifer präsentierte das Kinderprinzenpaar seine Regierungserklärung in einem fulminanten Mix aus Rede, Tanz und Gesang. Nach der Regierungserklärung folgte der Ausmarsch der Garden, nun nahmen der Elferrat und das Kinderprinzenpaar ihre Plätze auf der Bühne ein.

Die "Grünen Funken", die jüngste Tanzgruppe der Karnevalsgesellschaft Wirges, hatte die ehrenvolle Aufgabe, in ihren funkelnagelneuen Kostümen mit ihrem Gardetanz in das Programm einzusteigen. Voller Stolz präsentierten die Kinder ihre Kostüme, die dank einer großzügigen Spende der Stahl-Stiftung angeschafft werden konnten.

In ihren neuen Kostümen eroberten die "kleinsten Tänzerinnen" im Handumdrehen die Herzen des Publikums, das auch gleich die erste Zugabe einforderte. Chiara Blech faszinierte das Publikum mit einem durch und durch gelungenen Solotanz, der mit viel Beifall bedacht wurde.
Anschließend folgte der Auftritt der Schlossgarde Montabaur, die, angeführt vom Vorsitzenden Carsten Irrgang, mit ihren Garden in einer halbstündigen Show das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss. Dem wollten die "Blauen Funken" der Wirgeser KG nicht nachstehen und legten mit einem ABBA-Medley trotz vorgerückter Stunde einen zünftigen Gardetanz auf das Parkett.

Büttenreden regen essenziell die Lachmuskeln an, das bewies einmal mehr Uwe Freihoff in seiner Paraderolle als "Gemeindebursche". Gekonnt berichtete er von seinem Arbeitsleben in der Wirgeser Verbandsgemeindeverwaltung und zog auch die "Wirgeser Prominenz" durch den Kakao. Im letzten Auftritt vor der Pause wirbelten die "Las Hormigas" aus Horressen über die Bühne und präsentierten den Gästen mit ihrem Schautanz die große weite Welt des Fußballs.



Zu Beginn des zweiten Teils brachte die Showtanzformation "Dance Emotions" aus Welschneudorf das Publikum gleich wieder auf Betriebstemperatur. Die Gruppe ist unter anderem amtierender Deutscher Vizemeister im Showtanz, sie entführte die Zuschauer unter dem Motto "Die epische Schlacht der Clans" in die mystische Welt der Highlander. Ihnen folgte erneut Uwe Freihoff, dieses Mal aber deutlich seriöser als Sprecher der "Wirgeser Nachrichten". Er informierte über Vorgänge in und um die Stadt Wirges. So berichtete er vom "Umsturz" der Verbandsbürgermeisterin Alexandra Marzi, die im Corona-Homeoffice mit dem Bürostuhl havarierte, zum Glück ohne größere Blessuren für die VG-Chefin.

Im Anschluss rundeten zuerst die "Amazonen" und dann die Prinzengarde den Reigen der Gardegruppen der Wirgeser KG ab. Die Prinzengardisten, angeführt von den beiden Gründungsmitgliedern Dietmar Schlotter (Major) und Uwe Freihoff (1. Offizier), feiern in diesem Jahr ihr "3x11-Jubiläum". Das Männerballett der Gastgeber zeigte sich trotz vorgerückter Stunde fit und bestens gelaunt und animierte immer wieder zu Applaus mit Ihrem Tanz als unerzogenste Klasse der Realschule plus "Hurra, Hurra, die Schule brennt". Die "Sun Dancers" aus Ebernhahn überzeugten schließlich mit Ihrem Showtanz "African Spirit", ebenso das Tanzpaar Lena und Ilja aus Bannberscheid.

Den Abschluss des Abends durften die neu gegründeten "Köppelstürmer" der Wirgeser KG zelebrieren. Mit einem Potpourri bestehend aus kölschen Liedern und Schlagern, sowie einem auf Wirges umgedichteten Bläck-Föös-Klassikers "Du bess die Stadt, op die mer all he stonn", wurde das Publikum für das anstehende Finale noch mal richtig in Wallung gebracht.

Das Finale hielt dann noch eine besondere Überraschung bereit: Die schon legendären "Dornberger Nächte" wurden diesmal nicht von Sitzungspräsident Dirk Kaltenbach besungen. Die Wirgeser KG hatte es tatsächlich geschafft, Frank Burkl wieder auf die Bühne zu bringen, der vor über 20 Jahren diese Wirgeser Hymne schuf. Mit einer großen Polonaise zogen dabei alle Aktiven von der Bühne durch den Saal und nahmen die Gäste mit ins Foyer zur anschließenden Aftershow-Party, auf der bis in die Morgenstunden gefeiert wurde.

Eine freudige Überraschung erlebte Sitzungspräsident Dirk Kaltenbach, als sein Großcousin Andreas Zeilein nebst Gattin Carina aus Satteldorf/Landkreis Schwäbisch-Hall den Weg nach Wirges fanden. Sie nahmen über 300 Kilometer Anfahrt auf sich, um einmal den Westerwälder Karneval zu feiern, denn in ihrer schwäbischen Heimat sind karnevalistische Aktivitäten rar.

Alles in allem konnten die Verantwortlichen der Wirgeser KG ein zufriedenes Fazit der ersten Trockensitzung ziehen, die sicherlich nicht die letzte ihrer Art gewesen sein wird. Als nächstes Highlight steht am 10. Februar ab 19.11 Uhr die beliebter "Ladies Night"-Sitzung im Bürgerhaus auf dem Programm, bei der die Närrinnen sicherlich wieder die Puppen tanzen lassen werden. (PM)


Mehr dazu:   Karneval  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Fußballkreis Westerwald/Sieg lädt zur Rückrundenbesprechung ein

Hattert. Auf der Tagesordnung am 24. Februar stehen Informationen des Fußballverbandes und des Fußballkreises, des Schiedsrichterobmanns ...

Atzelgift lässt seinen Karneval erfolgreich wiederaufleben

Atzelgift. Im Gemeindezentrum in Atzelgift angekommen, wartete ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Spielen auf die Kinder ...

Comeback nach 21 Jahren bei den Eisbären: Thorsten Wörsdörfer wird Reifenscheidt-Nachfolger

Nentershausen. Nachdem der Trainer-Transfer am Wochenende finalisiert wurde, informierte der sportliche Leiter Patrick Reifenscheidt ...

Gegen Steuererhöhungen: Vielbachs Ortsbürgermeister startet Online-Petition

Vielbach. Für die Mieter kommt die Nachricht der Erhöhung erst bei der Nebenkostenabrechnung. Grund für die Erhöhung ist ...

Großzügige Spende: Verallia Deutschland AG unterstützt die Wirgeser Tafel mit 5.000 Euro

Wirges. Neben den umfangreichen Spenden, die das Unternehmen 2022 für Hilfsprojekte und -zwecke in der Ukraine gespendet ...

Singer, Songwriter und Storyteller Thomas Mentsches zu Gast im Wilhelmsteg Café

Heuzert. Thomas Mentsches erzählt in seinen Liedern in englischer und deutscher Sprache persönliche Geschichten aus seinem ...

Werbung