Werbung

Pressemitteilung vom 23.01.2023    

Uni Koblenz startet in die Eigenständigkeit

Mit dem Jahreswechsel ist die Universität Koblenz nun offiziell in die Eigenständigkeit gestartet. Die organisatorische Entflechtung der Uni aus dem bisherigen Verbund mit dem Campus Landau und dem Verwaltungsstandort in Mainz ist zum 1. Januar vollständig vollzogen. Somit ist sie eine der jüngsten Unis Deutschlands und fußt gleichzeitig auf langer Tradition.

Uni-Mitarbeitende beim Signieren der Tafel zur Begrüßung der Eigenständigkeit der neuen Uni Koblenz. (Foto: Universität Koblenz)

Koblenz. Auch am eigenen Selbstverständnis hat die Uni Koblenz in Vorbereitung auf den Start in die Eigenständigkeit gearbeitet, das sich im neuen Leitsatz "weiter:denken" widerspiegelt. Passend zu dem neuen interdisziplinären Anspruch empfing die Universitätsleitung zum Beginn der neuen Ära alle Mitarbeitenden der Universität zu einer bereichsübergreifenden Auftakt-Veranstaltung. Das kollegiale Präsidium mit dem Präsidenten Prof. Dr. Stefan Wehner, den beiden Vizepräsidentinnen Prof. Dr. Constanze Juchem-Grundmann und Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl sowie dem Kanzler der Universität, Michael Ludewig, begrüßte die Mitarbeitenden in den Räumlichkeiten der Uni-Mensa zu einem gemeinsamen Frühstück. Dabei lernten sich viele Bereiche noch näher kennen. Im Anschluss der Veranstaltung signierten die Mitarbeitenden feierlich eine Tafel zum Start der neuen Uni.

Die neue Universität Koblenz ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Gleichzeitig fußt sie auf einer langen akademischen Tradition. Ursprünglich entstanden mit dem Schwerpunkt der Lehrkräftebildung umfasst das Angebot der Uni Koblenz mittlerweile insgesamt vier sogenannte Profilbereiche. Neben "Bildung" wird auch in den Bereichen "Informatik", "Kultur und Vermittlung" sowie "Material und Umwelt" geforscht und gelehrt.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der Claim der Universität lautet "weiter:denken". Darin spiegeln sich der Ansporn und der Anspruch aller Mitglieder der Universität, Gewohntes und Bekanntes immer wieder zu hinterfragen, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Dafür bietet die Universität ihren Angehörigen den notwendigen Freiraum, damit sie Studium, Lehre und Forschung weiterentwickeln und beim Ideen-, Wissens- und Technologietransfer neue Wege gehen können. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mogendorf: Alkoholisierter Fahrer hatte Schwierigkeiten beim Einparken

Mogendorf. Nach Sichtung dieses Parkvorgangs wurde der Fahrzeugführer durch eine Streife der Polizeiinspektion Montabaur ...

Die "Clemens Willmenrod Kochshow" im Stöffelpark begeisterte kulinarisch und musikalisch

Enspel. Uwe Steiniger schlüpft fast 1:1, oder wie ein Zwillingsbruder, in die Rolle von Clemens Willmenrod. Heute laufen ...

Westerburg: Fahrzeug kracht durch die Hecke, der Fahrer ist flüchtig und Zeugen werden gesucht

Westerburg. Das Fahrzeug kam in der Folge inmitten eines stark bewachsenen Abhangs zum Stillstand, welcher an einen Parkplatz ...

Gehlert: Offenbar betrunkener begeht Verkehrsunfallflucht

Gehlert. Der flüchtige Autofahrer konnte im Rahmen der ersten Ermittlungen festgestellt werden. Vermutlich war der Fahrer ...

Unter Drogeneinfluss? 19-Jähriger bei Verkehrsunfall bei Hachenburg schwer verletzt

Hachenburg. Wie die Polizei vom Unfallhergang berichtet, war der in den Unfall verwickelte Autofahrer in Richtung Stadtmitte ...

Wohnwagen auf der "Klingelwiese" in Maxsain brennt komplett aus

Maxsain. Wie die Polizei Montabaur mitteilt, ging die Alarmmeldung gegen 19 Uhr ein. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein ...

Weitere Artikel


Lautzenbrücken spendet insgesamt 2.900 Euro an zwei gemeinnützige Institutionen

Lautzenbrücken. In der letzten Advents- und Weihnachtssaison sind so Sage und Schreibe 2.900 Euro zusammengekommen. So viel ...

Ortsdurchfahrt Hillscheid gesperrt - Lkw rollt in Hauswand

Hillscheid. Am Montagnachmittag (23. Januar) rollte gegen 14.45 Uhr ein Rohrreinigungsfahrzeug (Lkw) in der Örtlichkeit Hillscheid, ...

Gelungene Generalprobe für den Hundsänger Carnevalverein

Hundsangen. Mit herausragender Unterstützung des rund 20-köpfigen Technikteams ging es am Samstag (21. Januar) ab 14 Uhr ...

Bundesleistungszentrum für Konditoren hat Arbeit in Koblenz aufgenommen

Koblenz. Die HwK arbeitet dabei ab dem Jahr 2023 eng mit dem Deutschen Konditorenbund zusammen, um gemeinsam das Konditorhandwerk ...

Seminar zum Thema "Sicher in den sozialen Medien bewegen!" - was muss alles beachtet werden?

Koblenz. Wer eine Homepage besitzt, einen Online-Shop betreut oder sich in den sozialen Medien aufhält, sollte über die rechtlichen ...

Naturschutzinitiative und NABU Altenkirchen stellen sich gegen Industriegebiet im Lager Stegskopf

Emmerzhausen. "Das 50 Hektar große Lager Stegskopf mit ungefähr 80 denkmalgeschützten Gebäuden ist unmittelbar umgeben vom ...

Werbung