Werbung

Pressemitteilung vom 18.01.2023    

Blutspenden im Westerwaldkreis: Die Termine für Februar - jede Spende zählt!

Derzeit besteht ein akuter Versorgungsengpass in Sachen Blut: Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur 3 Prozent der Mitbürger, die regelmäßig Blut spenden, die Lagerbestände reichen derzeit nur noch rund zwei Tage lang. Das DRK appelliert dringend: Werden Sie zum Lebensretter! Hier die Termine im Westerwaldkreis für den Februar.

(Symbolbild)

Westerwaldkreis. Die Vorteile für jeden Spendenden: Man hat einen regelmäßigen Gesundheitscheck. Gemessen werden unter anderem der Blutdruck und die Körpertemperatur. Das Blut wird im Nachgang auf Infektionen wie HIV, Syphilis oder Hepatitis untersucht. Wenn Sie als Mehrfachspender gemeinsam mit einem Erstspender zum Termin erscheinen, erhalten Sie einen großen, hochwertigen Regenschirm als besonderes Geschenk.

Voraussetzungen:
1. Alter: 18 bis 75 Jahre (Erstspendende bis 68)
2. Gewicht: über 50 Kilogramm
3. Mindestabstand zur vorangegangenen Blutspende: 56 Tage
4. amtlicher Ausweis (Personalausweis, Führerschein)
5. spendefähig nach ärztlicher Untersuchung: viel trinken (mindestens zwei Liter) + kein leerer Magen



Nachfolgend die anstehenden Blutspendetermine im Westerwaldkreis:
Mittwoch, 8. Februar, Hilgert, Pfeifenbäckerhalle, Hauptstraße 4, 16.30 bis 20 Uhr
Donnerstag, 9. Februar, Oberelbert, Stelzenbachhalle, Backhausstraße 3, 16.30 bis 19.30 Uhr
Freitag, 10. Februar, Bad Marienberg, Forum im Schulzentrum, Kirburger Straße 8, 16 bis 20 Uhr
Donnerstag, 16. Februar, Weidenhahn, kath. Pfarrheim, Hauptstraße 11, 16.30 bis 19.30 Uhr
Samstag, 18. Februar, Selters, Festhalle, Jahnstraße, 13.30 bis 17 Uhr

(PM)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Als Putzhilfe getarnte Verdächtige: Schmuckdiebstahl in Flammersfeld

Flammersfeld. In Flammersfeld kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. In einem Haus am Gäuweg verschwand innerhalb einer Stunde ...

Montabaur setzt Zeichen: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt

Montabaur. Verschiedene Parteien, kirchliche Institutionen und regionale sowie überregionale Verbände haben ihre Unterstützung ...

Schwerpunktthema "Wäller Feste und Feiern": Beiträge für "Wäller Heimat" gesucht

Montabaur. Dazu kam das Redaktionsteam bestehend aus Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, ...

Eine Uraufführung im Gewölbekeller Montabaur

Montabaur. Texte, Improvisationen und zeitgenössische Geigenklänge hört man bei der Lauschvisite am Dienstag, 5. März, um ...

Weitere Artikel


K 50 zwischen Elsoff und Neunkirchen vom 23. bis 27. Januar gesperrt

Elsoff. Umleitungsstrecken von Elsoff über Westernohe – Rennerod – Waldmühlen nach Neunkirchen und umgekehrt sind entsprechend ...

Spurensuche im Westerwald: Alte Dokumente und alte Maßeinheiten

Altenkirchen. Los geht es am Donnerstag, 2. Februar, in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr mit dem Kurs „Arbeiten mit alten Dokumenten“. ...

Landtagsabgeordnete Jenny Groß im Dialog mit Vertretern der Tafeln

Region. Daher lud die Westerwälder-Landtagsabgeordnete Jenny Groß Vertreter der Westerwälder Tafeln zu einem Besuch des Mainzer ...

Montabaur: Verkehrsunfallflucht-Fahrer war in gestohlenem Auto unterwegs

Montabaur/Sessenhausen. Unfallzeugen und Ersthelfer konnten mit dem alleine im Fahrzeug befindlichen Fahrer noch sprechen ...

Radfahrer verunglückt mit 2,44 Promille – Verhandlung vor dem Amtsgericht Montabaur

Montabaur/VG Selters. Was wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte soll sich in einer lauen ...

"Notfellchen": Pekinesin "Emma" will raus aus dem Tierheim

Ransbach-Baumbach. "Emma" ist etwas schüchtern und zurückhaltend und benötigt bei fremden Menschen einen kurzen Moment, um ...

Werbung