Werbung

Pressemitteilung vom 13.01.2023    

St. Sebastianer Montabaur küren Sieger ihres Neujahrschießens

Die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur hat Mitglieder und Gäste zum Neujahrsschießen eingeladen. Nach den Wettbewerben wurden auch gleich die Sieger gekürt.

Die Sieger des Neujahrsschießens. (Foto: Schützengesellschaft)

Montabaur. Mit 30 Minuten Verspätung konnte die Siegerehrung beginnen. Denn zur geplanten Ehrung um 18 Uhr standen noch immer Wartende an, um am Neujahrsschießen in Montabaur Glück und Können unter Beweis zu stellen. Schon den gesamten Nachmittag über konnte man beobachten, dass die Zahl der Teilnehmenden die Kapazitäten der Schießsportanlage bis auf den letzten Schießstand ausreizte und sich immer wieder kleinere Warteschlangen bildeten. Aber die Besucher beim Neujahrsschießen 2023 hatten ihren Spaß, berichtet die Schützengesellschaft. "Wenn die Gäste sich freuen, freuen wir uns auch“, sagte Peter Ulbricht, verantwortlicher Organisator der Veranstaltung und Schießsportleiter der Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur.

Schon beim Ostereierschießen im vergangenen Jahr, der ersten öffentlichen Veranstaltung nach langer Zeit der Pandemie, konnte die Schützengesellschaft eine Rekordzahl an Gästen vermelden. Auch beim diesjährigen Neujahrsschießen kamen mit mehr als 65 Teilnehmenden und weiteren Zuschauenden, deutlich mehr Gäste auf die Schießsportanlage am "Alten Galgen“, als beim letzten Neujahrsschießen vor der Pandemie. Selbst Verbandsgemeinde-Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich hatte es sich nicht nehmen lassen, einen Besuch bei den Montabaurer Schützen abzustatten und ein paar Schuss zu versuchen.



Beim Schießen auf Glücksscheiben traten Gäste und Vereinsmitglieder getrennt voneinander an. Hier konnten sich die jeweils Besten in der Reihenfolge ihrer erzielten Punktzahl einen der zahlreichen Preise auswählen.

Die drei erfolgreichsten Gäste: 1. Alexander Melzenbach, 2. Tessa Dahlem, 3. Kerstin Leyendecker.
Die drei erfolgreichsten Vereinsmitglieder: 1. Lothar Dommermuth, 2. Arthur Schmitzer, 3. Peter Ulbricht.

Parallel traten die Vereinsmitglieder um den begehrten Wanderpokal an, der in Kombination Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt und Sportpistole handunterstützt ausgeschossen wird. Hier konnte sich Markus Platz erfolgreich durchsetzen, vor Jürgen Hein und Jutta Müller.

Auch das Schießen auf Ehrenscheiben war ein fester Programmpunkt beim Neujahrsschießen in Montabaur, bei dem Gäste und Vereinsmitglieder gleichermaßen gegeneinander antreten. Dabei erzielte Horst Grötzbach als einer der Gäste den besten Schuss mit dem Gewehr. Keines der Mitglieder konnte einen besseren Schuss mit dem Gewehr erzielen, so der Verein. Beim Schießen auf die Ehrenscheibe mit der Pistole bewies auch hier Markus Platz als Vereinsmitglied die ruhigste Hand und rettete dem Verein ein kleines bisschen Schützenehre. Weitere Informationen und Bilder gibt es hier. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Überfall in Nastätten: Mutiger Juwelier vertreibt bewaffneten Räuber

Nastätten: Um 17.25 Uhr ereignete sich der versuchte Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Nastätten (Rhein-Lahn-Kreis). ...

Open-Air zum Ausbildungsplatz: Dritte Ausbildungsmesse der Arbeitsagentur in Montabaur

Montabaur. Es gab viel zu entdecken und auszuprobieren. Ein bunter Branchenmix - vom produzierenden Gewerbe über Handwerk ...

Waldbrandserie in Ransbach-Baumbach: Jugendlicher Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Ransbach-Baumbach. Nach den teils verheerenden Waldbränden in der Region Ransbach-Baumbach, Höhr-Grenzhausen und Köppel, ...

Planungen zum dritten Wäller Fahrradkongress am 21. September in Wirges laufen auf Hochtouren

Wirges. Damit soll der WFK ein Forum und Impulsgeber für den weiteren Ausbau des Radverkehrs im Westerwald sein und gleichzeitig ...

Sommer, Sonne, gute Laune und jede Menge Spielvergnügen am 7. Juli in Hachenburg

Hachenburg. Mit ganz besonderen Aktionen überraschen die Vereine und Verbände in der Hachenburger Innenstadt die Besucher ...

Öffentlichkeitsfahndung nach Taschendieben in Neuwied und Andernach

Neuwied/Region. Am 8. November 2023 wurden im Modehaus Adler in Neuwied von bislang unbekannten Tätern, darunter mindestens ...

Weitere Artikel


Ärztlicher online-Gesundheitsvortrag: Spinalkanalstenose in der Lendenwirbelsäule

Region. Dr. med. Daniel Benner, Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS), erklärt: ...

30 Jahre Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt e. V. in Wirges

Wirges. Als im Jahre 1992 das neue Betreuungsrecht in Kraft trat, war der Kreisverband der AWO eine der ersten Organisationen, ...

Feierliche Hubertusmesse mit Jagdhornbläsern in Montabaur

Montabaur. Mitglieder der Schützengesellschaft, Freunde des Vereins, Bürger von Montabaur und alle Interessierten sind zur ...

Selbsthilfegruppe für von Long Covid Betroffene und Angehörige: Noch freie Plätze

Westerburg. Der Besuch der Selbsthilfegruppe ist kostenlos und vertraulich. Im Gespräch auf Augenhöhe tauscht man Informationen ...

"Die MANNschaft": René Metzger bei Grüngürtelultra-Lauf erfolgreich

Dreifelden/Köln. Die Besonderheit bei diesem Ultralauf ist, dass die ungeraden Startnummern den Rundkurs rechtsherum und ...

Verkehrsunfallflucht in Marienrachdorf - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Ersten Zeugenaussagen nach, dürfte es sich bei dem geflüchteten Fahrzeug um einen grauen oder silbernen Audi ...

Werbung