Werbung

Nachricht vom 31.12.2022    

Rockfestival im Kulturwerk Wissen: Fans feierten mit Heritage ihre Idole

Von Klaus Köhnen

Am Freitag (30. Januar) stand das Kulturwerk im Zeichen des Rocks. Heritage, eine etwas andere Coverband, war wieder zu Gast. Die Fans von Rock und Heavy Metal kamen aus nah und fern. Nach den notwendigen mehrmaligen Verschiebungen hatten die Besucher sichtbar Lust auf die Musik aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren.

Ein faszininierendes Bühnenbild zauberte Thomas Klimisch (Bilder: kkö)

Wissen. Der Moderator, Bernd Gudernatsch, machte in seiner Anmoderation deutlich, worum ging. Die beteiligten Musiker und Sänger wollen an die in den vergangenen Jahren verstorbenen Größen dieses Musikgenres erinnern. Alle Musiker kommen überwiegend aus der Region und sind vielen Besuchern bekannt.

Die von Thomas Klimisch aus Alfter präsentierte Videoshow zeigte in beeindruckender Weise die Thematik. Die gesamte Band begeisterte das Publikum durch die Spiel- und Lebensfreude, die sie vermittelten. Wer nicht mitwippte oder gar mitsang, war sicherlich auf der falschen Veranstaltung. Die Musiker überzeugten durch die virtuose Beherrschung der Instrumente. Sehr unterhaltsam und interessant zeigte Gudernatsch die Geschichten, die sich um die in letzten Jahren verstorbenen Rocklegenden ranken, auf. Nicht immer waren es die Superstars einer Band, die dauernd im Rampenlicht stehen, sondern häufig Bandmitglieder, die eher im Hintergrund agierten, ohne die die Bands aber den Bekanntheitsgrad nicht erreicht hätten. Die Namen der Bands lesen sich wie das Who's who der Rockmusik. Unter anderem gab es Songs von Moody Blues, Uriah Heep, John Miles und natürlich den unvergessenen Rolling Stones.



Unterstützt wurde die Band mehrfach von dem Musiker, Sänger und Gesangslehrer Patrick Sühl, der für einen erkrankten Künstler einsprang. Besonders schwierig, so Gudernatsch, waren die Proben. Durch Erkrankungen oder auch andere Verpflichtungen konnten die Künstler selten gemeinsam proben. Davon merkte man als Zuschauer allerdings nichts. Dies unterstreicht die Klasse der Musiker.

Nach einem dreistündigen Konzert wurden die beteiligten Künstler frenetisch gefeiert. Der Ruf nach einer Zugabe ließ nicht lange auf sich warten. Dem kam die Band natürlich gerne nach. Den Verantwortlichen des Kulturwerks gelingt es immer wieder, Künstler aus den unterschiedlichsten Genres zu präsentieren. Dies honorieren die Besucher und kommen gerne wieder in den "Kulturtempel" in der Stadt an der Sieg.


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall in Kirburg: zwei Personen leicht verletzt und hoher Sachschaden

Kirburg. Am heutigen Morgen (24. Juli) kurz nach 7 Uhr kam es auf der Bundesstraße 414 bei Kirburg zu einem Verkehrsunfall. ...

Rennen um den Titel: Beste Junghandwerker treten bei den German Craft Skills an

Region. Bei der Deutschen Meisterschaft im Handwerk messen sich die besten Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung mit besonders ...

Kurkonzert in Bad Marienberg: Eine Stunde voller Musik im Grünen

Bad Marienberg. Bad Marienberg kann sich auf einen musikalischen Nachmittag freuen. Am Sonntag, 28. Juli, wird die Daadetaler ...

Energietipp: Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

Westerwaldkreis. Der Energieausweis ermöglicht es potenziellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes ...

Kampf gegen giftige Wiesenpflanzen: Grüne Aktion bewahrt die Magerwiesen rund um Rennerod

Rennerod. Die Aktion startete an einem Samstagvormittag, als eine Gruppe von freiwilligen Helfern, darunter Studierende der ...

Eine musikalische Zirkusshow beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg

Hachenburg. Es fühlt sich an, als würde man eine musikalische Zirkusshow erleben. Am Ende des Tages zählt für die Jungs jedoch ...

Weitere Artikel


Was ändert sich in 2023?

Region. Rentner dürfen im kommenden Jahr mit einer Erhöhung der Rente rechnen. Laut Rentenversicherungsbericht wird die Rentenanpassung ...

Unbekannter stiehlt Krippenfigur aus Westerburger Liebfrauenkirche

Westerburg. In der Liebfrauenkirchen in Westerburg hat ein Unbekannter am Samstag (31. Dezember) in der Zeit von 7.15 bis ...

Ursache für Gebäude-Brand in Rennerod wird jetzt ermittelt

Rennerod. Zu dem Carportbrand in der Steinstraße in Rennerod ist es am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr gekommen. Wie die Feuerwehr ...

Verkehrsunfallflucht durch alkoholisierten Fahrer in Luckenbach

Luckenbach. Am Freitag (30. Dezember) wurde der Polizeiinspektion Hachenburg gegen 17.30 Uhr zunächst eine Verkehrsunfallflucht ...

Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr bei Montabaur - drei Personen schwer verletzt

Montabaur. Am Freitag (30. Dezember) ereignete sich um 19.05 Uhr auf der K 168 zwischen Montabaur und Niederelbert ein Verkehrsunfall ...

Unfälle, Unfallflucht und Sachbeschädigung durch Feuerwerk hält Polizei auf Trab

Betzdorf. Am 29. Dezember kam es gegen 6.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der B 62. Der Unfall wurde ...

Werbung