Werbung

Pressemitteilung vom 27.12.2022    

Sparkasse Westerwald-Sieg übergibt Stiftungsspenden in der Region

Die beiden Stiftungen der ehemaligen KSK Westerwald haben kurz vor Weihnachten in der Kreisverwaltung in Montabaur Spenden übergeben. So konnten sich unter anderem Vereine oder Organisationen über großzügige Spenden freuen.

Die Kuratoriumsmitglieder, hinten von links: Markus Weber, Gabriele Wieland, Judith Rosenkranz, Andreas Stahl, Andreas Görg, Henning Kreckel, Dr. Andreas Reingen.
Vorne die Vertreter der Spendenempfänger von links: Markus Neeb und Marisa Zerella (Wäller Sportgemeinschaft e. V.), Detlef Gösel (Leiter Haus für Jugend und Familienhilfe Westerwald), Petra Strunk (Diakonisches Werk/Tafeln), Sabine Helling-Hannuschke und Ulrich Bell (Backes e. V.) und Landrat Achim Schwickert (Vorsitzender des Kuratoriums). (Foto: privat)

Montabaur. Das Diakonische Werk hat zur Unterstützung der Tafeln im Westerwaldkreis 5.000 Euro von der Sparkassenstiftung erhalten. Die Arbeit der Tafeln ist schon immer, aber besonders in diesen herausfordernden Zeiten, sehr wichtig für die derzeit ca. 2.400 bedürftigen Menschen im Kreis, die die acht Tafeleinrichtungen besuchen (müssen) und dort von 420 ehrenamtlichen Helfern mit Lebensmitteln versorgt werden. Die Jugendstiftung hat drei Spendenempfänger mit jeweils 1.400 Euro bedacht.

Der Wäller Sportgemeinschaft e. V. in Bad Marienberg ist ein Vorreiter, wenn es um Inklusion im sportlichen Bereich geht. Der Verein arbeitet eng mit der Förderschule in Höhn zusammen und ermöglicht vielen beeinträchtigten Kindern im Verein zusammen mit anderen Kindern oder auch im Einzeltraining unter Anleitung der extra ausgebildeten Betreuer Sport zu betreiben. Der Verein hat in diesem Jahr mit 35 Sportlern an den Special Olympics in Koblenz teilgenommen, was für die teilnehmenden Kinder ein ganz besonderes Erlebnis war. Da die Ausbildung der Trainer und die Trainingsgeräte für die Arbeit mit beeinträchtigten Menschen aufwendiger und daher teurer sind, freut sich der Verein, die Finanzspritze hierfür verwenden zu können.

Das Haus für Jugend- und Familienhilfe in Kölbingen kümmert sich nicht nur rund um die Uhr um die dort stationär untergebrachten Kinder und Jugendlichen, sondern leistet auch sehr viel ambulante sowie teilstationäre Hilfe für junge Menschen und deren Familien, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Besonders viele der begleiteten Familien stecken in finanziellen Schwierigkeiten. Da hilft schonmal ein kleiner Ausflug oder ein sonst nicht möglicher Besuch im Schnellrestaurant, um den Kindern ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen. Weil solche Dinge von den üblichen Tagessätzen nicht abgedeckt werden können, freut sich das Haus über die finanzielle Hilfe.



In Selters gibt es den Verein Backes e. V., der benachteiligte Kinder und Jugendliche in und um Selters unbürokratisch fördert und unterstützt. Man setzt sich dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen, die Schulen und Kitas in Selters besuchen, möglichst die gleichen Voraussetzungen haben. Im eigens eingerichteten Lernraum des Vereins stehen Laptops mit Internetanschluss und Drucker zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Es werden Deutschkurse für junge Menschen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, angeboten. Die Schulen und Kitas freuen sich immer wieder über ein Frühstück, das vom Verein bereitgestellt wird. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Solidarität in der Not e. V. im SWR Fernsehen

Ebernhahn/Region. SIN unterstützt Menschen, die direkt von den Folgen des Krieges in der Ukraine betroffen sind, sei es als ...

Wäller Helfen ruft erstes Wäller Gütesiegel für Soziales Engagement ins Leben

Westerwaldkreis. Der Verein engagiert sich sowohl sozial, als auch mit den Baumpflanzaktionen sehr ökologisch und ist so ...

93. Wäller Vollmondnacht: "Pater Brown und das blaue Kreuz"

Bad Marienberg. Pater Brown soll als Kurier ein äußerst wertvolles Silberkreuz, besetzt mit blauen Saphiren, dem Priesterkongreß ...

Digitaler Datenaustausch: Bundesagentur für Arbeit kooperiert mit Sozialversicherungsträgern

Region. Auch Mitgliedsbescheinigungen in Papierform entfallen, denn die Krankenkassen melden automatisch die Krankenkassenmitgliedschaft ...

Atzelgift lässt seinen Karneval erfolgreich wiederaufleben

Atzelgift. Im Gemeindezentrum in Atzelgift angekommen, wartete ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Spielen auf die Kinder ...

Karneval in Wirges - Trockensitzung der Karnevalsgesellschaft begeisterte Publikum

Wirges. Zur "Närrischen Nacht", die traditionell immer im Bürgerhaus in Wirges stattfindet, hatten die Verantwortlichen sich ...

Weitere Artikel


Festliches Neujahrskonzert in der Abteikirche Marienstatt

Streithausen. Anna Herbst (Köln), Sopran, Claudio del Popolo (Neuss), Trompete, und Kantor Giovanni Solinas (Viersen/Dülken) ...

Westerwälder Rezepte: Neujahrstorte „Charlotte royal“

Zutaten:
4 Eiweiße
1 Prise Salz
das Innere einer Vanilleschote
125 Gramm Zucker
4 Eigelbe
100 Gramm Mehl
1 Teelöffel ...

Schwerer Unfall auf der A48 bei Koblenz: Fahrer aus dem Westerwald überschlägt sich

Koblenz. Wie die Polizeiautobahnstation Montabaur berichtet, kam es zu dem Unfall, als ein
82-jähriger Fahrer aus Koblenz ...

Schmusekater "Leo" sucht ein liebevolles Zuhause

Ransbach-Baumbach. „Leo“ lebt seit dem 4. August 2022 im Tierheim in Ransbach–Baumbach. Er ist am 20. September 2018 geboren, ...

L 327 bei Horressen wegen Silvesterlauf am 31. Dezember gesperrt

Horressen. Grund für die Sperrung ist die Veranstaltung münz-Silvesterlauf. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Verkehrsführung ...

Förderverein überrascht die jungen Nachbarn beim Singen von Nikolausliedern

Selters. Beim jüngsten Besuch wurden den Senioren Lieder vom Nikolaus und aus der Weihnachtsbäckerei vorgetragen. Dabei unterstützen ...

Werbung