Werbung

Pressemitteilung vom 23.12.2022    

Neuer evangelischer Gemeindepädagoge in Hachenburg

"Konfirmandenunterricht ist ein großes Geschenk", sagt Johannes Sou. Der 53-jährige Gemeindepädagoge ist ab dem 1. Januar 2023 für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden in den evangelischen Kirchengemeinden Hachenburg, Altstadt, Kroppach und Alpenrod zuständig.

Johannes Sou ist ab Januar in der Konfirmandenarbeit in Hachenburg, Altstadt, Kroppach und Alpenrod tätig. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek)

Hachenburg. „Der Konfirmandenunterricht ist eine Chance, die gemeinsame Zeit gut zu nutzen, um die Jugendlichen für den Glauben und vielleicht sogar die aktive Mitarbeit in der Kirche zu interessieren“, sagt der Pädagoge. Johannes Sou ist in Korea geboren, aber bereits als Grundschüler nach Deutschland gekommen. Er wuchs in Bad Homburg auf, besuchte die Schule in Friedrichsdorf und studierte anschließend an der Evangelischen Fachhochschule in Darmstadt Religionspädagogik. Im Anschluss arbeitete er in der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Kriftel als Gemeindepädagoge und in koreanischen Gemeinden in Frankfurt und Saarbrücken als Jugendreferent und Pastor. Dazwischen lagen mehrjährige Aufenthalte in Korea, wo Sou unter anderem Theologie studierte.



„Für mich ist wichtig, dass ich im Blick habe, was die Jugendlichen interessiert und so ihre Gaben und Kompetenzen entdecke“, sagt Sou. „Ich möchte die Arbeit zukunftsorientiert und kreativ gestalten und aktiv zum Glauben einladen. Ich kann nur Impulse geben, aber darauf freue ich mich.“ Im Evangelischen Dekanat Westerwald sind im Zuge von Regionalisierungen Nachbarschaftsregionen für den gemeindepädagogischen Dienst entstanden. Die Nachbarschaftsregion Hachenburg setzt sich aus den Kirchengemeinden Hachenburg, Altstadt, Alpenrod und Kroppach mit insgesamt rund 8.000 Gemeindemitgliedern zusammen. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verdächtiges Fahrrad in Luckenbach: Polizei sucht Eigentümer

Luckenbach. Gegen 16.30 Uhr am Freitag begegnete eine Streife in Luckenbach einem Mann, der kurz zuvor nach einer Kontrolle ...

Nächtlicher Wohnhausbrand in Arzbach: 71-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert

Arzbach. Gegen 23.06 Uhr wurde die Polizeidirektion Montabaur über den Brand informiert. Die schnell vor Ort eintreffenden ...

Bedarfsplanung muss reformiert werden: 123 Bewerbungen auf 9,5 psychotherapeutische Sitze

Mainz. Das Interesse ist riesig, der Bedarf der Patienten auch. Die derzeitige Bedarfsplanung lässt aber aktuell nicht mehr ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

ADG verleiht Förderpreise 2024 an sieben junge Talente und unterstützt Lehrerprojekt

Montabaur. Es ist eine langjährige Tradition der ADG, einmal im Jahr besonders talentierte Schüler der Heinrich-Roth-Realschule ...

B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt... mit einem weihnachtlichen Job-Angebot für Klimakleber!

Ohne Witz, so ein Arrangement hätte doch nur Vorteile! So eine gemütliche Zimmerecke in einem auf Wunsch nur mit Teelicht-Öfen ...

Weihnachtsbräuche neu entdeckt: Vom Mistelzweig bis zu Gewürzgurke und Christklotz

Region. Der Kuss unter dem Mistelzweig gehört zu den recht bekannten Bräuchen und ist in vielen europäischen Ländern sowie ...

Willmenrod: Einbruch in ein Einfamilienhaus

Willmenrod. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Westerburg ...

Jugend forscht im Gymnasium im Kannenbäckerland: Unterstützung für den Nachwuchs

Höhr-Grenzhausem. Lina Ruhfus-Hartmann untersuchte so bereits, wo die Katze im Garten bevorzugt ihr Geschäft macht und wie ...

Schmitt: Rund 740.000 Euro für neues Gewerbegebiet in Hahn am See

Hahn am See. "Die Entwicklung des geplanten Gewerbe- und Industrieparks Hahner Stock wird mit der Landesförderung zeitnah ...

Kartenvorverkauf für die Gala-Kappensitzungen des Hundsänger Carnevalverein

Hundsangen. Der Verein lebt von der Geselligkeit bei den Veranstaltungen, aber auch bei den gemeinsamen Proben und internen ...

Werbung