Werbung

Pressemitteilung vom 23.12.2022    

Jugend forscht im Gymnasium im Kannenbäckerland: Unterstützung für den Nachwuchs

Auch in ihrem achten Jahr bei Jugend forscht hat Lina Ruhfus-Hartmann, Schülerin der Stufe 11 des Gymnasiums im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen, wieder kreative Ideen. Nachdem sie bereits in den vergangenen Jahren viele Forschungen gestartet hat, liegt dieses Jahr der Fokus auf dem Glukose- und Insulingehalt, beeinflusst durch das Essverhalten.

Lina Ruhfus-Hartmann erhielt für ihr laufendes Projekt für Jugend forscht einen Zuschlag von Höhe von 500 Euro. (Foto: privat)

Höhr-Grenzhausem. Lina Ruhfus-Hartmann untersuchte so bereits, wo die Katze im Garten bevorzugt ihr Geschäft macht und wie hoch die Keimbelastung auf der Zahnbürste ist. Dieses Mal möchte sie untersuchen, wie sich der Glukose- und Insulingehalt im Blut durch verschiedene Ernährungsweisen und Verhaltensweisen beeinflussen lassen. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen sei ein niedriger Glukosegehalt im Blut wichtig, um das Altern des Körpers zu verringern, aber vor allem könne damit auch die Gefahr für Diabetes Typ 2 verringert werden.

Um ihre Studien durchzuführen, braucht sie neben viel Zeit und Fachwissen dieses Mal auch teure Messgeräte. Erfreulicherweise hat sich bereits zum zweiten Mal der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz und die Sparkasse Westerwald-Sieg bereit erklärt, Lina finanziell zu unterstützen. Durch Frau Hölzemann-Gösel wurde Lina am 15. Dezember im Gymnasium im Kannenbäckerland die großzügige Unterstützung im Wert von 500 Euro übergeben. Sowohl Lina als auch ihre betreuende Lehrerin Susanna Molitor freuen sich sehr über diese Unterstützung. Nun kann Lina sich auch an die praktische Arbeit begeben. Da ihre Untersuchungen sehr aufwendig sind und Lina viele Ideen für Studienfragen rund um dieses Thema hat, wird sie mit der Arbeit erst beim Jugend forscht-Wettbewerb im Jahr 2024 antreten.



Wenn Sie sich bis dahin aber bereits für Linas Untersuchungsergebnisse oder eines ihrer zahlreichen anderen Projekte interessieren, können Sie gerne ihren Blog www.lottermeier.de besuchen. (PM)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Neuer evangelischer Gemeindepädagoge in Hachenburg

Hachenburg. „Der Konfirmandenunterricht ist eine Chance, die gemeinsame Zeit gut zu nutzen, um die Jugendlichen für den Glauben ...

Nicole nörgelt... mit einem weihnachtlichen Job-Angebot für Klimakleber!

Ohne Witz, so ein Arrangement hätte doch nur Vorteile! So eine gemütliche Zimmerecke in einem auf Wunsch nur mit Teelicht-Öfen ...

Weihnachtsbräuche neu entdeckt: Vom Mistelzweig bis zu Gewürzgurke und Christklotz

Region. Der Kuss unter dem Mistelzweig gehört zu den recht bekannten Bräuchen und ist in vielen europäischen Ländern sowie ...

Schmitt: Rund 740.000 Euro für neues Gewerbegebiet in Hahn am See

Hahn am See. "Die Entwicklung des geplanten Gewerbe- und Industrieparks Hahner Stock wird mit der Landesförderung zeitnah ...

Kartenvorverkauf für die Gala-Kappensitzungen des Hundsänger Carnevalverein

Hundsangen. Der Verein lebt von der Geselligkeit bei den Veranstaltungen, aber auch bei den gemeinsamen Proben und internen ...

Fröhliche Weihnachten! Wie die Kuriere die Festtage verbringen - Ein persönlicher Gruß

Peter Blaeser, Verlagsleitung
In diesem Jahr brechen wir etwas mit der Tradition, den Weihnachtsbaum erst zum Heiligabend ...

Werbung