Werbung

Nachricht vom 13.12.2022    

Lichterfahrt der Traktoren in Malberg: Großer Andrang am Wahrzeichen der Gemeinde

Von Klaus Köhnen

Mit einer großen Anzahl an Traktoren konnte die Fahrt am Sonntag (11. Dezember) in Malberg starten. Mehr als 25 Traktoren waren angemeldet worden. Die Zahl der notwendigen Anmeldungen (15) war, so die Organisatoren, bereits am ersten Tag erreicht worden. Mehrere Hundert Besucher tummelten sich am Barbaraturm, um sich das Spektakel anzuschauen.

Der höchste Advenntskranz der Region auf dem Barbaraturm (Bilder: kkö)

Malberg. Die imposant illuminierten Traktoren aller möglichen Größen trafen sich am Festplatz in Malberg. Teilnehmer kamen nicht nur aus dem Bereich der Gemeinde, sondern weit darüber hinaus. Die weiteste Anfahrt hatten wohl die Teilnehmer aus Alpenrod und Nistertal. Bei der Fahrt der beleuchteten Traktoren durch den Ort wurden sie von begeisterten Zuschauern gefeiert. Am Barbaraturm, dem Wahrzeichen von Malberg, sammelten sich derweil mehrere Hundert Besucher, die die Ankunft der beleuchteten Traktoren erleben wollten. Die beiden kleinen Parkflächen in der Nähe waren bereits weit vorher besetzt. Die Technik stellten die Veranstaltungstechnik Moll und die Agentur MyDearCaptain zur Verfügung. Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain unterstütze das ehrenamtliche Engagement, wie die Organisatoren mitteilten.

Im Ort und natürlich besonders am Ziel der Fahrt konnten sich die Organisatoren über die glänzenden Augen der Kinder freuen. Auch die erwachsenen Besucher hatte teilweise Tränen in den Augen. Dies, so war zu hören, lag nicht nur an der Kälte. Die Teilnehmenden hatten sich sehr viel Mühe gegeben, die Traktoren zu schmücken. Begleitet wurde der Tross von Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Rosenheim. Der Nikolaus war natürlich ebenso dabei wie der Ausschank von Glühwein für die Großen. Für den Nikolaus hatte Jörg Müller von den REWE-Standorten in Gebhardshain und Elkenroth für Naschereien gesorgt. Leander Moll konnte dann als Nikolaus, unterstützt durch einen Engel, die Kinder beschenken.



Die Verantwortlichen, die in diesem Jahr dieses Event mit eigenen finanziellen Mitteln organisiert haben, planen bereits für 2023. Viele der Teilnehmer aus diesem Jahr wollen dann wieder dabei sein. Die Technik der LED-Leuchten solle noch verbessert werden, so einige der Besitzer der Gefährte. Alle Besucher waren sich einig, dass dies eine Veranstaltung ist, die wiederholt werden muss. (kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus Lichtheck

Ransbach-Baumbach. Bürgermeister Michael Merz begrüßte die Kameraden der drei Wehren, den Wehrleiter, die Vertreter der Politik ...

Zarte und gewaltige Töne im Stadthaus Selters: Mit Violine und Klavier rund um die Liebe

Selters. Ob Wiener Kaffeehausmusik, tief dramatische Romantik oder virtuoser Tango: als "duoW" erfüllten die beiden Musikerinnen ...

Erfolgreiche Kontrolltage in Rheinland-Pfalz: Autobahnpolizei zieht positive Bilanz

Heiligenroth. Die "Mobilen Kontrolltage" fanden auf den Bundesautobahnen A3, A61 und A48 im Einflussbereich des Polizeipräsidiums ...

Vermisster Mönch aus Boppard wieder aufgetaucht

Region. Der thailändische Mönch, der seit dem 14. Mai als vermisst galt (Die Kuriere berichteten), ist am Freitagmorgen (17. ...

Eine Orgel, zwei Organisten, vier Hände: Orgelkonzert in Neunkirchen

Neunkirchen. Der Kirchengemeinde, die seit vielen Jahren einer großen Anzahl von Musikliebhabern, Konzerte im Ambiente der ...

Weitere Artikel


2. Wäller Fahrradkongress in Montabaur - Planungen bereits in vollem Gange

Montabaur. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur für 2023 und darüber hinaus haben ...

Hachenburg: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit leichtverletzter Person

Hachenburg. Die Strecke auf der L 288 zwischen Hachenburg und Alpenrod war für circa eine Stunde vollgesperrt. Ein 45-jähriger ...

"Handwerkszeit im Westerwaldkreis" – Projektfortsetzung beschlossen

Westerwaldkreis. Bernd Hammes, HwK-Geschäftsführer im Bereich Berufsbildung, und Katharina Schlag, wfg-Geschäftsführerin, ...

Buchtipp: „Waffelstillstand“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Die Hauptrolle hat wieder die Protagonistin des ersten Bands, der rothaarige Wirbelwind Maxie inne. Sie ...

Straßenbauarbeiten auf der K 47 bei Oberrod abgeschlossen

Oberrod. Die Ausbauarbeiten auf der K 47 zwischen Oberrod und der hessischen Landesgrenze sind fertiggestellt. Der Westerwaldkreis ...

Hachenburg: Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Hachenburg. Der Unfallverursacher setzte anschließend die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise ...

Werbung