Werbung

Nachricht vom 13.12.2022    

Buchtipp: „Waffelstillstand“ von Doris Manroth

Von Helmi Tischler-Venter

Die Fortsetzung ihres Frauenromans über die Frauen namens Engel hat die in Windhagen lebende Autorin als Weihnachtsroman geschrieben, in dem es wieder um die Liebe geht. Schauplätze sind Köln und ein fiktives, romantisches Burghotel am Rhein vor den Toren Kölns. Die Kapitel sind wie bei einer Adventskalender-Geschichte von 1 bis 25 nummeriert.

Buchtitel

Dierdorf/Windhagen. Die Hauptrolle hat wieder die Protagonistin des ersten Bands, der rothaarige Wirbelwind Maxie inne. Sie arbeitet in der Verwaltung des Burghotels. In der Vorweihnachtszeit vertritt sie zusätzlich krankheitsbedingt ausgefallenes Personal.

Ihre Nichte Helen kommt von einer zwölfmonatigen Arbeitszeit als Konditorin in einem Luxushotel aus Dubai zurück. Sie wird von der gesamten Familie und ihrem Freundeskreis herzlich willkommen geheißen in einem Kölner Brauhaus. Zusammen mit ihrer Cousine und Mitbewohnerin Ida, Maxies Tochter, hat sie sich im Drei-Sterne-Lokal Frederik’s beworben. Mit dessen neuem Besitzer legt sich Helen an, und so scheint der Zukunftstraum der beiden jungen Frauen zu platzen.

Maxies Sohn Luis informiert Ida und Helen über die personelle Notsituation, und die beiden Damen springen sofort im Burghotel ein, um Maxie etwas zu entlasten. Das Hotel gehört Olli Kirschbaum, der zugleich in Köln eine Schreinerei führt. Olli ist seit einem Jahr mit Maxies Schwager Jaques verheiratet, einem schicken Grundschullehrer. Olli möchte seinen Mann beim alljährlichen Familienweihnachtsfest auf der Burg mit einem erneuten Antrag und einer glanzvollen Feier als Ersatz für die im Feuer untergegangene Original-Hochzeitsfeier überraschen. Nun müssen alle Familienmitglieder diesen Plan vor Jaques geheim halten.



Es finden viele verschwörerische Telefonate statt, denn auch Jaques will seinen Partner mit einem besonderen Geschenk überraschen. Und da Olli sich durch seine undiplomatische Art mit Helen und Ida gestritten hat und dazu Maxie dem umtriebigen Olli die Leviten liest, dass er sich zu wenig um den gutmütigen Jaques kümmere, muss der Hotelchef bangen, ob sein Hochzeitsplan funktionieren wird. Tatsächlich gibt es einige Änderungen und kleine Katastrophen vor dem absehbaren Happy End.

Als Zusatzgeschenk hängt Doris Manroth das Rezept für die leckeren Weihnachtswaffeln an, die den Waffenstillstand in einen Waffelstillstand verwandeln.

Das Taschenbuch ist erschienen bei Books on Demand, ISBN 978-3-7407-1659-2. (htv)


Mehr dazu:   Buchtipps  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Lichterfahrt der Traktoren in Malberg: Großer Andrang am Wahrzeichen der Gemeinde

Malberg. Die imposant illuminierten Traktoren aller möglichen Größen trafen sich am Festplatz in Malberg. Teilnehmer kamen ...

2. Wäller Fahrradkongress in Montabaur - Planungen bereits in vollem Gange

Montabaur. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur für 2023 und darüber hinaus haben ...

Hachenburg: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit leichtverletzter Person

Hachenburg. Die Strecke auf der L 288 zwischen Hachenburg und Alpenrod war für circa eine Stunde vollgesperrt. Ein 45-jähriger ...

Straßenbauarbeiten auf der K 47 bei Oberrod abgeschlossen

Oberrod. Die Ausbauarbeiten auf der K 47 zwischen Oberrod und der hessischen Landesgrenze sind fertiggestellt. Der Westerwaldkreis ...

Hachenburg: Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Hachenburg. Der Unfallverursacher setzte anschließend die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise ...

Montabaur: PKW stieß mit junger Fußgängerin zusammen

Montabaur. Eine 17-jährige Fußgängerin querte in dem Augenblick, als die Pkw-Fahrerin abbog, die Fahrbahn an der Überquerungshilfe ...

Werbung