Werbung

Pressemitteilung vom 08.12.2022    

13 Verkehrsunfälle und ein Dank an die couragierten Ersthelfer

Im Zeitraum von Mittwochmorgen (7. Dezember) bis Donnerstagmorgen (8. Dezember) sind im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus 13 Verkehrsunfälle gemeldet worden. Bei zwei Verkehrsunfällen erlitten Beteiligte Verletzungen, ansonsten kam es zu erheblichen Sachschäden.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay)

Straßenhaus. Am frühen Mittwochmorgen kam es in Höhe der Lichtzeichenanlage in der Raiffeisenstraße in Straßenhaus zu einem Auffahrunfall. Die Geschädigte erlitt hierbei eine leichte Verletzung. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf einen Betrag im unteren 5-stelligen Bereich geschätzt.

Um 7.37 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 265 zwischen Linkenbach und Puderbach gemeldet. Die allein beteiligte Fahrzeugführerin verlor auf der regennassen und abschüssigen Fahrbahn im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den angrenzenden Straßengraben und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Der Pkw kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Stehen. Die leicht verletzte Fahrerin im mittleren Erwachsenenalter wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entstand Totalschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihr wurden eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. An der Unfallstelle und in einem mitgeführten Rucksack sind zudem Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden.



Am Nachmittag wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus um 15.55 Uhr über den Notruf ein Verkehrsunfall mit einem überschlagenen Pkw auf der Landesstraße 272 zwischen Asbach und Bennau gemeldet. Der Fahrer im höheren Erwachsenenalter befuhr die Landesstraße in Richtung Asbach. Circa 300 Meter vor der Einmündung nach Drinnhausen kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Pkw überschlug sich auf dem angrenzenden Gefälle und blieb etwa vier Meter tiefer als die Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die beiden schwer verletzten Insassen sind durch Ersthelfer aus dem Pkw geborgen und betreut worden, bis sie den Rettungssanitätern und einem Notarzt übergeben wurden. Im Anschluss erfolgte der Transport in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrbahn wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt und der Verkehr weiträumig umgeleitet. Neben der Polizei waren ärztlichen Rettungskräfte, die freiwilligen Feuerwehren Asbach, Buchholz (WW) und Neustadt (Wied) im Einsatz.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Ersthelfern für ihren couragierten Einsatz beim Retten der verletzten Insassen aus den Fahrzeugwracks, sowie den anschließenden Betreuungen an den Unfallstellen.

Bei den übrigen elf Verkehrsunfällen blieb es bei Sachschäden. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei sucht Zeugen nach ungelöschtem Lagerfeuer im Wald bei Unnau

Unnau. Am späten Nachmittag wurde in einem Waldgebiet oberhalb vom Schwimmbad in Unnau eine Rauchentwicklung gemeldet. Zeugen ...

Trunkenheitsfahrt in Stahlhofen am Wiesensee: 43-Jährige Fahrerin bei Verkehrskontrolle gestoppt

Stahlhofen am Wiesensee. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße ...

Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Weitere Artikel


Zoll warnt vor Gefahren bei Silvesterfeuerwerk: Schon beim Kauf auf Sicherheit achten

Region. Insbesondere in den Tagen vor Silvester werden Feuerwerkskörper unbekannter Herkunft oder mit mangelnder Verarbeitung ...

Altglas trennen leicht gemacht: Was gehört wohin und was darf alles in die Container?

Region. Daher erfolgt die Trennung an den Glascontainern in die drei Farben Weiß, Braun und Grün. Andersfarbiges Behälterglas ...

SPD Wirges ehrt langjährige Mitglieder

Wirges. Entsprechend viele Jubilare konnten für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue mit Ehrennadeln und Ehrenurkunden ...

"Slow Turtle Trio" beeindruckte in Montabaur mit Bebop und Modern Jazz

Montabaur. Die Werke waren unter anderem aufgemischt mit einer Reihe eigener Kompositionen aus der Feder von Patrik Leuschner ...

Bei Auffahrunfall auf A 48 bei Ebernhahn wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt

Ebernhahn. Die Autobahnpolizei ist am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten ...

Über zwei Millionen Kindergeldfälle wechseln zur Familienkasse der Agentur für Arbeit (BA)

Region. Mit dem "Gesetz zur Beendigung der Sonderzuständigkeit der Familienkassen des öffentlichen Dienstes" leitete die ...

Werbung