Werbung

Pressemitteilung vom 07.12.2022    

Corona-Pandemie: Impfstelle Westerwald-Sieg in Hachenburg schließt

Nach einem Jahr und beinah 11.000 Impfungen ist Schluss: Die Impfstelle Westerwald-Sieg in Hachenburg schließt ihre Pforten. Am Donnerstag, 15. Dezember, besteht zum letzten Mal die Möglichkeit, sich in der in Kooperation der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis betriebenen Einrichtung impfen zu lassen.

(Symbolfoto)

Hachenburg. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen haben viele Impfzentren, die im Zuge der Corona-Pandemie eingerichtet worden waren, die Einstellung ihrer Arbeit angekündigt. Der Bund und das Land Rheinland-Pfalz hatten das Ende dieses Angebots zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen. So ist es nicht überraschend, dass nach einem Jahr und 10.762 Impfungen (Stand: 5. Dezember) auch die Impfstelle Westerwald-Sieg in Hachenburg schließen wird. Betrieben wurde sie in Kooperation der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis.

In den vergangenen Wochen und Monaten war die Nachfrage nach Impfungen gegen das Corona-Virus in der kommunalen Impfstelle deutlich zurückgegangen, sodass die Öffnungszeiten bereits sukzessive verringert worden waren. Am 15. Dezember besteht nun zum letzten Mal die Möglichkeit, sich in den ehemaligen Räumen der Graf-Heinrich-Realschule in Hachenburg impfen zu lassen.

Angeboten werden Corona-Schutzimpfungen für Erwachsene und Jugendliche ab dem Alter von zwölf Jahren entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung. Verimpft wird auch der an die BA.4 und BA.5 Variante angepasste Impfstoff Comirnaty von BioN-Tech/Pfizer.

Wichtig: Eine Anmeldung über das Impfportal des Landes ist erforderlich.
Mitzubringen sind:
ein Lichtbildausweis
gegebenenfalls der Nachweis über bereits erfolgte Coronaschutz-Impfungen
der Impfpass (wenn vorhanden)
bei Minderjährigen muss ein Erziehungsberechtigter dabei sein.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Impfstelle Westerwald-Sieg befindet sich in der früheren Graf-Heinrich-Realschule in Hachenburg (Am Schwimmbad 2), sie ist barrierefrei erreichbar. In unmittelbarer Nähe gibt es ausreichend Parkplätze. Vom Parkplatz aus sind es etwa 200 Meter Fußweg bis zum Eingang.

Darüber hinaus sind weiterhin die Impfbusse unterwegs. Die genauen Standorte und Zeiträume der Impfbusse sind online einsehbar.



(Pressemitteilung des Westerwaldkreises)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür - Polizeidirektion Montabaur lädt ein

Montabaur. Am Sonntag, 23. Juni, lädt die Polizeidirektion Montabaur zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 13 und 18 ...

Regionale Stromunterbrechung wegen Wartungsarbeiten im Mittelrhein-Gebiet

Wallmerod/Boden/Moschheim. Die geplanten Arbeiten am Stromnetz werden auch Auswirkungen auf Hahn am See, Ettinghausen, Niederahr ...

14-Jähriger verletzt: Unfall mit Fahrerflucht auf Supermarkt-Parkplatz in Montabaur

Montabaur. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr morgens, auf dem Parkplatz des Norma-Supermarktes in der ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Ambulante Versorgung auf Rädern: Mobile Arztpraxen bald auch im Westerwald unterwegs?

Mainz. In entsprechenden Regionen kommen die Mobilen Arztpraxen zum Einsatz. Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium ...

"Sparkassen Fair Play Soccer Tour": Stadionstimmung mit Fußballlegende René Tretschok in Betzdorf

Betzdorf. René Tretschok, ehemaliger Bundesligaspieler bei verschiedenen Vereinen, hat in seiner Fußballerkarriere in relativ ...

Weitere Artikel


Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke - Pflicht oder Kür?

Region. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 ...

Wegen Jagd: Straßensperrung K 166 Untershausen

Untershausen. Wegen der revierübergreifenden Jagd erfolgt die Sperrung von 10 bis 17 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die ...

Berufswunsch Kriminalbeamter? Infoveranstaltung der Kriminalpolizei Montabaur

Montabaur. Ansprechpartner für Fragen rund um Einstellung und Bewerbungsverfahren für ein
Hochschulstudium bei der Polizei ...

"Gemeinsam für den Frieden" - Bundeswehrsoldaten sammelten Spenden in Rennerod

Rennerod. Stabsfeldwebel Michael Lück und Bürgermeister Gerrit Müller nutzten die Spendenübergabe der Verbandsgemeinde Rennerod, ...

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region ...

Über Scheuerfeld bis nach Langenbach: Holzanlieferung auf der Schiene?

Altenkirchen/Langenbach. Die Natur bemächtigt sich langsam aber sicher der Trasse, auf der einst Züge unterwegs waren zwischen ...

Werbung