Werbung

Pressemitteilung vom 06.12.2022    

Jugendbahnhof Bad Marienberg überzeugt mit tollem Angebot

Ob eine Heldinnenreise, erlebte Achtsamkeit, verschiedene Konzerte, Kochabende, kompetente Hausaufgabenbetreuung oder einfach ein offenes Ohr. Der Jugendbahnhof in Bad Marienberg bietet für alle Kinder und Jugendliche in der Verbandsgemeinde ein buntes Programm.

Gemeinsam mit dem Team des Jugendbahnhofes und den Jugendlichen tauschten sich die CDU-Kommunalpolitiker aus. (Foto: CDU Gemeindeverband Bad Marienberg)

Bad Marienberg. Wie die CDU in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg in einer Pressemeldung mitteilt, nahmen die Fraktionen und der Gemeindeverband das 40. Jubiläum der Jugendeinrichtung zum Anlass, um sich vor Ort ein erneutes Bild von der Arbeit zu verschaffen. Laut Meldung informierten sich die Kommunalpolitiker im Austausch mit Elke Keller sowie dem Team des Jugendbahnhofes über die vielseitigen Angebote. Dabei wurde laut Mitteilung schnell klar, dass die geleistete Jugendarbeit als Baustein für die hohe Lebensqualität in der Verbandsgemeinde unverzichtbar ist. "Neben dem Rahmenprogramm wird hier vor allem individuell auf die Bedürfnisse der Jugend eingegangen", so Verbandsgemeinderatsmitglied Marvin Kraus, der auch ehrenamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde ist.

Elke Keller zeigte in einem Vortrag auf, dass die vergangenen zwei Jahre für die Jugendlichen nicht einfach waren. "Erst hatten wir es mit massiven Kontaktbeschränkungen im Zuge der Pandemie und jetzt mit einem Krieg in der Ukraine und einer Energiekrise zu tun", so Leiterin. Das Team ist froh darüber, auch in schwierigen Zeiten eine vertrauensvolle Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche zu sein. "Wir geben der Jugend gerne einen Ort, in der man eine unbeschwerte Zeit mit Freunden verbringen kann und schenken auch jederzeit bei Bedarf unsere Aufmerksamkeit", ist die Sozialpädagogin stolz.



Susanne Massow, die Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, nutzte gemeinsam mit Gerd Schimmelfennig, dem Vorsitzenden der Stadtratsfraktion, den Besuch als Chance, um Elke Keller und Claudia Göhlert für die geleistete Arbeit mit einem Blumenstrauß und ein paar Marmer Taler zu danken. "Wer seit 20 Jahren und noch länger so viele verschiedene Kinder und Jugendliche begleitet, unterschiedliche Entwicklungen fördert und für Kinder stets eine kompetente Anlaufstelle bietet, dem muss man einfach mal Danke sagen", so Massow.

Die beiden Damen zeigten sich erfreut über diese kleine Anerkennung. Machten gegenüber den Christdemokraten aber auch deutlich, dass die Arbeit trotz verschiedener und ständig wechselnder Herausforderungen erfüllend sei. "Seit mehr als 20 Jahren dürfen wir sehen, wie aus Kindern erwachsene Menschen werden und können sie auf dem Weg ein paar Jahre begleiten."

Der Jugendbahnhof befindet sich seit 40 Jahren als zentrale Anlaufstelle in der Bahnhofstraße 15 in Bad Marienberg. So steht er allen Kindern und Jugendlichen aus der Stadt und den 17 Dörfern zur Verfügung. Über das Programm kann man sich auf der Internetseite: www.jugendbahnhof-bad-marienberg.de informieren. Das Team von Elke Keller und Claudia Göhlert steht auch telefonisch unter: 02661 63270 zur Verfügung. (PM)


Mehr dazu:   CDU   Kinder & Jugend  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Positive Stimmen zum möglichen Beitritt der VG Ransbach-Baumbach zum Klimapakt

Ransbach-Baumbach. "Wir haben uns intensiv mit Zukunftsthemen beschäftigt. Wir wollen und werden zukunftsorientiert arbeiten ...

CDU-Impulse: "Wintersport im Westerwald - ein Vergnügen mit Zukunft?"

Westerwaldkreis. In einer Pressemitteilung weist CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel darauf hin, dass in den letzten ...

Engagierte Arbeit des CDU-Kreisgeschäftsführer Harald Orthey gewürdigt

Westerwaldkreis. "Harald Orthey ist ein geschätzter Ansprechpartner der Westerwald-Partei nach innen und außen", so die CDU-Kreisvorsitzende ...

Sabine Bätzing-Lichtenthäler lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Virtuellen Mittagspause" ein

Region. "In dieser Mittagspause dreht sich alles um die Menschenwürde", so die heimische Abgeordnete, die den Künstler Knoblauch ...

CDU-Abgeordnete sprechen sich für Entlastung der Unternehmen aus

Ransbach-Baumbach/Westerwaldkreis. Dies liegt unter anderem auch an den innovativen Produktionsverfahren, wie beim Besuch ...

SPD-Bundestagsfraktion vor Ort in Rennerod: "Gut (aus)gerüstet?"

Rennerod. Unter dem Titel "Gut (aus)gerüstet? - Unsere Bundeswehr, das Geld und der Preis der Sicherheit in der Zeitenwende" ...

Weitere Artikel


Energiekrise im Fokus: FWG Westerwald informiert sich über aktuelle Situation

Ransbach-Baumbach. Durchaus neugierig betraten die Teilnehmer des Firmenbesuchs das riesige Fabrikgebäude der Produktionsstätte ...

Wenn der Nikolaus mit seinem zweirädrigen "Rentier" durch Wahlrods Straßen zieht

Wahlrod. Mit entsprechender Weihnachtsmusik konnten so fast 40 Kinder den kleinen Nikolaus-Zug bestaunen, auch mancher Erwachsene ...

Herschbacher Delegation zu Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Pleudihen-sur-Rance

Herschbach. Die bunt gemischte Delegation aus Herschbach verbrachte zwei tolle Tage auf dem Weihnachtsmarkt, die jeweils ...

Zehnter Sparda Cup in Siershahn bot Jugendfußball vom Allerfeinsten

Siershahn. Wenn aktuelle oder ehemalige Bundesligisten sowie Teams der Zweiten Bundesliga ihre U11- und U13-Teams nach Siershahn ...

Rechten Stimmungsmachern die "Gelbe Hand" zeigen - Aufruf für Azubi-Preis

Region. "Ob auf der Baustelle, in der Gebäudereinigung oder im Blumengeschäft – Menschen unterschiedlicher Herkunft kommen ...

Unfallflucht nach Parkplatzrempler in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Montag, dem 5. Dezember, parkte zwischen 15.15 Uhr und 15.40 Uhr ein dunkler Skoda Kodiaq mit Westerwälder-Kennzeichen ...

Werbung